Island, zum ersten Mal

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
MeisterAmbrosius
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: So 7. Jan 2024, 16:05

Island, zum ersten Mal

Beitrag von MeisterAmbrosius » So 14. Jan 2024, 15:12

Hallo,
nachdem meine Tochter ihre Hochzeitsreise nach Island 2019 machte und begeistert davon berichtete, wollen nun auch wir 14 Tage für eine Inselumrundung nutzen.
Da die Kombi Leihwagen/Hotel im Juli ca. 4000€ p.P. kostet, haben wir uns für ein Wohnmobil entschieden.

Wir wollen in dieser Zeit viel sehen und erleben. Im Vulkan Thrihnukagigur - Magmakammer besichtigen, den Lavatunnel, Whale watching, Glacier-Lagoon Bootstour, Rafting und IsländerReiten sind geplant.
Ich habe hier schon viele Infos sammeln können, aber einige Fragen bleiben trotzdem.

Pizza und Burger kann man offenbar fast überall essen. Wo gibts typisch isländisches, sozusagen Oma Islands Spezialitäten ?

Auch wollen wir zum Dettifoss aus Grimsstadir kommend. Die Sicht von Ost scheint schöner. Welche der Straßen ist per Wohnmobil besser zu fahren ? die 862 im Westen oder die 864 im Osten? Und komme ich auf beiden Straßen bis nach Ásbyrgi?
Der Routenplaner bei Googlemaps oder auch bingmaps haben da Schwierigkeiten.

Wie hoch ist die Strafe, wenn ich mit dem Camper doch außerhalb von Campingplätzen aber weniger als 10 Stunden irgendwo rumstehe?

Ich danke jetzt schon für die klärenden Worte.
Grüße aus Thüringen

Ambrosius Meister
SteKlaus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 46
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 20:53

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von SteKlaus » So 14. Jan 2024, 21:07

Bzgl. Essen, einfach vor Ort umschauen.
Dettifoss bzw Asbyrgi würde ich nicht mit einem Wohnmobil auf der Ostseite versuchen.
Wenn Campen außerhalb von Campingplätzen verboten ist sollte man es auch nicht machen, egal wie hoch/niedrig die Strafe wäre - Ende!
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3488
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von Monique » So 14. Jan 2024, 22:02

MeisterAmbrosius hat geschrieben:
So 14. Jan 2024, 15:12
Wo gibts typisch isländisches, sozusagen Oma Islands Spezialitäten ?
Ich weiß nicht, ob du Omas Spezialitäten essen möchtest. Schafskopf, Augen vom Schafskopf, Gammelrochen (okay, nur am 23.12.), ...
Kjötsupa (Fleischsuppe, Fleisch idR = Lamm) ist ziemlich isländisch, viel Lamm und viel Fisch und hin und wieder ein Hottehüh, Rüben, Kartoffeln, Flatkaka (gäbe es auch im Supermarkt), ebenso Kleinur, Kuchen, Skyr mit Schlagsahne, Toast mit Marmelade (Blaubeermarmelade), wenig Gemüse, wenn dann kaltes Rotkraut oder kalte Erbsen ... man muss Omas Küche nicht mögen ;-).

Esst viel Lamm und Fisch und dann ist das schon ziemlich isländisch und vertretbar ;).

Den Rest hat SteKlaus beantwortet.

Monique
MeisterAmbrosius
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: So 7. Jan 2024, 16:05

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von MeisterAmbrosius » So 21. Jan 2024, 10:59

Herzlichen Dank für die klärenden und klaren Ansagen.

Es ist ja nicht so, dass ich die Campingplätze verteufele oder unbedingt vermeiden will.
Aber wenn ich z. B. um 08:oo eine Fähre zu den Westmänner gebucht habe, würde ich nicht erst anreisen wollen, sondern wäre gern schon da. Schließlich habe wir Urlaub und da gehört etwas Ausschlafen ja auch dazu.

Und nochmal zur Oma. Hat die denn nicht mal feiertags was "Schönes" gekocht?

nochmals Danke
vom Ambrosius
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3488
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von Monique » So 21. Jan 2024, 22:36

MeisterAmbrosius hat geschrieben: Aber wenn ich z. B. um 08:oo eine Fähre zu den Westmänner gebucht habe, würde ich nicht erst anreisen wollen, sondern wäre gern schon da. Schließlich habe wir Urlaub und da gehört etwas Ausschlafen ja auch dazu.

Und nochmal zur Oma. Hat die denn nicht mal feiertags was "Schönes" gekocht?
Hmm. Wer das eine will, muss das andere mögen. Frühe Fähre, früher Start. Und soo weit ist der Fährhafen nicht entfernt vom nächsten Zeltplatz.

Und was Oma angeht: Wie schon geschrieben: Fisch und Lamm Bild. Beides ist echt lecker.

Monique
Benutzeravatar
ExilBayer
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 140
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 23:10

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von ExilBayer » So 21. Jan 2024, 22:57

MeisterAmbrosius hat geschrieben:
So 21. Jan 2024, 10:59
Und nochmal zur Oma. Hat die denn nicht mal feiertags was "Schönes" gekocht?
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Eorramatur
https://de.wikipedia.org/wiki/Isl%C3%A4 ... e_Gerichte
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1596
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von Uwe » So 21. Jan 2024, 23:49

Für Rezepte rund um die isländische Küche, kannst du gerne auch in diesem Blog recherchieren:
https://islandfankochbuch.blogspot.com
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
NeitherErnie
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 302
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von NeitherErnie » Mo 22. Jan 2024, 06:50

MeisterAmbrosius hat geschrieben:
So 21. Jan 2024, 10:59
Es ist ja nicht so, dass ich die Campingplätze verteufele oder unbedingt vermeiden will.
Aber wenn ich z. B. um 08:oo eine Fähre zu den Westmänner gebucht habe, würde ich nicht erst anreisen wollen, sondern wäre gern schon da. Schließlich habe wir Urlaub und da gehört etwas Ausschlafen ja auch dazu.
Daß für Dich als Urlauber keine isländischen Gesetze gelten, mußt Du nicht uns, sondern der isländischen Polizei erklären.
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1596
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von Uwe » Mo 22. Jan 2024, 12:35

Wenn ihr nach Heimaey wollt, wäre der nächste und strategisch günstigste Campingplatz in Hella. Dies ist eigentlich ein sehr guter Übernachtungsplatz, da es nur rund 45 km bis nach Landeyjahöfn sind. Bedenkt auch, dass falls sich das Wetter verschlechtert, die Fähre von Heimaey nicht nach Landeyjahöfn, sondern nach Þorlákshöfn fährt. Wenn dieser Fall eintritt, bräuchtet ihr von Hella aus nur rund 65 km zu fahren anstatt 110 km von Landeyjahöfn nach Þorlákshöfn. Das kommt zwar zumindest im Sommer eher selten vor, aber man sollte diese Möglichkeit zumindest im Auge behalten.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3488
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Island, zum ersten Mal

Beitrag von Monique » Mo 22. Jan 2024, 17:08

Ich hatte an den Zeltplatz beim / nahe Seljalandsfoss gedacht. Oder gibt es den nicht mehr?

Monique
Antworten