Vulkanausbruch 2022: seit 3. August 2022 im Bereich Meradalir auf der Halbinsel Reykjanes. Zum Thema im Forum: viewtopic.php?f=42&t=8480

Starke Sonneneruption - Polarlichter bis in tiefere Breiten

... und andere -logien.
Antworten
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1529
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Starke Sonneneruption - Polarlichter bis in tiefere Breiten

Beitrag von Uwe » Sa 30. Okt 2021, 17:14

Vor zwei Tagen ereignete sich eine größere Sonneneruption. Infolge dessen ereignete sich ein koronaler Massenauswurf, woraufhin nun eine Polarlicht-Warnung auch für tiefere Breiten ausgegeben wurde. Bei der Polarlicht-Vorhersage der Universität in Alaska wird sie mit der Stärke 7 angegeben.
https://www.polarlicht-vorhersage.de/
https://www.gi.alaska.edu/monitors/auro ... e=20180525

Wer also gerade in Island unterwegs ist, kann sich freuen. Die Chancen für Deutschland sind zwar gering, aber all jene, die im Norden Deutschlands wohnen, könnten möglicherweise auch Polarlichter sehen – also sofern keine Wolken den Himmel bedecken. Viel Glück!

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 610
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Starke Sonneneruption - Polarlichter bis in tiefere Breiten

Beitrag von Vaðfuglar » Sa 30. Okt 2021, 18:32

Das ist ja spannend.
... sogar bis Deutschland ..., aber bis zum Weißwurstäquator wirds wohl nicht reichen :lol:
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Antworten