Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

1,9m=1929mm, Mathematik für Islandfahrer mit VW T5

Die Fähre der Norröna: Dänemark - Island oder die Altenativen auf Frachtschiffen
Antworten
Benutzeravatar
nansen1970
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 11
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 23:23
Wohnort: Gelsenkichen
Kontaktdaten:

1,9m=1929mm, Mathematik für Islandfahrer mit VW T5

Beitrag von nansen1970 » Mi 17. Jan 2007, 23:36

Hallo Islandfreunde,


ist von euch schon jemand mit einem T5 Multivan ohne Dachbox, Reeling u.s.w mit der Smyrilline Fähre nach Island gefahren? Die haben einen Höhenaufschlag ab 1,9m von saftigen 138€ pro einfacher Fahrt während der Hauptsaison. Laut meiner Zulassung ist unser VW T5 1929mm hoch. Und die offizielle Stellungnahme der Reederei ist: "Alles über 1,9m kostet extra!". Hat jemand Erfahrung mit einem T5? Muss ich diese minimale Überhöhe so teuer bezahlen oder reicht es, wenn ich bei der Buchung bei Smyrilline lediglich 1,9m als Fahrzeughöhe angebe?
Denn rein mathematisch sind 1,9m (so steht es im Prospekt, Internet und nach internationaler Rundungsregel wird bis 5 abgerundet) nicht unbedingt gleich 1,90m. Insofern müsste ich mit 1,929m nicht größer sein als 1,9m. Denn die 2. Dezimalstelle fehlt ja in der Höhenangabe der Reederei und so gilt die Abrundungsregel auf 1,9, gelle!
Ist jemandem bekannt, ob die Smyrilline bei einem VW T5 ohne "Kopfschmuck" generell einen Höhenzuschlag nimmt oder ob sie sich kulant und auf 3cm genau ganz toll großzügig zeigt? Ich habe etwas von einer Lichtschranke gelesen und nachträglichem Berechnen der Überhöhe?


Danke für eure wie immer kompetenten Infos.

Gruß aus dem Ruhrgebiet

Falko
Spargel
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 21
Registriert: Sa 24. Jun 2006, 11:22
Wohnort: südlich München

Beitrag von Spargel » Do 18. Jan 2007, 10:34

Hallo Falko,

ob die abrunden oder nicht weiß ich als Radler natürlich nicht - aber wieso sollten sie es müssen? auch wenns viele andere tun? Genauso gut kann bis 1,9m "bis genau 1900 mm" heißen, ist mindestens genauso logisch.

Sie haben eine Lichtschranke? Da würde ich mal sagen gut für Dich, dann gehen sie vielleicht nicht nach der (je nach Rechenweise) evtl zu großen eingetragenen Höhe, sondern nach der Lichtschrankenmessung. Vor der Einfahrt etwas Luft raus, und es müßte passen. :) Kannst Du ja auch noch zuhause probieren, weil es ja auch von den montierten Reifen abhängt, Typ und ob neu/alt... Kräftig zuladen hilft auch noch ein bisserl, wenn Du keine unausschaltbare Niveauregulierung hast, usf.

ciao Christian
Ronald
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 46
Registriert: Di 3. Jan 2006, 22:59
Wohnort: Köln

Beitrag von Ronald » Fr 19. Jan 2007, 08:32

Moin Falko,
ich denke das dir Rundungsregeln hier nicht wirklich weiterhelfen :wink:

Von der automatischen Hoehenmessung habe ich auch gelesen - war bei uns in 2006 z.B. auf der Kiel-Oslo Strecke so. Wenn du dann ueber dem limit bist, bist du drueber. Letztendlich ist es ja auch dein Auto welches Schaden nimmt falls es zu hoch fuer das gebuchte Autodeck ist :!:

Auf der Passage Bergen-Seydisfjodur habe ich von einer automatischen Hoehenmessung nicht mitbekommen, mag in Hanstholm aber anders sein.

