Island ohne Auto möglich?

Mit der Bahn kommt man nicht weit - aber Buslinien gibt es mehr als man vermutet!
MissPoppy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Sep 2017, 17:08

Island ohne Auto möglich?

Beitragvon MissPoppy » Di 19. Sep 2017, 11:04

Wir haben letztes Jahr mit dem Auto die Insel inkl. Sneafellsnes-Halbinsel umrundet.
Für nächstes Jahr haben wir uns eigentlich den Laugavegur vorgenommen, da es aber unsere erste mehrtägige Trekkingtour noch dazu mit Zelt wäre, überlegen wir die Tour im ein Jahr zu verschieben. Wollen aber trotzdem nächstes Jahr nach Island, jedoch wäre es uns ohne Auto lieber. Wir würden gerne für ein paar Tage wo bleiben und von dort aus Wanderungen unternehmen (z.B. Ostfjorde oder der Süden?), aber ist so etwas ohne Auto möglich? Wir würden halt irgendeinen Ort brauchen von wo mehrmals täglich ein Bus fährt um wohin zu kommen und auch einkaufen gehen zu können.

Würd mich über eure Hilfe freuen :-)
Benutzeravatar
marled
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1047
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon marled » Di 19. Sep 2017, 11:26

Ja, entgegen der Aussagen vieler Islandreisender, die immer und überall ein Auto empfehlen, am besten noch einen 4x4, ist eine Standortreise oder Rundreise mit dem Bus durchaus möglich.
Die Ostfjorde sind dazu nicht unbedingt geeignet, aber Selfoss oder Borgarnes wären als Standort geeignet.
Von Selfoss aus kannst du mit dem Bus bis Hvolsvöllur, Landeyarhöfn (Fähre Westmänner), Laugarvatn, Flúðir, Reykholt, Stokkseyri, Eyrarbakki, Hveragerði, die Busverbindungen sind so, dass du auch am gleichen Tag wieder zurück kommst.
Von Borgarnes aus kommst du auf die Snæfellsnes bis Stykkishólmur, Hólmavik und Reykholt/Húsafell, allerdings sind die Busverbindungen da ungünstiger und man müsste 2 Tage einplanen, zumindestens beim Winterfahrplan. Am gleichen Tag ginge bis Akranes und die Nordroute bis vielleicht Sauðárkrókur, bis Akureyri geht auch, aber da hat man dann nur eine Stunde Aufenthalt bis man wieder zurückfahren muss.
Die Angaben beziehen sich alle auf den zur Zeit schon güligen Winterfahrplan von Straeto, im Sommer gibt es noch weitere und häufigere Verbindungen.
https://www.straeto.is/en/timatoflur
Marled
MissPoppy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Sep 2017, 17:08

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon MissPoppy » Di 19. Sep 2017, 11:51

Danke marled- wie immer eine große Hilfe :-)

Weißt du zufällig ob als Standort auch Hveragerði ginge? Da hätte ich ein super süßes Cottage gefunden und das wäre natürlich perfekt :-)

Lg Poppy
Benutzeravatar
marled
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1047
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon marled » Di 19. Sep 2017, 12:30

Ja, geht auch, du musst dann natürlich bis Selfoss fahren um zum Beispiel nach Eyrarbakki oder Reykholt/Laugarvatn etc zu kommen, aber das fährt jede Stunde quasi ein Bus. Von Hveragerði aus hast du auch viele tolle Wandermöglichkeiten direkt vor der Haustür.
Marled
MissPoppy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Sep 2017, 17:08

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon MissPoppy » Di 19. Sep 2017, 12:43

Oh gut zu wissen! Danke dir marled und noch einen schönen Tag :)
default_728x90

räven
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 63
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 16:59

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon räven » Mi 20. Sep 2017, 06:36

Aber pass auf, dass das supersüsse Cattage dann nicht 10km von der nächsten Bushaltestelle entfernt ist. Es gibt aber auch in Hveragerði selbst schöne Unterkünfte.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2748
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: unterwegs in Island
Kontaktdaten:

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon Monique » Mi 20. Sep 2017, 10:13

