Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Alle Fluglinien von Icelandair bis Icelandexpress
Benutzeravatar
didi
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 545
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 19:32
Wohnort: 74182 Obersulm

Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von didi » Do 11. Jun 2015, 21:48

Am Freitag 04.06.2015 sollte um 16:00 Uhr die Icelandair-Maschine "Grimsvötn" am Gate 2 von Keflavik Richtung Frankfurt starten.

Das Flugzeug wurde rückwärts raus geschoben aufs Vorfeld. Dort stand die Maschine dann ca. 1,5 Stunden, die Passagiere wurden mehrmals vertröstet und als Grund wurden irgendwann dann "technische Probleme" genannt.

Nach 1,5 Stunden gings dann zurück ans Gate mit dem Hinweis des Piloten "we will se what we do". Am Help Desk gings dann etwas chaotisch zu, auf die Situation war ja auch niemand so richtig vorbereitet. Im Lauf des Abends wurde die Mannschaft dann aber verstärkt und die Schlangen an den Schaltern wurden erfreulicherweise kürzer.

Irgendwann gegen Mitternacht wurden dann Alternativflüge angeboten nach Paris, Kopenhagen, Helsinki, Göteborg und Stockholm.

Es wurden auch Faltblätter an die Betroffenen verteilt, aus denen hervorgeht, dass bei technischen Problemen wohl kein Anspruch auf irgendeine Entschädigung bestehe.

Dies ist nach meinen derzeitigen Erkenntnissen aber nicht so 8-) . Betroffene des Fluges (evtl. auch Betroffene des meines Wissens gecancelten Nachtfluges am 04.06. ca. 22:00 Uhr von FRA nach KEF) können sich gerne bei mir per PN melden, dann kann ich meine Erkenntnisse weitergeben. Die Zeit eilt vermutlich etwas, nach meinen Informationen hat man nur 14 Tage Zeit, seine Ansprüche bei der Fluggesellschaft anzumelden. Davon ist nun schon eine Woche verstrichen.

lg
didi

Werbung

Benutzeravatar
inselmensch
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 337
Registriert: Di 31. Jul 2012, 20:24

Re: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von inselmensch » Fr 12. Jun 2015, 07:24

versuchs mal da:


http://www.flightright.de/?100615&gclid ... tAod6S8AOg



Hat zwar bei meinem Sohn zwar 1,5 Jahre gedauert (es musste geklagt werden) , aber es hat geklappt.
Benutzeravatar
inselmensch
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 337
Registriert: Di 31. Jul 2012, 20:24

Re: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von inselmensch » Fr 12. Jun 2015, 07:55

Nachtrag: wir hatten es für seine Freunde gleich mit gemacht. (1 Vorgang) Mussten das Geld denen dann überweisen.
Die Leute wollen aber 25% (etwa - musst mal schauen) der Entschädigungssumme. Spart aber Nerven.
geena837
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: Do 11. Sep 2014, 13:17

Re: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von geena837 » Fr 12. Jun 2015, 17:44

Meine Mam und ich waren auch betroffen, und wir werden das bei flightright einreichen. Spart eindeutig Nerven. Wir haben lt. denen einen Anspruch von 400 €, davon 25 % -... reicht uns immer noch für den Ärger.
Ich fand das Verhalten von Icelandair absolut unprofessionell.
Zunächst gab es beim Aussteigen nur die Info, dir irgendwo auch nicht bei allen ankam, das draussen irgendwer zur Info stehen sollte. Da war aber niemand. Eigentlich hatte ich den Eindruck, das im Prinzip die Passagiere das mehr oder weniger selbst geregelt haben :) Wir haben brav auf die angekündigten Infos per Durchsage gewartet, die nicht kamen. Iwann bin ich dann etwas herumgewandert, habe bemerkt das viele Passagiere an einem bestimmten Schalter standen und ab da lief es. ICH hätte- wie auch einige andere- nicht mitbekommen WO wir die neuen Flüge und Bordkarten bekommen würden, noch das es Essensgutscheine gab.
Wir sind am Ende über Göteborg geflogen und waren um 9:00 Uhr morgens ins Frankfurt, womit wir Glück hatten, viele die dann zu denen gehört haben die nichts von den Dingen die da in Gang kamen mitbekommen haben wurden auf Flüge gebucht, die zwar bis 1:00 rausgingen, aber teils erst um 13:00 am nächsten Tag in FFM waren. Sehr ärgerlich.
Übrigens habe ich mir von Icelandair eine Bestätigung für den Ausfall des Fluges geben lassen und lt. flightright besteht auch bei technischen Problemen Anspruch, nur nicht bei höherer Gewalt und Streik.
Lt. einer Mitarbeiterin bei Icelandair hatten die mit insgesamt 4 Maschinen an dem tag Probleme, die alle nicht rausgingen- so sassen natürlich dann eine Menge Passagiere auf einmal am Flughafen fest.
Andere Fluggesellschaften hatten offensichtlich keine Probleme, die Flüge gingen alle raus bzw. rein.
Benutzeravatar
didi
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 545
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 19:32
Wohnort: 74182 Obersulm

Re: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von didi » Fr 12. Jun 2015, 19:39

hallo Geena,

na dann waren wir ja im selben Flieger, auch nach Göteborg und weiter nach Frankfurt. Ich hatte konkret nachgefragt, wie sich dieses "technische Problem" denn genau nennt. Es war anscheinend ein Defekt an den Bremsen.

