Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Mi 1. Mai 2019, 14:56

In 2 Monaten ist es so weit und es ist Zeit, dass ich mal wieder einen Zwischenstand abgebe.

Wir sind seit Monaten an den Vorbereitungen für die Tour. Der Twizy musste um 12V-Buchsen und Innenlicht erweitert werden. Wir haben nun zentrales WLAN an Bord (eine SIM-Karte für alle Geräte) und am Anhänger hängen nun ein Ersatzrad für den Twizy und 2 Räder für den Anhänger.
Der von mir im Dezember bestellte Generator musste zwischenzeitlich repariert werden und kam noch kaputter zurück, weshalb wir in den sauren Apfel beissen und einen weiteren Generator kaufen mussten. Hey, wir fahren nach Island, da kommt es auf ein paar Euro nicht mehr drauf an. ;)

Die grobe Route ist vorgegeben, wir kommen am 11. Juli, nach dem obligatorischen Stopover auf den Faröern, in Seyðisfjörður an, haben 3 Wochen und wollen dann im Uhrzeigersinn fahren. Wir werden voraussichtlich nicht nach Snæfellsnes und nicht in die Westfjorde fahren und stattdessen mehr Zeit im Norden und Nordosten verbringen. Einerseits, weil wir da bislang noch nicht so viel Zeit verbracht haben, andererseits, weil es von der möglichen Ladeinfrastruktur her einfacher sein könnte, dort oben Umwege zu fahren. Wir werden das vor Ort vom Straßenzustand und dem Wetter abhängig machen.
Unser Tagesziel sind rund 100km, das bedeutet, dass wir mindestens einmal zwischenladen müssen. Es wird aber auch Tage geben, wo wir mehr oder weniger fahren werden oder müssen.

Mit Hilfe der Satellitenbilder von Google Maps haben wir versucht, die Strecken zu identifizieren, auf denen es schwierig werden könnte, zu laden. Es gibt so einige, bei denen zwei theoretische Ladepunkte weiter als 50km auseinanderliegen. Hier müssen wir den Generator anschmeissen oder uns notfalls abschleppen lassen und darüber den Twizy wieder aufzuladen.

Wir werden auf jeden Fall über Nacht laden müssen und sind somit auf Strom am Camping-Platz angewiesen.

Wie sind denn die Camping-Plätze in der Regel (wenn es sowas wie eine Regelmäßigkeit gibt) ausgestattet? Gibt es Küchen oder Kochgelegenheiten? Ich nehme an, man muss bzw. sollte seine eigenen Töpfe bzw. Pfannen mitnehmen, oder? Gibt es sonst noch etwas, was empfehlenswert oder notwendig wäre?
Wir haben etwas Erfahrungen mit Campingplätzen in Norwegen, im schwedischen Fjäll und am Laugavegur. Leider gibts da nur geringe Schnittmengen. Überall wars anders und von der Infrastruktur unterschieden sich alle.

Die nächsten Wochen werden wir damit verbringen, die Ausrüstung zu komplettieren. Mein Sohn ist derzeit in einer Wachstumsphase und wir müssen wohl noch ein wenig warten, bis wir Kleidung und Schuhe für ihn kaufen können.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns auf der Tour ansprechen würdet, solltet Ihr auch in Island unterwegs sein. Ich denke, ihr erkennt uns sofort.

Wir freuen uns schon sehr auf die Tour!


Viele Grüße
Matthias
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 113
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Soulfari » Mi 1. Mai 2019, 17:24

Hey, da hast du in Akureyri schon mal einen großen Fan - mein Mann verschlingt alles, was das Internet über E-mobilität hergibt :mrgreen:

Lass uns doch wissen, wenn du im Anflug auf Akureyri bist, vielleicht können wir uns treffen :)
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 248
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Vaðfuglar » Mi 1. Mai 2019, 18:11

Ich musste ja erst mal googeln, was ein Twizy überhaupt ist :lol: Interessantes Gefährt! Viel Spaß damit in Island. Schreibst du einen Reisebericht und lässt uns an Deinen Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben? :P :idea:
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Mi 1. Mai 2019, 18:15

Ich habe das auf jeden Fall vor!
Benutzeravatar
Zwiggelina
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 19:36
Wohnort: Zwickau

