29.05.2024, 15:00 Uhr: Erneuter Vulkanausbruch bei Grindavík! Vulkanausbruch in Ortsnähe - Straßen rund um den Ausbruchsort gesperrt - Weitere Informationen hier im Forum: viewtopic.php?f=42&t=8585&start=160#p63695

Reifen bei den Mietfahrzeugen - unbedingt checken !

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Antworten
Lösche Nutzer 5780

Reifen bei den Mietfahrzeugen - unbedingt checken !

Beitrag von Lösche Nutzer 5780 » Do 1. Sep 2022, 15:44

Das ist eine - Sicherheitswarnung -

Bitte checkt vor der Übernahme von einem Mietfahrzeug die vier Reifen und wenn möglich auch den Ersatzreifen. Ich hab in den drei Monaten Island inzwischen fünf Mal angehalten, um Hilfe bei einer Reifenpanne anzubieten. Nicht immer notwendig, aber:

Es scheint keine Ausnahme zu sein, daß hier Reifen mit 1 mm Profil (oder gar keinem) gefahren werden. Mit anderen Worten: solange, bis sie platzen. So eine Situation habe ich ehrlich gesagt das letzte Mal 2019 im Iran erlebt. Für Island erstaunt es mich doch sehr. Highlight war gestern ein Fahrzeug mit einer kaputt gefahrenen Felge. Die kann nur auf einem der Vorderräder gesessen haben, der Reifen ist dann letztendlich wegen Überlastung / Ermüdungsbruch hinten geplatzt.

Insbesondere Reifen ohne Profil sind ein signifikantes Unfallrisiko. Bei Regen droht Aquaplaning (=Abflug), Reifen mit zu geringem Profil verlängern den Bremsweg oder machen eine Notbremsung unmöglich. Ein Fahrzeug, dem mit 80 oder 100 km/h der Vorderreifen platzt, ist kaum noch steuerbar.

PXL_20220831_143120414.jpg
PXL_20220831_143852622.jpg
Benutzeravatar
TOFA
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 65
Registriert: Di 28. Mai 2013, 22:03
Wohnort: Harz

Re: Reifen bei den Mietfahrzeugen - unbedingt checken !

Beitrag von TOFA » Sa 30. Sep 2023, 09:38

Ich hänge hier noch mal was dran. Hab die Erfahrung grade selbst gemacht...

Nicht nur die Reifen sollte man sich anschauen, sondern auch das, was im Kofferraum liegt, liegen sollte...

Ich hatte einen Duster von Avis. Mit 60.000km war der sicher schon am Ende seines Mietwagendaseins. Und da er sein kurzes Leben vermutlich ausschließlich auf ruppigen Straßen, gesteuert von wenig mitfühlenden Fahrern (fährt man Mietwagen anders als das eigene Auto?, ich denke ja...) verbracht hat, war er schon ziemlich mitgenommen. Aber technisch schien er in Ordnung. Da will ich nicht meckern.

Ja, das Profil war schon ziemlich runter, aber er wäre wohl noch durch den TÜV gekommen. Trotzdem wünschte ich mir auf groben Untergrund mehr Grip.

Im Kofferraum dann aber die Enttäuschung: ein wunderschönes, nagelneues Ersatzrad (kein Notrad, sondern ein vollwertiges fünftes Rad) - aber KEIN Wagenheber bzw. Werkzeug!

Nun gut, man ist auch im Hochland ja nie allein, muss man halt fragen... Aber nächstes Mal, schaue ich zuerst in den Kofferraum. Auch nachts um 1...
Schluri
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 46
Registriert: So 30. Jul 2023, 14:28

Re: Reifen bei den Mietfahrzeugen - unbedingt checken !

Beitrag von Schluri » So 1. Okt 2023, 11:08

Lach nicht, aber ähnliches haben wir indirekt erlebt als wir im Hochland waren.
Fahrzeug neben uns mit Platten und der Arme konnte den Reifen nicht wechseln da er zwar ein Ersatzrad aber keinerlei Wagenheber,Radkreuz etc hatte
Benutzeravatar
Raigro
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 270
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Reifen bei den Mietfahrzeugen - unbedingt checken !

Beitrag von Raigro » So 1. Okt 2023, 11:23

Es gibt noch eine andere Variante. Ich hatte mal bei einem Landcruiser einen Platten. Kein Problem, dachte ich, denn Wagenheber und Radmutternschlüssel waren vorhanden. Dumm nur, dass die Radmuttern am platten Reifen eine andere Größe hatten, als diejenigen, mit denen das Reserverad an der Hecktür befestigt war. :mrgreen:

Zum Glück, konnte mir jemand mit einem passenden Radmutternschlüssel aushelfen.
Benutzeravatar
TOFA
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 65
Registriert: Di 28. Mai 2013, 22:03
Wohnort: Harz

Re: Reifen bei den Mietfahrzeugen - unbedingt checken !

Beitrag von TOFA » So 1. Okt 2023, 16:15

Schluri hat geschrieben:
So 1. Okt 2023, 11:08

Fahrzeug neben uns mit Platten und der Arme konnte den Reifen nicht wechseln da er zwar ein Ersatzrad aber keinerlei Wagenheber,Radkreuz etc hatte
;) na das war aber nicht zufällig ein schwarzer Duster von AVIS?

Ich bin ja eher selten mit Mietwagen im Hochland. Aber wenn dann doch, finde ich es schon auffällig, wie oft man da Autos mit Reifenpannen sieht. Umso verwunderlicher, dass die Vermieter die Leute da ohne Werkzeug loslassen - scheint ja keine Ausnahme zu sein. Und werksmässig liegt doch automatisch bei einem Ersatzrad auch das Werkzeug dabei… Oder nicht?
Also muss doch jemand mit Absicht die Heber entfernen?
Seltsam.
Eine Verschwörung der Pannendienste? ;)
Lösche Nutzer 5780

Re: Reifen bei den Mietfahrzeugen - unbedingt checken !

Beitrag von Lösche Nutzer 5780 » Di 3. Okt 2023, 10:13

Noch ein Punkt, der selten beachtet wird ist, ob das Ersatzrad überhaupt noch Luftdruck hat. Das kann man aber bequem zwischendurch an der Tanke überprüfen. Daher gleich bei allen 5 Reifen den Luftdruck checken. Ne Checkliste bei der Übernahme oder kurz danach wäre dann wie folgt:

Reifenprofil ?
Luftdruck alle 5 Reifen ?
Wagenheber vorhanden ?
Werkzeug zum hochkurbeln und für die Radmutter vorhanden ?

Falls das Fahrzeug komplett abgefahrene Reifen hat würde ich auf ein anderes bestehen. Oder es werden sofort neue aufgezogen, was ja kein Hexenwerk ist sondern allein eine Kostenfrage für den Vermieter.
Antworten