Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Grímsvötn, der nächste?

... und andere -logien.
Benutzeravatar
Cheldon
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 59
Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:22

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von Cheldon » So 21. Jun 2020, 11:44

Dann wird unsere erste Reisen nach Island ja doch noch eine Abenteuertour...


Mit freundlichen Grüßen
Rolf
Benutzeravatar
NeitherErnie
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 251
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von NeitherErnie » So 21. Jun 2020, 16:34

Die isländischen Vulkane verhalten sich allerdings, ähnlich wie das isländische Wetter, ziemlich isländisch ;-)
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Surtur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 308
Registriert: Di 21. Jan 2014, 18:42

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von Surtur » So 21. Jun 2020, 19:39

NeitherErnie hat geschrieben:
So 21. Jun 2020, 16:34
Die isländischen Vulkane verhalten sich allerdings, ähnlich wie das isländische Wetter, ziemlich isländisch ;-)
:lol: :lol: :lol: You made my day! Darf ich mir den Spruch für meine Signatur klauen (natürlich nur mit Zitierung des Urhebers!) :?:
Die isländischen Vulkane verhalten sich allerdings, ähnlich wie das isländische Wetter, ziemlich isländisch. (NeitherErnie)
Benutzeravatar
NeitherErnie
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 251
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von NeitherErnie » Mo 22. Jun 2020, 18:10

Sjálfsagt, ekkert mál! :D
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Surtur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 308
Registriert: Di 21. Jan 2014, 18:42

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von Surtur » Di 23. Jun 2020, 15:49

Takk fyrir!

Aber nun heißt es ja beim isländischen Wetterdienst, dass diese Beben rein tektonisch bedingt seien - die Vulkane haben also gar nichts damit zu tun :oops:
Die isländischen Vulkane verhalten sich allerdings, ähnlich wie das isländische Wetter, ziemlich isländisch. (NeitherErnie)
Benutzeravatar
NeitherErnie
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 251
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von NeitherErnie » Di 23. Jun 2020, 19:11

Tjoah... also kein Druckaufbau durchs Magma, sondern nur ein wenig Plattenschubsen.
Aber irgendwo fließt nun vielleicht Magma durch neu entstandene/erreichbar gemacht Kanäle und baut allmählich Druck auf *hoff*
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 163
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von Soulfari » Mi 24. Jun 2020, 02:05

Ähhhm, dann aber bitte nur einen kleinen freundlichen Touristenausbruch wie am Fimmvörðuháls! :evil: Meinetwegen ein neues Surtsey vor der Nordküste...
Aschenregen auf Akureyri ist verzichtbar! :roll:
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1425
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von Uwe » Mi 24. Jun 2020, 10:36

Surtur hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 15:49
Takk fyrir!

Aber nun heißt es ja beim isländischen Wetterdienst, dass diese Beben rein tektonisch bedingt seien - die Vulkane haben also gar nichts damit zu tun
NeitherErnie hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 19:11
Tjoah... also kein Druckaufbau durchs Magma, sondern nur ein wenig Plattenschubsen.
Aber irgendwo fließt nun vielleicht Magma durch neu entstandene/erreichbar gemacht Kanäle und baut allmählich Druck auf *hoff*
Ich vermute mal, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Außerdem finde ich, dass die bisher veröffentlichten Informationen (zumindest in englischer Sprache) zu dürftig sind, um wirklich seriöse Aussagen zu machen.
Eine kontinuierliche Erdbebenaktivität während eines so langen Zeitraumes wie sie sich in den letzten Tagen ereignet, würde auch für vulkanotektonische und nicht nur für rein tektonische Beben sprechen. Was auch besonders auffällt ist, dass die aktuellen Beben weit nach Norden reichen, wo meines Wissens die Tjörnes-Störungszone in den Kolbeinsey-Rücken übergeht. Mal sehen wie sich die Sache weiter entwickelt.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Das Südliche Hochland UND ISLAND - Naturparadies am Polarkreis
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1425
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Grímsvötn, der nächste?

Beitrag von Uwe » Mi 24. Jun 2020, 11:24

Ich habe jetzt noch einmal in meiner hauseigenen Bibliothek nachgesehen und einen geowissenschaftlichen Artikel von 2016 gefunden, der etwas Licht ins Dunkel bringt. Demnach ereignen sich die aktuellen Erdbeben in der sogenannten Eyjafjarðaráll-Grabenzone. Zusammen mit der Grímsey Oblique Grabenzone bildet die Eyjafjarðaráll-Grabenzone, die südliche Fortsetzung des Kolbeinsey-Rückens. Während die Grímsey Oblique Grabenzone aus aktiven Vulkansystemen besteht und es auch Beweise für rezenten Vulkanismus gibt, gibt es in der Eyjafjarðaráll-Grabenzone keine Anzeichen für aktiven Vulkanismus. Stattdessen ist diese Zone für ausgeprägte Erdbebentätigkeit in Form von Abschiebungen bekannt. Die Erdbebentätigkeit innerhalb der Tjörnes-Störungszone wird ja von Blattverschiebung bestimmt. Dies passt auch mit der Abbildung (mit den „beach balls“) in diesem Artikel zusammen. Die roten Bälle weisen auf Blattverschiebung und die blauen Bälle auf Abschiebungen hin.
https://en.vedur.is/about-imo/news/a-st ... _ZK6a3Q7WY

Allerdings werden in dieser Abbildung auch nur die Beben bis 20. Juni abgebildet. Später gab es aber eben auch Erdbeben die sich weiter nördlich ereigneten. Wie auch immer, es bleibt spannend und wir müssen abwarten was passiert.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Das Südliche Hochland UND ISLAND - Naturparadies am Polarkreis
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Antworten