Das Verhalten des Piloten und die Aussage, "we will see what we do" war definitiv unprofessionell, ebenso dass am Gate niemand stand, der den Passagieren gesagt hat, wo sie hin gehen sollen.. es waren immerhin 1,5 Stunden Zeit, um sich auf diese Situation seitens Icelandair vorzubereiten. Ich weiß auch nicht, was die in den Stunden danach angeblich vorbereitet haben, denn als wir kurz vor Mitternacht wieder am Schalter waren, haben die erst angefangen, nach Flugmöglichkeiten zu suchen. Ein Flug nach Göteborg wäre möglich gewesen, aber kein freier Platz für den Anschlussflug nach FRA. Kurz darauf hat eine Kollegin am Schalter neben uns genau solche Weiterflüge ab Göteborg den Betroffenen angeboten.... Auf meinen Wunsch hin haben sich dann die beiden Mitarbeiterinnen mal ausgetauscht und nach längerer Suche gabs dann doch noch Plätze... alles seltsam.

Auch nach meinen Informationen stehen die Chancen gut für eine Entschädigung, daher habe ich diesen Thread hier aufgemacht, um anderen Betroffenen vielleicht noch ein paar Tips zu geben, bevor die Meldefrist abgelaufen ist. Aber Du bist ja dann schon gut versorgt, auch wenn die 25% Gebühr ja nicht gerade wenig sind.

Auf jeden Fall viel Erfolg damit.

didi
geena837
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: Do 11. Sep 2014, 13:17

Re: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von geena837 » Fr 12. Jun 2015, 20:07

Lustig...wie klein die welt doch ist.
Ja, das war alles sehr seltsam, denn neben mir standen auch Leute die direkt schon um einen günstigen Anschlußflug gebettelt haben.... ich hatte wenige Minuten zuvor einen direkten Anschlußflug ergattert, die beiden neben mit mußten Stunden warten; Minuten später gabs dann wieder die günstigen Anschlußflüge....
Und ich fands auch in Göteborg chaotisch. denn wir liefen ja erstmal aus dem Flieger Richtung "alle", obwohl der Infoschalter dann tatsächlich vorhanden, aber in der anderen Richtung lag. Das mit dem Gepäck fand ich dann auch langsam nicht mehr witzig und am Ende bis man wußte wie man an Bordkarten nach FFM kam, auch. Na ja.
Ich hab so was schon zweimal erlebt... in INDIEN kann man ja wohl erwarten das es eher chaotisch läuft :)- Turkish Airlines :) aber in Palma de Mallorca war die Info hervorragend, als wegen Schlechtwetter der Flug nicht in Alicante landen konnte und man je nachdem wo man hin wollte passende Ausweichflüge samt Transfer zum Zielort am Festland bekam ( Air Berlin).
Ich hatte übrigens als Krönung noch eine gesperrte Autobahn Richtung Mannheim, wir waren insgesamt von 7:00 am Vortag bis um 13:30 am nächsten Tag auf den Beinen- brauchten statt eineinhalb h nach Hause satte 4 !
Benutzeravatar
inselmensch
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 337
Registriert: Di 31. Jul 2012, 20:24

Re: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von inselmensch » Fr 12. Jun 2015, 20:18

25%: Man hat aber kein Prozessrisiko, die Anwälte sind "bekannt" für die Flugunternehmen, es läuft alles von selbst und meine Rechtsschutz möchte ich auch nicht übermäßig in Anspruch nehmen. (Die kann ja meines Wissens auch von der Versicherung gekündigt werden.)
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 674
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: AW: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von Uwe_R » Sa 13. Jun 2015, 20:48

Wow, es gibt ja doch noch Abenteuer in Island!
Ich empfehle auch flightright. Wir hatten letztes Jahr im Nov. 4h 5min Verspätung auf dem Weg nach San Francisco. Vermutlich wg Bahnstreik buchte uns die LH auf Swissair um. Nach 2-3 Monaten via flightright gabs 800 eur zurück. Bei Flugkosten von 1400 war das eine günstige Reise. (Und im Schweizer Flieger konnten wir fast die ganze 1. Staffel von House of Cards gucken :grin:).

Viel Erfolg,
Uwe
Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
Benutzeravatar
didi
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 545
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 19:32
Wohnort: 74182 Obersulm

Re: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von didi » Mo 15. Jun 2015, 20:55

Es ist nun an der Zeit, Icelandair auch mal für die kundenfreundliche Abwicklung zu loben. Während an dem Tag des Flugausfalls doch einiges nicht optimal gelaufen ist, habe ich nun einen Tag nach meinem email an den Kundenservice schon die Antwort erhalten.

Icelandair hat sich nochmals für die Umstände und den Flugausfall entschuldigt. Der Entschädigungsanspruch in Höhe von 400 € wurde ohne Diskussionen anerkannt oder alternativ ein Fluggutschein in Höhe von 520 € angeboten (vermutlich 1 Jahr gültig).

Eigentlich hatte ich aufgrund der ausgehändigten Broschüre (über den angeblich bei technischen Problemen nicht vorhandenen Erstattungsanspruch) damit gerechnet, dass erst ein Brief vom Anwalt kommen muss, damit die sich bewegen.

Aber letztendlich war das alles nicht nötig, ein email mit Hinweis auf den Sachverhalt und den Paragraphen der EU-Verordnung hat ausgereicht.

Man kann sich also zumindest in diesem Fall den Anwalt, die Rechtschutzversicherung oder die 25% für flightrights sparen ;)

lg
didi
kirschi1
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 04:10

Re: Betroffene des Flugausfalls am 04.06.15 Icelandair KEF--FRA 16:00 Maschine "Grimsvötn"

Beitrag von kirschi1 » Mi 17. Feb 2016, 04:25

Geena837 Was ist denn aus deiner Sache geworden? Hast du Geld wegen des Flugausfalls zurückbekommen?
Antworten