Reiseplanung Bus Sommer 2020

Mit der Bahn kommt man nicht weit - aber Buslinien gibt es mehr als man vermutet!
Antworten
sapre
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 17:41

Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von sapre » Do 17. Okt 2019, 15:09

Hallo ihr lieben :)

gerade von unserer ersten Islandreise heimgekehrt wird schon die zweite geplant. Nach meinem Abitur nächsten Sommer soll es 2 Wochen in mein Lieblingsland gehen. Geplant ist eine Woche auf einem Reiterhof und davor sowie danach ein paar Tage um das Land zu bereisen. Diesmal (leider) mit Bus. Sehr gerne würde ich ein paar Tage in den Westfjorden verbringen aber die Busverbindung bringt mich zum verzweifeln. Ich bin ein absoluter Planmensch und würde dementsprechend gerne jetzt schon Unterkünfte buchen, dafür müsste ich aber natürlich wenigstens ungefähr wissen an welchen Tagen der Bus von Reykjavik nach Holmavik fährt.

Der Plan sieht jetzt mal so aus das ich mich am 1. Juli in den Flieger setze und gegen Abend in Island ankomme. Eine Nacht würde ich dann in Reykjavik verbringen und mich dann Donnerstags morgens in einen Bus setzen, Ziel noch unbekannt, am liebsten über die 59 und 57 in die Westfjorde, da macht mir aber der Busplan der 57 ein bisschen Sorge, auch weil ich aus den Westfjorden ja wieder raus muss. Ich bin einfach nicht so richtig flexibel, Auto ist leider auch keine Option.

Am Sonntag den 5. Juli würde ich dann gegen Abend am Hof auftauchen der im Norden in der Nähe der Haltestelle der 59 Varmahlid liegt, da bis zum 11. bleiben und mich dann langsam wieder Richtung Süden bewegen um da am 14. Juli (oder 15.) in den Flieger nach Deutschland zu steigen.

Einmal würde ich gerne den Hochlandbus über die Kjölur nutzen um in den Norden bzw. da wieder weg zu kommen evtl. mit einer Nacht Aufenthalt in Hveravellir. Jetzt habe ich aber gelesen das der Bus nur alle 2 Tage fährt, dann wird das so natürlich auch nichts.

Wie ihr seht bin ich noch ziemlich unentschlossen, wollte aber eigentlich eher euren Rat einholen wie ich das ganze denn jetzt planen soll ohne genaue Buspläne zu kennen. Ich habe nämlich Angst das die guten, günstigen Unterkünfte alle vergriffen sind wenn ich auf die neuen Buspläne warten :(

Und eine Frage hätte ich noch: Ist der Fimmvörduhals an einem Tag zu schaffen? Bzw. gibt es Firmen die das anbieten?
Ich bin ganz ehrlich: Auf Grund von nächtlicher Epilepsie die das Autofahren nicht möglich macht möchte ich auch nicht in einem Schlafsaal schlafen. Sowohl in Skogar als auch im Thörsmörk gibt es Einzelunterkünfte, auf der Fimmvörduhals Hütte aber eben nicht.
Hat da vielleicht jemand von euch eine Idee?

VG
Sara
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 628
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von carlotta » Do 17. Okt 2019, 18:39

Hallo Sara,
Willkommen im Forum!
Diesen Sommer ist die Kjölur-Route jedenfalls noch täglich gefahren worden.
https://www.nat.is/travelguideeng/bus_s ... ur_sba.htm
Hoffe das bleibt auch so. Heb dir die Seite auf - kopier den Fahrplan sicherheitshalber irgendwie.

Ist aber eine gute Idee, auf diese Weise von Nord nach Süd oder umgekehrt zu reisen.

Beim Busplaner https://www.nat.is/travelguideeng/bus_t ... round_.htm ist auch nicht sicher, wann die Fahrpläne für 2020 rauskommen.
Mir ist auch aufgefallen, das nicht jeder Link auf gleiche Weise mit dem Fahrplan ausgestattet wird. Wer sucht der findet.

