Ausbruch im Vatnajökull ?

... und andere -logien.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2950
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von Monique » Do 28. Aug 2014, 15:57

Wir fahren gerade im Süden auf Skaftafell zu, haben einen wunderbaren Blick auf den Gletscher und sehen - nix. Unser Gletscherwanderung heute Abend steht erstmal nichts im Wege.
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1123
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von Blacky » Do 28. Aug 2014, 16:47

Was solltest du auch sehen? ;-)

Übrigens: Der grimsvötn-spiegel ist um 5-10 m angestiegen, das passt zur menge des vermissten schmelzwassers. Also bleiben eure Füße wohl erst einmal trocken. :mrgreen:
Benutzeravatar
NeitherErnie
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 227
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von NeitherErnie » Do 28. Aug 2014, 18:46

Blacky hat geschrieben:Was solltest du auch sehen? ;-)
Vor Freude ejakulierende Geologen?
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
erythrina
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 13:18

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von erythrina » Do 28. Aug 2014, 19:31

Verðanði hat geschrieben:Natürlich nicht wie in den angesprochenen Kinderzeichnungen (hat ja auch niemand so behauptet), sondern eher so, wie auf der Grafik bei volcanocafe dargestellt:http://volcanocafe.wordpress.com/2014/0 ... uestion/Um 40 (oder inzwischen mehr) km lang zu werden, muss der Magmawurm ja auch gespeist werden und die Quelle dafür liegt unter dem Vulkan... zumindest habe ich bisher noch nie Gegenteiliges gelesen.
Ja, da hast du natürlich recht, so gesehen stimmt das schon. gebe mich geschlagen! ;) spannende seite übrigens!

Ich habe mir das in dem besagten Artikel einfach gerade so vorgestellt, dass das Magma so brav unter dem Vulkan wartet bis es ausbrechen darf. Wahrscheinlich hat es mich auch aufgeregt, weil ich finde, man sollte das genauer formulieren oder besser, präziser recherchieren. Aber ja.. Vielleicht war ich auch zu pingelig. :? :)
WERner

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von WERner » Do 28. Aug 2014, 20:36

WEBCams

:arrow: http://vefmyndavelar.mogt.is/
die Quelle dafür liegt unter dem Vulkan.
Wenn schon richtig formuliert, dann sollte es wohl "im Vulkangebiet Bardabunga" heissen....;)...
Nämlich ;) ...wenn schon in einem Zeitungsartikel der Eindruck vermittelt wird, das sich zig tausende Kubikmeter Magma nach oben bewegen, dann weckt das falsche Assoziationen im Ausland, genau wie der Vergleich der Aschewolke des Eyafjallajökulls mit der eventuell jetzigen. Die Eruption des Eyafallajökulls ist noch allzu gut in Erinnerung in den Medien, und zack werden Schlagzeilen daraus mit den passenden Fotos von damals.
Bei mir läuft seit Tage das Telefon heiss ob ich etwas von dem Vulkanausbruch mitbekomme/sehen kann oder ob ich die "starken" Erdbeben spüre... alles nur wegen der Berichterstattung in Deutschland. Wenn ich dann sage, es passiert hier nüscht, wenn ich meine Leute frage ob sie sich vorstellen können wie die Auswirkungen eines Erdbeben m5 sind, nämlich evtl. klirrende Gläser im Schrank, ist die Enttäuschung doch sehr gross. Da werden vollkommen falsche Vorstellungen geweckt...leider... :x

Ein interessanter Zeitungsartikel zu der Historie des Bardabunga-Systems:
:arrow: http://www.mbl.is/frettir/innlent/2014/ ... centuries/
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2950
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von Monique » Fr 29. Aug 2014, 00:06

Blacky hat geschrieben:Was solltest du auch sehen? ;-)
Das war mehr als Spaß gemeint und als Reaktion auf die vermeintlich ach so gefährliche Ecke. Ich bin derzeit mit einer super aufgelegten Gruppe unterwegs und wir fuhren heute halt vom Süden an den Gletscher (Vatna), übernachten an seinem Fuße. Da passte es heute Morgen natürlich perfekt, von den nächtlichen Ereignissen zu hören, alle waren gespannt wie Flitzebogen und quasi in freudiger Erwartung. Und was sieht man bei einem netten Ausbruch unter dem Gletscher, wenn man auf ihn zufährt - die Aschewolke. Aber da war eben nichts. Schon nach den Mittagsnachrichten war klar, dass wir weder nasse Füße auf dem Skeiðarásandur noch Asche im Gesicht in Skaftafell bekommen würden ... dezente Enttäuschung 8-). (Achtung: Nehmt das bitte alle nicht so ernst, wir sind hier locker lustig unterwegs und genießen die Natur!!!)

Auf jeden Fall hatten wir einen super sonnigen Nachmittag in Skaftafell, warmes Wetter, eine tolle Gletscherwanderung inkl. ice bucket challenge und gehen jetzt glücklich ins Bett. Wenn die Wolkenlücken nun auch noch die Polarlichter durchlassen ... reisen ist schön :).
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1163
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von marled » Fr 29. Aug 2014, 00:32

Monique hat geschrieben:Wenn die Wolkenlücken nun auch noch die Polarlichter durchlassen ... reisen ist schön :).
Darauf warten wir hier am Skagafjörður auch!
Marled
fakewoodforest
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 106
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 08:02

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von fakewoodforest » Fr 29. Aug 2014, 01:20

Monique hat geschrieben:Wenn die Wolkenlücken nun auch noch die Polarlichter durchlassen ... reisen ist schön :).
hatten letzte Nacht in Mödrudalur seeehr schöne Polarlichter - mal schaun was heute Nacht noch geht...warten jetzt bei Dalvik bei sternenklarem Himmel...aber noch nix zu sehen...

mal schaun was der Vulkan noch so treibt - wollen morgen/uebermorgen über die Sprengissandur zurück in den Süden...
Benutzeravatar
die-zwee
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 19
Registriert: Di 11. Jan 2011, 22:30
Wohnort: Kiel

Re: Ausbruch im Vatnajökull ?

Beitrag von die-zwee » Fr 29. Aug 2014, 01:24

marled hat geschrieben:
Monique hat geschrieben:Wenn die Wolkenlücken nun auch noch die Polarlichter durchlassen ... reisen ist schön :).
Darauf warten wir hier am Skagafjörður auch!
Marled
. . . und wir in Bakkaflöt. ;-) Außer der Sperrung Detti-West waren für uns bislang keine Einschränkungen. Morgen gehts ins Kerlingarfjöll, da kommen wir der Sache zwar näher, bleiben aber "außer Reichweite".

Gut's Nächtle aus dem sonnenverwöhnten :-) Norden

Rike & Guido
You can leave the North, but the North will never leave you . . .
Antworten