Motorschaden

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
gunnar
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Do 12. Okt 2006, 11:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Motorschaden

Beitrag von gunnar » Mi 9. Aug 2023, 02:05

Hallo,
Wir sind gerade auf Island und uns ist bei unserem Iveco turbodaily 4x4 der Zahnriemen übergesprungen. Derzeit sind wir in Myvatn und alle bisher kontaktierten Werkstätten sind derart ausgelastet das sie uns nicht helfen können. Iveco Reykjavik würde sich den Schaden ansehen aber mit dem Transport verhält es sich wie mit den Werkstätten und wir haben echt schon viel herumtelefoniert. Habt ihr eventuell eine Idee an wen man sich wenden könnte?

Gruß
Gunnar
Benutzeravatar
Variofahrer
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 278
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:44
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden

Beitrag von Variofahrer » Mi 9. Aug 2023, 11:13

hallo Gunnar,
wir hatten 2017 in Landmannalaugar einen schaden, der vor ort nicht behoben werden konnte. MB Reyklavik hat uns diesen abschlepper besorgt: https://vaka.is/en/vehicle-transportation. sehr umsichtiger umgang mit unserem mobil (permanentallrad, h 3,50m, hochland). der hat uns vor der werkstatt abgesetzt. alles funktionierte bestens.
gunnar
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Do 12. Okt 2006, 11:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden

Beitrag von gunnar » Mi 9. Aug 2023, 12:05

Vielen Dank !

-derzeit lehnt uns jede Werkstatt ab die wir anrufen. - sie haben erst wieder Termine im September
-Die Norröna nimmt keine Fahrzeuge mit die nicht aus eigener Kraft auf die Fähre kommen
-IVECO Reykjavik würde sich den Schaden ansehen aber der Transport mit der von dir genannten Firma kostet 5000€
...
Benutzeravatar
Variofahrer
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 278
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:44
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden

Beitrag von Variofahrer » Mi 9. Aug 2023, 12:20

wie haben damals etwa die hälfte bezahlen müssen. aber es hilft ja nix. es sei denn, Du hast zeit.
IMG_2174.jpeg
Zuletzt geändert von Variofahrer am Mi 9. Aug 2023, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
NeitherErnie
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 305
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Motorschaden

Beitrag von NeitherErnie » Mi 9. Aug 2023, 12:22

Ist halt ein teures Hobby...
Bei mir hätten 30 km Abschlepperei für einen Opel in der Rheinebene auch 850 EUR gekostet. Einmal nen LKW rund um Island zu schleppen kostet eben noch etwas mehr. Wird das nicht von ner Versicherung gedeckt? ADAC?
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Benutzeravatar
Variofahrer
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 278
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:44
Wohnort: Berlin

Re: Motorschaden

Beitrag von Variofahrer » Mi 9. Aug 2023, 13:09

NeitherErnie hat geschrieben:
Mi 9. Aug 2023, 12:22
…Wird das nicht von ner Versicherung gedeckt? ADAC?
der schutzbrief hat ca. 50% übernommen, wenn ich mich recht erinnere. ich glaube, es waren sogar 3.500€ abschleppkosten. meine, es waren ca. 1700€ kostenbeteiligung des schutzbriefes.
Lösche Nutzer 5780

Re: Motorschaden

Beitrag von Lösche Nutzer 5780 » Mi 9. Aug 2023, 16:52

Wäre es eine Idee, sich zunächst bis nach Akureyri ziehen zu lassen ? Sind ca 80 Kilometer. Mit einem Abschleppseil und 10 km/h

Zweitgrößte Stadt in Island, mehr Möglichkeiten persönlich Leute zu fragen und nicht am Telefon, mehr Möglichkeiten für Teile. Dort könnt man sich auch ein Auto leihen zum Beispiel, um irgend was zu holen oder zu organisieren.

Sammel für dich oder für später schon Mal Fakten: welcher Motor genau, Laufleistung usw. Für Reparaturen oder falls du einen Austauschmotor brauchst.
gunnar
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Do 12. Okt 2006, 11:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden

Beitrag von gunnar » Mi 9. Aug 2023, 20:09

So da Iveco Reykjavik jetzt auch zu beschäftigt ist hab ich heute den Zylinderkopf am Campingplatz mit Bordwerkzeug abgenommen und bin gerade dabei Teile aus dem Festland Europa zu bestellen. Wir haben uns auch eine Halle angesehen die wir evtl. kaufen um eine Autowerkstatt zu eröffnen ( kein Witz) alle Fiat Renault Citroën Iveco Womos und co haben auf der komplett überlasteten Insel absolut keine Anlaufstelle.

In Egilstadir bekommen wir so wie es aussieht einen Platz an dem ich alles wieder zusammenschrauben kann ( inkl. Option auf Werkzeug)

Unser Iveco ist ein 40.10 4x4 mit 8140.43 Zahnriemenmotor 2,8 liter
605F5D61-EC22-4E6A-AFA1-AD932A6039E3.jpeg
358E88B2-7E28-40F4-814B-D3EC2CB83599.jpeg
Lösche Nutzer 5780

Re: Motorschaden

Beitrag von Lösche Nutzer 5780 » Mi 9. Aug 2023, 21:32

Der Kopf ist hin, komplett. Du brauchst einen Austauschmotor, komplett gemacht mit neuen Kolben, Lagern usw. Dann baust du alles um, Anbauteile usw und weiter geht's.

Mach Mal viele Fotos. Jetzt kommt dir das katastrophal vor, was es ja auch ist, aber in einem Jahr wirst du froh sein von dem Abenteuer erzählen zu können.
gunnar
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Do 12. Okt 2006, 11:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden

Beitrag von gunnar » Mi 9. Aug 2023, 23:42

Ich denk auch ein Austauschmotor wäre am besten
Axel Augustin hat einen jetzt muss ich den nur noch nach Island bekommen. Danke!

Gruß Gunnar
Antworten