Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

... und andere -logien.
Benutzeravatar
greulix
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 525
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von greulix » Mi 3. Mär 2021, 22:37

Ach, Monique, für Dich ist so ein Vulkanausbruch doch schon fast alltäglich!
Und ich kann gerade nicht fliegen. Mein Perso ist abgelaufen. :(
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Surtur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 317
Registriert: Di 21. Jan 2014, 18:42

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von Surtur » Do 4. Mär 2021, 06:25

Monique hat geschrieben:
Mi 3. Mär 2021, 21:33
Morgen ist ein Flug mit Lufthansa ab FRA geplant. Noch gibt es freie Sitze. Wenn der Vulkan lange genug durchhält, schafft man es inklusive Quarantäne eventuell, den einen oder anderen Blick zu erhaschen ;). Hab meine Chefin schon gefragt, ob ich mein Home Office nach Island verlegen darf :lol:.

Monique
Gnagnagnananeidneidneid :mrgreen: Das ist bei mir derzeit leider völlig ausgeschlossen :evil: Trotzdem - wenn es für Dich klappen sollte, drücke ich natürlich sämtliche Daumen für einen schönen "Touristenausbruch" :D
Die isländischen Vulkane verhalten sich allerdings, ähnlich wie das isländische Wetter, ziemlich isländisch. (NeitherErnie)
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3153
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von Monique » Do 4. Mär 2021, 07:11

Nein, das war nur meine kindliche Freude ... so viel Spontanität geht leider nicht, denn es gibt da noch einen Chef drüber . Sitze also brav am Schreibtisch .

Monique
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3153
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von Monique » Do 4. Mär 2021, 11:18

Hier ist die Webcam von mbl.is ... direkt auf den Berg Keilir gerichtet: https://www.mbl.is/frettir/innlent/2021 ... _i_beinni/. Mit Sound 8-).

Monique
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1487
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von Uwe » Do 4. Mär 2021, 11:26

Philipp hat geschrieben:
Mi 3. Mär 2021, 20:29
Eine mögliche Spalteneruption mit Lavafluss wäre wahrscheinlich gar nicht das grosse Problem. Aber die mit austretenden Gase ziehen meist ostwärts. Und in diese Richtung ist Island ausnahmsweise recht dicht besiedelt... keine Ahnung ob es dafür im Katastrophenschutz auch Notfallpläne oder Ideen gibt?
Da stimme ich dir absolut zu.
Die Überwachung vulkanischer Gase ist in der Tat etwas schwierig, weil es nahezu unsichtbar ist und es gleichzeitig sehr gefährlich werden kann. Es ist eine Art schleichender Tod und selbst wenn dies eher selten vorkommt, dann kann es enorme gesundheitliche Probleme geben und darf auf keinen Fall unterschätzt werden. Für ein solches Szenario ist die Laki-Eruption ja ein klassisches Beispiel.
Bei der letzten Eruption 2014/15 gab es im gesamten Land 27 Geräte die tagsüber Schwefeldioxid gemessen haben und einige waren wohl auch auf Polizeiwagen installiert. Das wird jetzt ganz sicher auch wieder passieren, besonders wegen der Nähe zu dicht besiedelten Gegenden. Aber die Isländer werden das schon in den Griff kriegen und man kann sich auch sicher sein, dass die ausländischen Medien mehr Panik schieben werden als die Isländer. Und wer weiß, vielleicht bekommen wir dadurch auch ein paar neue Gesprächsthemen in den Talkshows im Fernsehen. Das wäre doch eine willkommende Abwechslung. ;)
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3153
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von Monique » Do 4. Mär 2021, 12:58

Uwe hat geschrieben:
Do 4. Mär 2021, 11:26
[...] Aber die Isländer werden das schon in den Griff kriegen und man kann sich auch sicher sein, dass die ausländischen Medien mehr Panik schieben werden als die Isländer. [...]
Hier (in diesem Forum) setzt doch wohl hoffentlich niemand auf die Berichterstattung in ausländischen Medien 8-) ;). Und bis die merken, dass was los ist, ist es vielleicht schon wieder vorbei :lol:. Und wenn dabei nicht halb Island "untergeht", ist es eh uninteressant. Ich erinnere mich noch zu gut an die Worte von Journalisten: 2011, als Grímsvötn noch spuckte, aber man wieder Land sehen konnte, hieß es auf einmal "Wir müssen abreisen, das Medieninteresse ist erloschen." Und 2014, als jeder seine Fotos von den Lavafontänen hatte: "Ja, nee, wir kommen nicht, ist ja nun doch nicht so spektakulär." Tja, ohne Katastrophe ist es halt für die Nachrichten nichts wert ... :? ... (ohne Worte).

Monique
Benutzeravatar
greulix
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 525
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von greulix » Do 4. Mär 2021, 18:55

Der Vulkanausbruch wurde abgesagt. Oder zumindest verschoben.

"Það er ekkert sem bendir til þess að það sé að koma gos akkúrat núna." - "Es gibt keinen Hinweis darauf, dass gerade ein Ausbruch kommt." So sagt es jedenfalls der Vulkanologe der isländischen Universität bei MBL.

Monique, da hattest Du ja Glück, dass Dein Chef Dich nicht hat fliegen lassen. Sonst würdest Du jetzt ganz umsonst in diesem komischen Land sitzen. ;)

Mal abwarten, wann es weitergeht.
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1487
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von Uwe » Do 4. Mär 2021, 19:08

greulix hat geschrieben:
Do 4. Mär 2021, 18:55
Der Vulkanausbruch wurde abgesagt. Oder zumindest verschoben.

"Það er ekkert sem bendir til þess að það sé að koma gos akkúrat núna." - "Es gibt keinen Hinweis darauf, dass gerade ein Ausbruch kommt." So sagt es jedenfalls der Vulkanologe der isländischen Universität bei MBL.
Gibt es dazu einen link?
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
greulix
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 525
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von greulix » Do 4. Mär 2021, 19:20

Uwe hat geschrieben:
Do 4. Mär 2021, 19:08
Gibt es dazu einen link?
Selbstverständlich:
https://www.mbl.is/frettir/innlent/2021 ... urat_nuna/
Benutzeravatar
Philipp
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 124
Registriert: Di 11. Okt 2005, 19:12
Wohnort: Neuenhof CH
Kontaktdaten:

Re: Es rumpelt nicht mehr nur unter Grindavik...

Beitrag von Philipp » Do 4. Mär 2021, 19:41

Aber die Erdbeben wurden noch nicht abgesagt, da rumpelt es munter weiter. Lesen die keine isländische Presse? ;)
Antworten