Wie auch immer. Die 3cm wirst du wahrscheinlich durch die Beladung schon drin haben, ansonsten kannst du das durch Luftablassen problemlos erreichen. Aber vorher auf jeden fall mal die echte Hoehe messen !
Den es gibt ja verschiedene Feder+Reifenkombinationen fuer den T5, das hat alles einen Einfluss auf die echte Hoehe.
Nach meiner Erfahrung werden VW Busse dann aber doch meist in das "ueber 1,9m" Autodeck gelotst....

gruss Ronald
Benutzeravatar
Philipp
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 116
Registriert: Di 11. Okt 2005, 19:12
Wohnort: Neuenhof CH
Kontaktdaten:

1,9m=1929mm, Mathematik für Islandfahrer mit VW T5

Beitrag von Philipp » So 21. Jan 2007, 23:31

Hallo Ronald

Aus eigener Erfahrung auf der Norröna und diversen anderen Fährschiffen Europas:
was im Fahrzeugausweis in Sachen Höhe steht, ist den Fährgesellschaften egal. Entscheidend ist, wie hoch das Fahrzeug in Wirklichkeit ist.

Du kannst also zuladen, Luft ablassen, Dach abschneiden, Dachträger entfernen, usw... *g*
Solange es unter dem Messstock oder Lichtschranke durchgeht und noch sicher aus eigener Kraft fährt und bremst, ist so ziemlich alles erlaubt.

Gruss, Philipp
usazz
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 23:35

Re: 1,9m=1929mm, Mathematik für Islandfahrer mit VW T5

Beitrag von usazz » Mi 17. Jul 2019, 23:58

Hi, falls es 2019 noch jemanden interessieren sollte, Ich habe auch die Fahrzeugklasse bis 1,90m gebucht allerdings versehentlich weil ich zu faul war in den Fahrzeugschein zu gucken habe ich halt eben schnell gegoogelt und den die Falsche höhe recherchiert:(

Kurz vor der Reise habe Ich den Tüv machen müßen und dabei festgestellt das mein Fahrzeug 1,94m hoch ist beim genauen nachmessen waren es sogar 1,95 mit MT Reifen schöne scheisse dachte Ich mir mit luftablassen 5cm rausholen no chance, alo wieder googel angeschmissen in diversen Foren gegoogelt wie die toleranz auf der ms norröna ist etc. und wiedermal nur blödsinn gegoogelt in den foren wird irgendwas von Lichtschranken, Kontrolle des Fahrzeugscheines etc. erzählt alles blödsinn! googel halt :)

Also bin Ich auf gut glück nach Hirthals und habe eine zuzahlung in kauf genommen, In Hirthals angekommen habe Ich verzfeifelt nach einer Lichtschranke ausschau gehalten aber keine Lichtschranke in sicht auch hat sich niemand für meine Fahrzeugpapiere interessiert als Ich dann auf die MS Norröna gehahren bin kam einer von dem Schiffspersonal hat kurz eine Selbstgebaute Holzlatte in L-Form an mein Fahrzeug gehalten mir ein daumen nach oben gegeben und das wars im entdefekt waren sogar fast noch geshätzt 10cm Luft nach oben, das gleiche gilt für die Färör Inseln (Zwischenstopp) und Island also musste Ich in summe dreim mal ins Schiff geladen werden somit immer einen anderen stelplatz im schiff , kann Ich nach aktuellen Stand ( bin gestern wiedergekommen ) sagen paar cm mehr sind kein Problem.

In diesem sinne schönen Island Trip
Benutzeravatar
Twoflower
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 321
Registriert: So 14. Feb 2010, 23:31
Wohnort: Hamburg / Ludwigslust (Praxis)

Re: 1,9m=1929mm, Mathematik für Islandfahrer mit VW T5

Beitrag von Twoflower » Sa 12. Jun 2021, 19:46

So ähnlich war meine erfahrung in allden jahren mit der norröna. Ich wollte meine 7cm hohen zurrösen vom träger abschrauben dann hätt ich echte 190cm höhe erreicht, aber einer der kontrolleure meinte, dont piss around und ab gings aufs cardeck bis 190 cm und dort waren 30cm luft nach oben, der mondeo mit dachbox, vielleicht gleich hoch wie meiner mußte über höhe bis 2,5m buchen

Lg twoflower
wer bremst ist feige :D :D
Antworten