Islandrundreise Sep/Okt 19

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Antworten
sapre
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 17:41

Islandrundreise Sep/Okt 19

Beitrag von sapre » Mi 7. Aug 2019, 18:01

Hallo ihr lieben,

in einigen Wochen geht es für mich mit Familie 10 tage nach Island. Wir wollen einmal rumfahren, hatten auch kurz ans Hochland gedacht aber nachdem ich hier im Forum gelesen habe das die Hochlandpisten ab 01.10 gesperrt werden ist das vom Tisch. Ist halt schade weil ich so gerne die Askja gesehen hätte, aber als Tagestour für 4 Personen fällt die doch aus dem Budget, da muss ich wohl nochmal kommen :lol:

Aber zurück zu meiner eigentlichen Frage. Die Hochlandpisten sind gesperrt, das ist klar aber wie sieht es mit den Zufahrten zu Lanmannalaugar von Vik ausgehen aus? Zählen die zum richtigen Hochland und werden am 1.10. mitgesperrt oder bleiben die erstmal offen? Wir werden mit einem Toyota Rav4 4x4 unterwegs sein, und da ist jetzt die Frage ob wir mit dem, vorrausgesetzt die Straßen wären noch offen, nach Lanmannalaugar kommen, und wenn ja auf welcher Route.
Wir haben von der Autovermietung die Erlaubnis F-Straßen zu befahren, da wollte ich auch mal nachhören welche F Straßen für uns als Anfänger mit eben genanntem Auto Ende Sep/anfang Okt befahrbar wären, einfach um vielleicht schonmal für einen zukünftigen Hochlandurlaub zu üben.

Und dann noch eine letzte Frage. Ich habe in einem der 3 reiseführer gelesen das man auch mit normalem PKW von Blönduós kommend nach Hveravellir über die Kjölur fahren könnte, das fällt aufgrund der Hochlandpistensperrung dann wohl raus oder?

Ich hoffe ihr könnt mir einige meiner Fragen beantworten und falls der ein oder andere noch einen Insidertipp parat hat, immer her damit :)

Vielen Dank und viele Grüße
Sara

Werbung

Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1142
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Islandrundreise Sep/Okt 19

Beitrag von marled » Mi 7. Aug 2019, 19:18

Letzte Frage zuerst:
Die 35 ist inzwischen für alle Fahrzeuge befahrbar (keine F-Nummer mehr) aber nicht für alle Fahrzeuge zugelassen. Alle Autovermietungen, die ich kenne, verbieten min. das Fahren der Kjölur (35) und der Kaldidalur (550) mit normalen PKW ohne 4x4. Wenn du es trotzdem machst erlischt jeder Versicherungsschutz und die Strafen können empfindlich sein.
Landmannalaugar: das musst du einfach kurzfristig entscheiden. Schau dir am Tag vorher den Straßenzustand auf road.is an und wenn frei ist (grüne Straße), dann führt der Weg über die 26 und die 208.
Marled
fakewoodforest
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 105
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 08:02

Re: Islandrundreise Sep/Okt 19

Beitrag von fakewoodforest » Mi 7. Aug 2019, 21:55

Hallo,
Das Hochland macht nicht am 1.10. dicht - es wird erst geschlossen, wenn im Frühjahr die Schneeschmelze einsetzt. Im Herbst nach Schneefall oder starkem Regen können aber die furten deinem RAV die Grenzen aufzeigen, aber das kannst du ja tatsächlich bei Road.is und Vedur.is sehen. der leichteste Zugang ohne furten nach landmannalaugar ist von Norden von hraunejar aus. Die Anfahrt von Süden (vik) ist aber nicht dramatisch und bei kühlen Bedingungen ohne Starkregen sollte der rav4 das schaffen...im Zweifelsfall vor den größeren furt abwarten (auf ein anderes Auto warten und den Vorfahren lassen oder durchwaten).

Kjölur und Kaldidalur haben keine furten, Schnee kann aber auch hier Dir einen Strich durch die Rechnung machen.

Hochland „light“ ist die Straße nach thakgil (bei Zufahrt östlich von vik).

Viel Spaß,
Bernd
sapre
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 17:41

Re: Islandrundreise Sep/Okt 19

Beitrag von sapre » Fr 9. Aug 2019, 12:19

Vielen lieben Dank ihr beiden, dann werden wir die Bedingungen vor Ort abwarten und uns am Tag vorher informieren was noch offen ist :))
VG
Antworten