Zu den anderen Busrouten kann ich leider erstmal gar nichts sagen.

LG carlotta
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 305
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von guefz » Do 17. Okt 2019, 23:17

Hallo,

von Básar in der Þorsmörk bis zu den Kratern der 2010er Eruption kann man hin und zurück an einem Tag machen. Sind etwa 800 Höhenmeter auf einem gut ausgetretenen Wanderweg. Ich rechne für sowas 2h im Aufstieg, habe aber auch viel Alpin-Erfahrung und bin entsprechend fit. Inwieweit du dafür zwingend eine Begleitung brauchst, musst du selber entscheiden.

Günter
Lucky Wilbury
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 68
Registriert: Fr 25. Aug 2006, 23:59

Re: Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von Lucky Wilbury » Fr 18. Okt 2019, 00:35

Du möchtest bis zum 11. Juli in den Westfjorden sein und am 14./15. Juli wieder von KEF zurückfliegen und dazwischen noch die Kjölur fahren und zum Fimmvörðuháls? Dies erscheint mir zu viel Programm/Strecke für so kurze Zeit.
Der Übergang Skogar-Þórsmörk (oder vv) ist an einem Tag möglich, allerdings eine lange Tour und nur mit entsprechender Kondition machbar. Evtl. liegt oben Mitte Juli noch (einiges an) Schnee. Übernachtung oben nur in Hütte oder Zelt möglich.
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1373
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von Uwe » Fr 18. Okt 2019, 01:52

Hallo Sara,
sapre hat geschrieben:
Do 17. Okt 2019, 15:09
Geplant ist eine Woche auf einem Reiterhof und davor sowie danach ein paar Tage um das Land zu bereisen.
Also das halte ich für illusorisch. Wenn du von den geplanten zwei Wochen bereits eine Woche auf dem Reiterhof verbringst, dann suche dir noch ein weiteres Ziel, also z.B. Westfjorde ODER Kjölur.

sapre hat geschrieben: Der Plan sieht jetzt mal so aus das ich mich am 1. Juli in den Flieger setze und gegen Abend in Island ankomme. Eine Nacht würde ich dann in Reykjavik verbringen und mich dann Donnerstags morgens in einen Bus setzen, Ziel noch unbekannt, am liebsten über die 59 und 57 in die Westfjorde, da macht mir aber der Busplan der 57 ein bisschen Sorge, auch weil ich aus den Westfjorden ja wieder raus muss. Ich bin einfach nicht so richtig flexibel, Auto ist leider auch keine Option.
Am Sonntag den 5. Juli würde ich dann gegen Abend am Hof auftauchen der im Norden in der Nähe der Haltestelle der 59 Varmahlid liegt, da bis zum 11. bleiben und mich dann langsam wieder Richtung Süden bewegen um da am 14. Juli (oder 15.) in den Flieger nach Deutschland zu steigen.
Ich verstehe derzeit deinen Plan für die Westfjorde nicht so recht. Abgesehen von dem Busfahrplan (59) der dir Sorgen macht, warum willst du nur für so kurze Zeit in die Westfjorde? Nach meiner Meinung lohnt sich das nicht wirklich. Da du für diesen "Plan" ohnehin nur drei Tage Zeit hast und dir kein eigenes Auto zur Verfügung steht, ist es einfach nicht möglich.

sapre hat geschrieben: Einmal würde ich gerne den Hochlandbus über die Kjölur nutzen um in den Norden bzw. da wieder weg zu kommen evtl. mit einer Nacht Aufenthalt in Hveravellir. Jetzt habe ich aber gelesen das der Bus nur alle 2 Tage fährt, dann wird das so natürlich auch nichts.
Ich halte es durchaus für möglich mit dem Bus in und durch die Kjölur zu fahren. Deine Aussage, dass der Bus nur alle zwei Tage fährt, ist nicht ganz korrekt. Dieses Jahr fuhr der Bus am Samstag, Sonntag, Dienstag und Donnerstag von Akureyri nach Reykjavík. Am Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag fuhr er von Reykjavík nach Akureyri.

