Vulkanausbruch 2023: Litla Hrút (Reykjanes)

... und andere -logien.
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 2091
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Vulkanausbruch 2023: Litla Hrút (Reykjanes)

Beitrag von Peter » Fr 7. Jul 2023, 17:15

Ich warte noch, bis es "plopp" macht, bevor ich eine Sonderseite anlege...
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Lösche Nutzer 5780

Re: Vulkanausbruch 2022: Meradalir

Beitrag von Lösche Nutzer 5780 » Fr 7. Jul 2023, 18:21

Ich hab mich schon gefragt, ob die Isländer das vielleicht inszenieren. Eine gezielte Sprengung vom Militär ? Ist nicht ganz ernst gemeint, aber es kann doch kein Zufall mehr sein, dass 3x hintereinander zur besten Reisezeit ein vergleichsweise ungefährlicher, dazu auch noch verkehrsgünstig gelegener Touristenvulkan ausbricht. Ohne viel kaputt zu machen.
Benutzeravatar
Philipp
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 147
Registriert: Di 11. Okt 2005, 19:12
Wohnort: Neuenhof CH
Kontaktdaten:

Re: Vulkanausbruch 2022: Meradalir

Beitrag von Philipp » Fr 7. Jul 2023, 20:04

Lösche Nutzer 5512

Re: Vulkanausbruch 2022: Meradalir

Beitrag von Lösche Nutzer 5512 » So 9. Jul 2023, 00:04

25u.de hat geschrieben:
Fr 7. Jul 2023, 18:21
… es kann doch kein Zufall mehr sein, dass 3x hintereinander …
da muss ich Dir voll und ganz zustimmen - SOWAS (!!!) kann kein Zufall sein! Wer mag da nur dahinter stecken :ugeek:
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3528
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Vulkanausbruch 2022: Meradalir

Beitrag von Monique » So 9. Jul 2023, 14:09

66GradNord hat geschrieben: Wer mag da nur dahinter stecken :ugeek:
Hmmm, ich hätte ein paar Ideen :ugeek: :
  • die Tourismusindustrie allgemein ... die Krone muss rollen
  • die Fluggesellschaften im Speziellen - Play war im Juni erst bei 87,2 % Sitzplatzauslastung (siehe Artikel), da geht noch mehr. Und Icelandair will 25 neue Airbus kaufen, an deren Finanzierung noch gearbeitet werde (siehe Artikel).
  • Vielleicht auch die Busgesellschaften, die mehr zahlenden Gäste brauchen, nachdem erst gestern wieder ein Bus stecken blieb (siehe Artikel).
  • Vielleicht eine Elfenkönigin aus dem Mýrdalur oder die Hüterin der Katla, um mit dem Reykjanes-Ausbruch von der Katla abzulenken - ist ihr nicht ganz gelungen, denn man hat die Katla im Auge (siehe Artikel).
  • Da eine gezielte Sprengung des Militärs in den Raum geworfen wurde und die Isländer kein Militär haben, müssens ja mal wieder die Amis sein, die hier was planen.
  • Vielleicht aber auch ein Geheimverbund deutscher Islandreisender, die sich auf der Insel nicht mehr ernst genommen fühlen, da sie mangels umfangreichen Konsums im Lande nicht mehr so beliebt sind.
  • Und bestimmt gibt es noch viele andere, die 1.000 Gründe hätten, um der Insel Feuer unterm Hintern zu machen.
:twisted: Ironiemodus aus :twisted:

;)
Monique
Lösche Nutzer 5512

Re: Vulkanausbruch 2022: Meradalir

Beitrag von Lösche Nutzer 5512 » So 9. Jul 2023, 14:46

:shock: danke für die Erklärung! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3528
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Ausbruch 2023 - er hat begonnen

Beitrag von Monique » Mo 10. Jul 2023, 18:53

Es hat begonnen :-)

https://www.mbl.is/frettir/innlent/2023 ... anesskaga/

aktuelle Kameraeinstellung:


offizieller Start: 16:40 Uhr (isländischer Zeit)

Monique
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3528
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Ausbruch 2023 - er hat begonnen

Beitrag von Monique » Mo 10. Jul 2023, 19:18

Erste Infos (via google translate):

"Ob Magma aufgestiegen ist, lässt sich auf den Webcams nicht erkennen

Es lässt sich noch nicht erkennen, ob im Ausbruchsgebiet Magma aufgestiegen ist, aber Kristín Elísa Guðmundsdóttir, Naturkatastrophenexpertin beim Isländischen Meteorologischen Amt, hält dies für wahrscheinlich.

„Wir können es auf den Webcams nicht gut genug sehen, allein aufgrund seiner Lage und der dicken Rauchwolke“, sagt sie.

„Es scheint in Magma zu funkeln. Das ist also erst der Anfang. Wir werden auf jeden Fall sehr bald Magma sehen.“
Reykjan könnte aufhören, nach Reykjanesbraut zu fahren

Der Rauch zieht nach Nordwesten, in Richtung Reykjanesbraut. Ob er es so weit schafft, antwortet sie: „So weit könnte er auf jeden Fall kommen, ja.“


Quelle: https://www.ruv.is/frettir/innlent/2023 ... aga-387330
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3528
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Vulkanausbruch 2023: Reykjanes

Beitrag von Monique » Mo 10. Jul 2023, 19:28

Die ersten Menschen sind auf den Kameras zu sehen. Björgunarsveitin Þorbjörn í Grindavík ist auf dem Weg, das Gebiet zu räumen.

Live update: https://www.ruv.is/frettir/innlent/2023 ... aga-387330
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 2091
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Vulkanausbruch 2023: Reykjanes

Beitrag von Peter » Mo 10. Jul 2023, 19:32

Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Antworten