Ich gehöre zu denen, die sagen: Ohne Auto seid ihr ziemlich aufgeschmissen. Es sei denn, eure Hütte liegt sehr zentral und ihr seid mit dem Wanderangebot, dass ihr von dort aus erreichen könnt, und all den Beschränkungen, die "kein Auto" mit sich bringt, ausreichend versorgt. Die Busse fahren halt in der Regel eben nicht mehrmals täglich, oft nur 1x am Tag und dann oft auch nicht genau da hin, wo ihr hin wollt. Es ist etwas anderes, wenn man schon einiges in Island gesehen hat und sich ganz bewusst für ein kleines Gebiet entscheidet und die Einschränkungen, die der Busverkehr "bietet", akzeptiert. Aber man darf nicht erwarten, flexibel zu sein. Von daher wäre es für euch als erstes wichtig zu schauen: Was genau wollt ihr denn machen? Und dann: Komme ich da mit dem Bus hin? Und am selben Tag auch wieder weg?

Monique
Surtur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 268
Registriert: Di 21. Jan 2014, 18:42

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon Surtur » Mi 20. Sep 2017, 21:32

Als einer aus der Gruppe der "Kein-Islandurlaub-ohne-Geländewagen-Fetischisten" :D muss ich doch noch mal kurz meinen Senf dazugeben: Möglich ist ein Islandurlaub ohne Auto ganz bestimmt (nicht umsonst gibt es ja auch "Fahrrad-Fetischisten" :D, die sich gerne abstrampeln :lol:, selbst unter isländischen Bedingungen :evil: ) - die Frage ist nur: Macht es auch Spaß? Oder, etwas weniger provokant formuliert: Überwiegt der Nutzen - Unabhängigkeit der Bewegung, andere Transportkapazitäten - nicht die Kosten um ein Vielfaches? Das muss natürlich am Ende jeder für sich selbst entscheiden, aber die positiven Faktoren sind nicht zu vernachlässigen...und ich persönlich würde sie nicht missen wollen...
Benutzeravatar
Ute
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 765
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 07:50
Wohnort: Teltow

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon Ute » Mi 20. Sep 2017, 21:38

Hallo,
man kann schon ohne Auto in Island unterwegs sein, doch da muß man seine Tour dem Busplan "unterordnen".
Man sollte sich vorher eine oder mehre Gegenden aussuchen und dann im Internet schauen, ob und wie man dann mit einem Bus dahinkommt.
Eines stet jedenfalls fest, man braucht eine Menge Zeit, die man mit dem Auto nicht bräuchte. Und man kann einige Ecken nicht besuchen, da
dort kein Bus hinkommt (z.B. zum Hraunfossar ist es recht schwierig ohne Auto hinzukommen). Busfahren kann auch recht teuer sein, kommt
darauf an, wo man hinwill.
Genauso muß man seine Verpflegung gut planen, wenn man nicht mal eben mit Bus zur nächsten Einkaufsmöglichkeit fahren kann.
Da ist "Großeinkauf" angesagt.

Gruß
Ute
Benutzeravatar
Sigrid
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1423
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 12:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Island ohne Auto möglich?

Beitragvon Sigrid » Do 21. Sep 2017, 09:14

Ohne Auto könnte es, wenn einem alle obengenannten Faktoren klar sind, ein extrem entschleunigter Urlaub werden. An einem Ort bleiben und diesen Ort über mehrere Tage erleben kann richtig erdend sein. Kein: "oh, ich "muß" noch dort hin. oh, ich möchte unbedingt das sehen." Sondern einfach mal dort bleiben und sich auf einen Ort einlassen hat auch was für sich. :) Ich sprech aus eigener Erfahrung: Sommer und Herbst. Lónsöræfi, Kverkfjöll und Básar.
The sky maybe falling down, but the stars look good on you ... himininn er að hrynja, en stjörnurnar fara þér vel

Ein paar meiner Bilder gibt´s da --> Fotocommunity + Flickr

Social Media

       

Zurück zu „Bus und Bahn“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Banner Weltweit gif 728x90