https://www.sba.is/en/scheduled-bus-ser ... -reykjavik

Gesetz den Fall das der Busfahrplan genauso aussieht wie in diesem Jahr, dann könntest du also am 11. Juli von Varmalíð nach Hveravellir und am nächsten Tag (12. Juli) nach Reykjavík fahren. Wenn du erst am 15. Juli zurück nach D. fliegst, dann könntest du am Sonntag auch von Hveravellir zu den Kerlingarfjöll fahren und dort noch einen Zwischenstopp einlegen,bevor du am Dienstag (14. Juli) nach Reykjavík fährst.

carlotta hat geschrieben: Diesen Sommer ist die Kjölur-Route jedenfalls noch täglich gefahren worden.
https://www.nat.is/travelguideeng/bus_s ... ur_sba.htm
Meines Wissens ist der bei nat.is abgebildete Fahrplan falsch. Ich war zwar dieses Jahr nicht auf der Kjölur unterwegs, hatte aber einmal dort anrufen lassen und man hat mir gesagt, dass der Fahrplan auf der eigenen Webseite der richtige Plan ist (siehe oben).
sapre hat geschrieben: Wie ihr seht bin ich noch ziemlich unentschlossen, wollte aber eigentlich eher euren Rat einholen wie ich das ganze denn jetzt planen soll ohne genaue Buspläne zu kennen. Ich habe nämlich Angst das die guten, günstigen Unterkünfte alle vergriffen sind wenn ich auf die neuen Buspläne warten :(
Was verstehst du denn unter "guten, günstigen Unterkünften"? Meines Erachtens gibt es so etwas nicht in Island. Einzig die Zeltplätze sind noch weitestgehend günstig, aber wenn ich dich richtig verstehe, dann suchst du nur feste Unterkünfte. Ich würde dir aber vorschlagen einen besseren Plan auszuarbeiten. Aktuell sieht es ja so aus, dass du vom 1. - 15. Juli 2020 in Island sein wirst und offensichtlich die Woche von 5.-11. Juli fest auf dem Reiterhof verplant ist. Die wenigen Tage davor und danach lohnen kaum einen richtigen Ausflug. Deshalb solltest du so planen, dass deine Zeit auf dem Reiterhof entweder am Anfang oder am Ende deines Islandaufenthaltes liegt, so dass du noch eine ganze zusammenhängende Woche hast, um etwas anderes zu unternehmen.

Lucky Wilbury hat geschrieben: Du möchtest bis zum 11. Juli in den Westfjorden sein und am 14./15. Juli wieder von KEF zurückfliegen und dazwischen noch die Kjölur fahren und zum Fimmvörðuháls? Dies erscheint mir zu viel Programm/Strecke für so kurze Zeit.
Nein - meines Wissens ist Sara vom 5.-11. Juli auf einem Reiterhof in der Nähe von Varmalíð. Sie will aber wohl vom 2.-5. Juli in die Westfjorde reisen.

Sara - viel Spaß bei deiner weiteren Planung
Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Naturparadies am Polarkreis und ISLAND - Das Südliche Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 628
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von carlotta » Fr 18. Okt 2019, 02:07

Ich habe das so verstanden:
2 Wochen insgesamt (ca. 1 Juli bis 14/15 Juli)
erst in die Westfjorde,
dann nach Varmahlid (Reiterhof) 5. bis 11 Juli.
dann über die Kjölur zurück in den Süden. Hier eine Übernachtung.

Fimmvörduhals empfinde ich da auch etwas knapp.

