Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

Ausbruch des Eyjafjallajökull-Vulkan

... und andere -logien.
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 683
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von Uwe_R » Sa 12. Jun 2010, 03:22

Wir waren heute zu Dritt am Gigjökull (nein, nicht mit dem Mustang...), echt der Hammer wie die Landschaft sich dort verändert hat....

Bild

Bild

Bild

Das Wetter war super, aber die Asche auf der Piste in die Thörsmörk ist schon teilweise recht heftig.
Es sah echt aus wie eine Mondlandschaft, vor allem weil die Farbe passte: Hellgrau.

Gruß aus Vik,
Uwe
Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
Benutzeravatar
kaeltezone
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 191
Registriert: Sa 1. Aug 2009, 07:18

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von kaeltezone » Sa 12. Jun 2010, 08:28

@Uwe_R: Das nen ich mal timing! ;)

Laut einem Bericht von ruv.is wurde die Zufahrtstrasse F249 nach Thorsmörk gesperrt. Es wird wohl damit gerechnet, dass sich im Krater angestautes Wasser in den nächsten Tagen ins Tal ergießt.


Gruß Stefan
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 683
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von Uwe_R » Sa 12. Jun 2010, 12:07

Hallo,
ja wir haben es hier in Vik auch gerade mitbekommen, dass die Zufahrt nun gesperrt ist.
Das Wetter war zudem noch prächtig gerade.
Auf der anderen Seite der "Mulde" vor dem Gigjökull war eine Gruppe von 5 Autos unterwegs, um sich die Sache anzuschauen.
In der Luft waren einige Flugzeuge und ein Hubschrauber. Auch die haben das gute Wetter wohl mal ausgenutzt, um nachzusehen, wie es da oben aussieht.
Dieses Schild hier steht ca. 2km nahe bei einem Pistenabzweig. Wer rechts fährt gelangt zur Mulde bzw. etwas oberhalb, wer links fährt kommt weiter zur Thörsmörk.

Gruß,
Uwe

Bild
Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
sgm

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von sgm » So 13. Jun 2010, 10:20

Video von 3sat nano vom 25.05.
Benutzeravatar
wetterfest
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 39
Registriert: Do 22. Okt 2009, 13:18
Wohnort: Mainz

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von wetterfest » So 13. Jun 2010, 13:26

tolles video, echt wahnsinn........

überhaupt klasse infos und fotos in diesem thread.
ich schau schon seit wochen immerwieder hier rein und lese und schaue mit, vielen dank euch für die superbeiträge.

helmut
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3158
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von Monique » Mo 14. Jun 2010, 23:22

Meine Fahrt am 13.6. am Vulkan vorbei brachte das gleiche Ergebnis wie am 22. Mai - er huellte sich in Wolken :( . Der Wind liess die Asche insbesondere am Sólheimarsandur maechtig aufwirbeln. Die Sicht schwankte zwischen 100 und 1000 m, je nachdem wie der Wind gerade kam. Ab Skógar in westlicher Richtung war dann wieder alles ok (Wind ging gen Osten). Am Skógafoss ist es schön gruen, klar sieht man auch Asche. Die ersten Zelter trauen sich aber auch schon wieder.

Monique
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1151
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von Blacky » Fr 18. Jun 2010, 00:29

Die beiden neuen Krater und das Lavafeld wurden benamst. Wege werden z.Z. markiert, bald sollen die Krater besichtigt werden können.

http://www.icelandreview.com/icelandrev ... _id=363868:
"16/06/2010 | 12:33
Fimmvörduháls Volcano Craters Named

The latest members of Iceland’s highland family were named yesterday, Morgunbladid reports. The two new craters at Fimmvörduháls were named Magni and Módi. The new lava field will be called Godahraun.
The proposals were made yesterday by the committee handling topographical naming and accepted by the Minister of Education and Culture.
The names stem from Norse mythology. Magni and Módi were the sons of Thor, the Norse god of thunder. It is an apt name because Thórsmörk is close to the craters.
Godahraun is named after Godaland, the location to where the lava streams. According to the committee, the idea was that the new names would coincide with the preexisting place names.
The committee took into consideration approximately 150 suggestions from all over Iceland.
Walking trails are currently being laid in the area and soon tourists will have the opportunity to walk around and examine the craters up close."
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3158
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von Monique » Fr 18. Jun 2010, 07:32

Kurz mal Live-Bericht, wobei ich ein paar Tage von Nachrichten abgeschnitten war und keinen Ueberblick habe, was wo stand: Wir waren am 16. in der Þorsmörk, sie war wieder befahrbar. Mit unserem Fahrzeug sollten wir jedoch nur bis zur alten Lagune fahren. Am Strassenrand auf dem Weg in die Þorsmörk stand ein Polizeifahrzeug - der Polizist hatte uns nicht aufgehalten, auf Nachfrage aber den letztgenannten Tipp gegeben. Im Gegensatz zu Uwes Besuch hatte es vor unserem geregnet. Wir brauchten keine Masken. Alle Mitreisenden, die die Gegend intensiv kannten, waren sehr am Staunen ueber das veraenderte Landschaftsbild an der ehemaligen Lagune. Sie selbst ist ebenfalls weg. Als wir wieder rausfuhren (nach 19 Uhr), stand dann bereits das "Einfahrt verboten" Schild. Andere Fahrzeuge waren weiter in der Þorsmörk drin und auch den Linienbus hatten wir gesehen.

Vorgestern war dann am spaeten Abend auch der Eyjafjallajökull mal wolkenfrei - er pufft gelegentlich noch kleine weisse Wölkchen vor sich hin. Rund herum ahnte man sowohl gestern als auch vorgestern beim Durchfahren nichts von einem Vulkanausbruch - der Regen von zuvor hielt die Asche am Boden. Wir sind mal bis zu diesem alten Schwimmbad in dem einen Tal - dort kann man schon noch gut sehen und ahnen, wie viel Asche wohl runter gekommen war. Aber die Vegetation bahnt sich tapfer ihren Weg durch die Asche. Es geht voran!
Patrik
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 67
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 13:25

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von Patrik » Fr 25. Jun 2010, 10:29

Weiß jemand was neues bzgl. der Route über den Pass?
www.roundfour.de
Reiseberichte & Fotos - USA, 1 Jahr Australien, Jordanien, Island & mehr
WERner

Re: Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull

Beitrag von WERner » Fr 25. Jun 2010, 20:24

Weiß jemand was neues bzgl. der Route über den Pass?
yep :)

:arrow: http://www.utivist.is/utivist/frettir/? ... _id=364183

die "neue" Route ist abgesteckt 8-)
Antworten