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Zwiggelina » Mi 1. Mai 2019, 19:52

Na Hallo,

da werden wir mal die Augen offen halten. Wir kommen genau eine Woche später mit der Norönna an. Sind mit einem knallroten VW-Bus unterwegs, Kennzeichen geht mit „Z“ los. Ansprechen ebenfalls herzlich erwünscht :)
Grüße Ina und Andreas
'Der isländische Sommer ist wie ein Kühlschrank, den man sechs Wochen offen lässt. Das Licht ist die ganze Zeit an und das Gefrierfach taut, aber richtig warm wird es nie.' (Hallgrímur Helgason)
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 142
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Ruthw » Fr 3. Mai 2019, 19:34

Wenn ihr im Uhrzeigersinn fahrt, kann es gut sein, dass wir uns im Osten begegnen. Wenn dich ein kleines, weißes Camperlein mit einem LA-Kennzeichen unheimlich anblinkert, bin ich das :)

Für die Campingplätze solltet ihr unbedingt euer eigenes Kochequipment dabei haben, Manchmal gibt es Kochgelegenheiten, aber das ist Glückssache. Töpfe gibt es ganz selten.
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Do 4. Jul 2019, 21:38

So, seit letztem Sonntag sind wir unterwegs. Mit dem Twizy und dem Anhänger in einem Kleintransporter ging es quasi als Abkürzung nach Flensburg. Von dort sind wir am Montag in 3 Tagen nach Hirtshals gefahren. Das hat soweit gut geklappt. Die Ladeinfrastruktur in Dänemark erscheint mir besser, als in Deutschland zu sein.
Wir verbringen noch ein paar Tage in Hirtshals, bevor es übermorgen auf die Norröna geht.

Bislang konnten wir ohne 'betteln' laden, ich bin gespannt, wie das auf Island sein wird. Immerhin hat es ON geschafft, seine Ladesäulen für Roaming zu öffnen. Auch die Preise scheinen nun vernünftiger zu sein (€7 statt €27 für eine Vollladung des Twizys).
Unseren ersten Tag im Twizy mit Sturm hatten wir heute auch bereits. Die fragilen Fenster haben es überlebt. Niemand ist weggeflogen, aber es hat erwartungsgemäß heftigst reingezogen.

Wir freuen uns auf Island, wir sind sehr aufgeregt!

Eine Frage noch:
Man kann auf der Norröna Internet buchen. Zumindest auf der Rückfahrt ist das dann nicht zu teuer. Weiss jemand, wie die Qualität und der Durchsatz ist? Es geht mir nicht darum, Filme zu streamen, aber wenn die Daten nur durchtröpfeln und keine Webseiten öffnen, bringt das auch nichts.
Variofahrer
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 137
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:44
Wohnort: Berlin

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Variofahrer » Do 4. Jul 2019, 22:37

Hatte mir im April d.J. auf der Norröna WLAN-Zugang gekauft. Inzwischen funktioniert das ganz gut auch in den Kabinen, zumindest kann ich das für die 6. Etage sagen. Man muss sich nicht mehr unbedingt im Bereich der Rezeption aufhalten. Die von mir besuchten Webseiten haben sich flott geöffnet, ebenso Nachrichtenseiten mit Multimedia Content. Habe den Datendurchsatz allerdings nicht gemessen. ;)
Benutzeravatar
Álfadrottning
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 23
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 12:14

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Álfadrottning » Do 4. Jul 2019, 22:55

Ich bin schon sehr auf deine Erfahrungen und Erlebnisse gespannt. Vorallem was "tanken" bzw laden, Reichweite, Fahreigenschaften usw angeht.
Góða ferð, Regina
Lífið er of dýrt til a lifa því ekki!
Benutzeravatar
Sigrid
Weiser von Thule
Beiträge: 1550
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 12:18
Wohnort: Nürnberg

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Sigrid » Fr 5. Jul 2019, 07:27

Ich sehe bei meiner Arbeit öfters ein Twizy stehen und musste letztens an euer Vorhaben denken.

Gute Fahrt.
The sky maybe falling down, but the stars look good on you ... himininn er að hrynja, en stjörnurnar fara þér vel

Ein paar meiner Bilder gibt´s da -->Flickr
Antworten