Ist schon doof exakt zu planen, wenn man auf die Busse angewiesen ist. Und Hüttenschlafplätze sollte man schon frühzeitig buchen.
Hast Du ein Zelt dabei??
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 628
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von carlotta » Fr 18. Okt 2019, 02:42

Ich würde mir das mit den Westfjorden auch nochmal überlegen.
Konnte meinen Beitrag oben leider nicht mehr vervollständigen.

@ Uwe
Danke für den Link und die Richtigstellung.
Ist ja nicht das erst Mal, das es bei nat.is Unstimmigkeiten gibt.

Ansonsten fände ich Deine Idee mit Kerlingarfjöll gar nicht schlecht für Wandern.
Allerdings sind die Unterkünfte in meiner Erinnerung alles andere als preisgünstig. https://www.kerlingarfjoll.is/index.php
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2929
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von Monique » Fr 18. Okt 2019, 11:29

Ich kann mich Uwe nur anschließen und - weil du mit dem Bus unterwegs sein wirst - dir nur raten: die Tage außerhalb des Reiterhofs zu einer gesamten Woche zu bündeln. Du hast einfach mehr davon, als wenn du sie auf "vorher" und "hinterher" aufteilst.

Wenn du auf den Bus angewiesen bist und nur wenige Tage und damit kaum Spielraum hast, würde ich von einer so strikten Planung zum jetzigen Zeitpunkt tatsächlich abraten. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass sich auf dem Busmarkt immer wieder etwas tut ... es wurde dabei nicht wirklich besser. Strecken fielen z. B. weg oder wurden weniger häufig gefahren. Und typisch isländisch wird so etwas nicht lange im Voraus verkündet.

Fimmförðurháls: Wenn du von Skógar nach Básar wanderst, plane mal 10 Stunden ein. Wenn du Básar -
Fimmförðurháls - Básar machst, dann sind es weniger. Für den Aufstieg kannst du ca. 4 Stunden einplanen. Ist ein sehr "nettes" steiles Teilstück dabei, das du hoch und wieder runter musst. Eindrücke von einer Tour im August 2010 findest du hier.

Ohne es genau zu wissen, meine ich, dass die komfortablen Hütten aber nicht die in Básar sind. Ich vermute, du meinst die von Volcano Huts. Die sind noch wieder ein ganzes Stück weiter. Ich war noch nie dort, vermute aber, dass du zu Fuß via Krossa furten und Camp Langidalur dorthin kommst, alternativ mit dem Bus, der Básar und auch Húsadalur anfährt.
Screenshot 2019-10-18 11.23.18.png
Trex hat die 2020er Fahrpläne online: https://trex.is/tour/thorsmork/, da ist aber Húsadalur nicht dabei. Okay, RE fuhr 2019 Húsadalur an, den 2019er Fahrplan zur Orientierung findest als PDF hinter diesem Link (der ist ein bisschen lang).

Soweit die Hinweis von mir.
Monique
sapre
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 17:41

Re: Reiseplanung Bus Sommer 2020

Beitrag von sapre » Fr 18. Okt 2019, 14:39

Erstmal vielen vielen Dank an euch alle :)

Ich denke ich werde dann wohl die freien Tage zu einer Woche nach dem Hofurlaub bündeln. da muss ich dann zwar wohl die teureren Wochenendflüge nehmen, die Idee hinter dem davor und danach war nämlich das ich so unter der Woche fliegen kann, ist nämlich einfach billiger.

Mit den guten günstigen Unterkünften meinte ich das natürlich auf isländisches Preisniveau bezogen :)

Ich werde mich dann für ein Ziel entscheiden, wahrscheinlich fallen die Westfjorde dann raus und wenn ich mal wieder mit Fahrer in Island bin holen wir das nach, ist wahrscheinlich einfacher.

Fimmvorduhals wird dann auch verschoben, stattdessen mache ich dann lieber Tageswanderungen in Thörsmörk oder Landmannalaugar, eines von beiden wird dann das Hauptziel der noch freien Woche :)

Also nochmal vielen Dank, ihr habt mir wirklich sehr geholfen.

VG
Sara
Antworten