Bild

Temporärer Fahrzeugimport und Anmeldung in Island

Die Fähre der Norröna: Dänemark - Island oder die Altenativen auf Frachtschiffen
Antworten
Goldeneagle83
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Nov 2021, 13:19

Temporärer Fahrzeugimport und Anmeldung in Island

Beitrag von Goldeneagle83 » Mi 19. Jan 2022, 01:45

Hallo liebe Forumsmitglieder,

die Wahrscheinlichkeit, dass jemand von euch auch schon einmal in einer ähnlichen Situation war, ist wahrscheinlich gering, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand weiterhelfen.
Hier meine aktuelle Lage:
Ich bin vor etwa zwei Wochen nach Island geflogen, da ich hier ein Auslandssemester absolviere und bis Juni oder Juli bleiben möchte, das Semester an sich geht bis Ende Mai. Der Plan ist also, erst zu studieren und kürzere Ausflüge zu machen und danach noch 4-6 Wochen durch das komplette Land zu reisen.
Für mich war relativ schnell klar, dass ich für die Zeit ein Auto mitnehmen möchte. Da eine Anreise mit der Norröna durch die zweiwöchige Winterpause nur vor Weihnachten oder nach Semesterstart möglich gewesen wäre, habe ich das Auto von Rotterdam verschiffen lassen. Vorher natürlich das E9-Formular ausgefüllt und alles nötige gelesen. Der Zoll schreibt dort, dass z.B. Studenten das Auto bis zu einem Jahr importieren dürfen, ohne Steuern und Gebühren zu zahlen. Jedoch gilt das nicht, wenn man sich bzw. seinen Wohnsitz hier meldet. Deswegen habe ich mir auch wenige Sorgen gemacht. Außerdem habe ich viel von meinem Gepäck im Auto und bin nur mit leichtem Gepäck geflogen.

Jedoch habe ich leider erst hier festgestellt, dass man sich laut der Einwohnerbehörde/Icelands Register anmelden muss, sofern man länger als drei Monate im Land ist. Dazu kommt, dass man als Student eigentlich auf die Kennitala angewiesen ist. Da ich die Kennitala (u.a. für meinen Vertrag im Wohnheim) brauche, habe ich diese zunächst beantragt (meine temporäre Adresse musste ich bereits auf dem E9 Formular angeben, deswegen habe ich mir wenig bei gedacht als ich bei der Beantragung der Kennitala eine Adresse angegeben habe). Dass damit aber automatisch eine Wohnsitzanmeldung einhergeht, wusste ich bei Beantragung nicht.

Wie auch immer, die beiden Kernaussagen von Skatturin (ich darf es 12 Monate importieren, aber keinen Wohnsitz anmelden) und Icelands-Register/der Einwohnerbehörde (ich muss ab 3 Monaten Aufenthalt einen Wohnsitz anmelden) widersprechen sich meiner Meinung nach, jedoch konnte ich das Skatturin nicht klarmachen. Außerdem habe ich zurzeit eine Kennitala und damit auch einen gemeldeten Wohnsitz wie es scheint. Das Auto steht bereits in Thorlakshöfn, abholen konnte ich es aus diesem Grund jedoch noch nicht (ich will nicht für ein paar Monate Island viele tausend Euro Steuern zahlen).
Gleichzeitig habe ich gelesen, dass man seine Kennitala für immer behält, auch wenn man aus Island wegzieht. Deshalb ist mein Plan, meinen Wohnsitz in Island in den nächsten Tagen wieder aufzugeben und dafür im Zweifel auch kurz aus und einzureisen und danach als "Tourist/Kurzaufenthalter" hier sein kann. Danach würde ich dann probieren mein Auto zu holen, eigentlich sollte ich dann doch keine Probleme mehr mit Skatturin bekommen, einen Wohnsitz hätte ich dann ja nicht mehr? Im Zweifel müsste ich nach 3 Monaten dann noch einmal kurz ausreisen, da ich ja nur als "Tourist/Kurzaufenthalter" hier wäre.

Habt ihr einen Kommentar oder einen Tipp bezüglich dieses Plans und meiner Situation?
Vielen Dank und viele Grüße
Benutzeravatar
Tobi
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 225
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 06:18
Wohnort: Reykjavik, Iceland
Kontaktdaten:

Re: Temporärer Fahrzeugimport und Anmeldung in Island

Beitrag von Tobi » Mi 19. Jan 2022, 10:15

Als Autauschstudent solltest das eigentlich kein Problem sein (siehe Infos bei tollur.is). Wende dich doch mal an die Uni Adminstration - du bist nicht der erste Austauschstudent welcher mi Auto nach Island kommt.
Eine Kennitala behælst du dein ganzes Leben - im Fall eines Wegzuges wirst die Nummer aber deaktiviert im System.
Goldeneagle83
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Nov 2021, 13:19

Re: Temporärer Fahrzeugimport und Anmeldung in Island

Beitrag von Goldeneagle83 » Mi 19. Jan 2022, 13:09

Tobi hat geschrieben:
Mi 19. Jan 2022, 10:15
Als Autauschstudent solltest das eigentlich kein Problem sein (siehe Infos bei tollur.is). Wende dich doch mal an die Uni Adminstration - du bist nicht der erste Austauschstudent welcher mi Auto nach Island kommt.
Eine Kennitala behælst du dein ganzes Leben - im Fall eines Wegzuges wirst die Nummer aber deaktiviert im System.

Hi, erst einmal danke für deine Antwort.
Tollur heißt jetzt Skatturin, wie gesagt, denen ist es egal, sie sehen lediglich dass ich für die Kennitala eine Adresse angemeldet habe. Reden hat bis jetzt nicht gehofen.
Aber ich habe die Uni kontaktiert und darüber heute auch schon einen Kontakt der ähnliches Problem hatte bekommen, ich hoffe er kann mir weiterhelfen.
Goldeneagle83
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Nov 2021, 13:19

Re: Temporärer Fahrzeugimport und Anmeldung in Island

Beitrag von Goldeneagle83 » Do 3. Feb 2022, 01:06

Lösung, für alle denen es eventuell mal ähnlich gehen sollte:

Skatturin lässt leider nicht mit sich reden. Sie berufen sich auf ihre Regelungen, unabhängig der Regelungen von Registers Iceland, auch wenn diese sich teilweise widersprechen. Ich habe mich deshalb vor der Abholung des Autos wieder aus Island abgemeldet. Ich darf zurzeit auch ohne Anmeldung hier sein, nur eben nicht über einen gewissen Zeitraum hinaus. Streng genommen muss man ab überschreiten dieser Dauer (wohl 3 oder 6 Monate als Student, je nach Auffassung) zwischendurch also einmal aus- und wieder einreisen. Meiner Meinung nach alles eine sehr bescheuerte Regelung, zusätzlich habe ich durch die Auflösung meines Wohnsitzes hier nun andere (finanzielle) Nachteile. Aber natürlich weit geringere als wenn ich das Auto versteuern müsste.
Antworten