Hinweise zu Covid-19 in Island
Die Bundesregierung hat wegen hoher Corona-Infektionszahlen am 30.09.2020 nun auch Island als Risikogebiete eingestuft. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Das Islandteffen 2020 entfällt!
Weitere Infos gibt es hier: viewtopic.php?f=54&t=8216

Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Mit der Bahn kommt man nicht weit - aber Buslinien gibt es mehr als man vermutet!
Anfänger
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:26

Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von Anfänger » Fr 30. Mai 2014, 07:11

Hallo,

im Juli reisen wir zum ersten Mal nach Island. Wir verbringen unter anderem 2 Tage in Vik, und würden gerne von dort aus mit einem Reisebus eine Tagestour zum Jökulsarlon unternehmen.
Also morgens hin und nachmittags/abends wieder zurück nach Vik.

Im Internet finde ich leider keine Infos darüber. Es gibt Tagestouren mit isländischen Reisegesellschaften nach Jökulsarlon, die starten aber alle in Reyjkjavik. Die Touren führen zwar über Vik, aber es ist nicht klar, ob man dann in Vik zusteigen kann.

Hat jemand Erfahrung diesbezüglich oder Infos ?

Vielen Dank
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3008
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von Monique » Fr 30. Mai 2014, 09:52

Eine Frage vorweg: Wie seid ihr in Vík - motorisiert? Wenn ja, dann spart euch bitte den Tagesausflug mit dem Bus, sondern fahrt selber. Falls es nicht anders geht, schreibt die Busfirma an und fragt, ob sie euch unterwegs einsammeln könnnen.

Monique
Anfänger
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:26

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von Anfänger » Fr 30. Mai 2014, 15:17

Hallo Monique,

ja wir sind unterwegs mit einem Kleinwagen (Toyota Yaris oder ähnlich). Kann man ohne Probleme von Vik nach Jökulsarlon mit dem Auto fahren auf der Ringroad ? Hatte Bedenken wegen Wetter etc ., und schafft man diesen Ausflug überhaupt innerhalb eines Tages ? Wie lange dauert denn die Fahrt von Vik nach Jökulsarlon ?
Gibt's Tankstellen unterwegs ?

Sorry, dass ich Dich mit so vielen Fragen bombadiere, aber wir möchten uns gerne auf diesen Streckenabschnitt gut vorbereiten.

Vielen Dank und schöne Reise in Island
Heike
Benutzeravatar
MarionF
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 359
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 11:26

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von MarionF » Fr 30. Mai 2014, 16:42

Laut Google-Maps sind es 192 km. Also nicht sooo weit weg.
Mit dem Bus seid ihr nicht schneller und weniger flexibel. Auch was das Anhalten unterwegs angeht.
Die Ringstraße ist gut ausgebaut.
Das Wetter weiß sowieso keiner im voraus, kann Euch ja auf dem Weg nach Vik auch schon erwischen...
Schon einen Reiseführer mit Karte gekauft? ;)
Anfänger
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:26

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von Anfänger » Fr 30. Mai 2014, 17:54

Ja, wir haben den Island-Reiseführer vom Michael-Müller-Verlag und von einer Kollegin den lonely planet Island Reiseführer ...
Könnt Ihr eine gute Straßenkarte empfehlen ?
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3008
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von Monique » Fr 30. Mai 2014, 20:20

Anfänger hat geschrieben: ... Kann man ohne Probleme von Vik nach Jökulsarlon mit dem Auto fahren auf der Ringroad ? Hatte Bedenken wegen Wetter etc ., und schafft man diesen Ausflug überhaupt innerhalb eines Tages ? Wie lange dauert denn die Fahrt von Vik nach Jökulsarlon ?
Gibt's Tankstellen unterwegs ?
Hallo Heike, auch wenn ich die Tagestouren von Reykjavík nach Jökulárlón "daneben" finde (zu viele Ziele, an denen man vorbeirauscht und eine so lange Strecke an einem Tag) - aber wenn der Bus das schafft, schafft ihr es ab Vík auch. Ich würde zwar da vor Ort nochmal übernachten, um die Sache stressfreier anzugehen und mehr Zeit zu haben (da ist ja mehr als nur Jökulsárlón), aber vermutlich stehen eure Unterkünfte bereits. Die Ringstraße ist asphaltiert - da kann nichts passieren. Reisezeit Juli - welche Art schlimmes Wetter erwartet ihr? Juli und August sind die Hauptreisemonate, das ist der Sommer. Also kein Problem ;). Tankstellen sind Kirkjubæjarklaustur (72 km von Vík) und Freysnes (bei Skaftafell). Aber wenn ihr in Vík tankt, kommt ihr ohne weiteres Tanken hin und zurück.

Monique
Anfänger
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 17:26

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von Anfänger » Mo 2. Jun 2014, 16:44

Hallo Monique,

vielen Dank für Deine Infos .

Wir reisen das erste mal nach Island, und in den Reiseführern haben wir gelesen, daß bezügl. Wetter alles kommen kann, von Schnee und Regen, Sonnenschein bis Sandsturm.
Insofern wissen wir nicht so recht, auf was wir uns vorbereiten und einstellen sollen. Wahrscheinlich am besten auf alles. :-))))

Wie gesagt, wir sind blutige Anfänger im Bezug auf Island.

Stimmt es, dass es besser ist, Euro in isländ. Krone auf Island umzutauschen, anstatt in Deutschland ?

Heike
Benutzeravatar
inselmensch
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 337
Registriert: Di 31. Jul 2012, 20:24

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von inselmensch » Mo 2. Jun 2014, 16:53

Anfänger hat geschrieben:
Stimmt es, dass es besser ist, Euro in isländ. Krone auf Island umzutauschen, anstatt in Deutschland ?

Heike
Wenn Du unbedingt tauschen willst - ja - aber nicht viel. Gewöhnlich bezahlt man auch Kleinstbeträge mit VISA.
grisu1949
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Di 11. Aug 2015, 22:59

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von grisu1949 » Do 13. Aug 2015, 16:41

Hallo Anfänger,es ist wirklich kein Problem die Ringstraße zu befahren.Ich bin schon etwas älter,und habe es geschafft,dann schafft ihr es spielend
Lg.Grisu
geena837
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: Do 11. Sep 2014, 13:17

Re: Tagestour mit dem Bus zum Jökulsarlon

Beitrag von geena837 » Sa 15. Aug 2015, 10:17

Wenn ich das so lese, kann ich doch immer wieder nur den Kopf schütteln. Entweder, ich lasse meine Reise organisieren vom Profi, oder ich mache mich vorher schlau ( was ich auch mache wenn ich eine organisierte Reise buche).
Im Ernst, heutzutage ist es doch so einfach, an passende Infos heranzukommen, alleine Wikipedia hat schon überreichlich.
ICH WÜRDE NIE Zeit damit verplempern, an einem Tag eine Strecke von 400 km zu fahren. der Jökulsarlon ist schon nett, aber es gibt gerade im Süden so dermassen viele lohnende Ziele, das man seine Zeit nicht mit einem ewig langen Fahrtag verplempern muss. Realistisch, wenn man nicht gerade durchbrettert, ist eine Geschwindigkeit von 70 bis max. 80 km/h. Dazwischen wird man ja noch Pause machen wollen und außerdem wird man sich eh ertappen, alle naselang anzuhalten und auszusteigen, weil es so schön ist :). Ihr habt also alleine mit einer Fahrtzeit um 6 h zu rechnen ;)
Antworten