29.05.2024, 15:00 Uhr: Erneuter Vulkanausbruch bei Grindavík! Vulkanausbruch in Ortsnähe - Straßen rund um den Ausbruchsort gesperrt - Weitere Informationen hier im Forum: viewtopic.php?f=42&t=8585&start=160#p63695

Vulkanausbruch 2023/2024: Grindavík (Reykjanes)

... und andere -logien.
Benutzeravatar
Philipp
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 147
Registriert: Di 11. Okt 2005, 19:12
Wohnort: Neuenhof CH
Kontaktdaten:

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Philipp » Di 19. Dez 2023, 01:00

Ein weiteres Bild von RUV.is . Die Lava scheint wie vorhergesagt dünnflüssig zu sein und breitet sich entsprechend rasch aus.

Video: https://ruv-vod-clips.akamaized.net/de9 ... ff4126.mp4
Dateianhänge
RUV.is_eruption_20231219.jpg
Zuletzt geändert von Philipp am Di 19. Dez 2023, 01:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3527
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Monique » Di 19. Dez 2023, 01:07

IMG_4671.jpg
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 2091
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Peter » Di 19. Dez 2023, 06:52

Ein paar Links zu deutschen Medien:

Tagesschau (19.12.2023 04:14 Uhr)
Vulkanausbruch auf Island
Wochenlang bebte auf Island die Erde. Die Menschen befürchteten, dass es zu einem Vulkanausbruch kommen könnte. Jetzt ist es nahe der Hauptstadt Reykjavik soweit.
Link auch mit eigentlichem Beitrag aus der Tagesschau: https://www.tagesschau.de/ausland/europ ... h-108.html

Die Zeit (19.12.2023 2:23 Uhr)
Vulkan auf der Reykjanes-Halbinsel in Island ausgebrochen
Seit Wochen zeichnet sich ab, dass der Vulkan nahe der isländischen Ortschaft Grindavík ausbrechen würde. Am späten Montagabend schossen nun Lavafontänen in den Himmel.
Link: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2023- ... -grindavik

Süddeutsche Zeitung (19.12.2023 02:28 Uhr)
Vulkan bricht nach wochenlangen Beben aus
Der Eruption auf der Reykjanes-Halbinsel ging eine Serie an Erdbeben voraus. Noch ist unklar, welchen Schaden der Ausbruch anrichten wird.
Link: https://www.sueddeutsche.de/panorama/is ... -1.6321588

Der Spiegel (19.12.2023 02:29 Uhr)
Vulkan auf Island ausgebrochen – Polizei warnt Schaulustige
Vulkan auf Island ausgebrochen – Polizei warnt Schaulustige
Link: https://www.spiegel.de/panorama/vulkan- ... cc4c890070

Frankfurter Allgemeine Zeitung (19.12.2023 06:13 Uhr)
Island meldet Vulkanausbruch nahe Reykjavík
Wochenlang bebte auf Island die Erde und schürte Sorgen vor einem Vulkanausbruch. Jetzt ist es soweit. Islands Präsident spricht von einem „gefährlichen Moment“.
Link: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 94346.html
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 2091
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Peter » Di 19. Dez 2023, 07:12

Das Auswärtige Amt veröffentlichte am 19.12.2023 folgenden Reisehinweis:

Vulkanausbruch auf der Halbinsel Reykjanes
Der Vulkan auf der Halbinsel Reykjanes nördlich des Ortes Grindavik ist ausgebrochen. Die Behörden haben für das betroffene Gebiet den Notstand ausgerufen; es ist gesperrt. Der Flugverkehr auf dem ca. 30 km entfernten internationalen Flughafens Keflavik ist bislang nicht betroffen. Die Straße, die zum Flughafen führt, ist zur Zeit gesperrt.


Quelle: https://www.auswaertiges-amt.de/de/Reis ... eit/223400
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3527
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Monique » Di 19. Dez 2023, 14:56

Die Intensität des Ausbruchs hat inzwischen erwartungsgemäß abgenommen. Der Lavafluss wird (Stand: Mittag)auf 1/4 dessen geschätzt, was er anfang war. Die Hauptaktivität konzentriert sich auf einen ca. 300-500 m langen Bereich.

Eine ICEYE-Aufnahme von 3:11 Uhr heute Nacht:
iceeye-vincent-19-des.png
iceeye-vincent-19-des.png (1.08 MiB) 3100 mal betrachtet
(Quelle: https://www.vedur.is/um-vi/frettir/jard ... fst-i-nott)

Übersicht über Webcams:
Screenshot 2023-12-19 144941.png
Die Kameras dazu: https://www.ruv.is/frettir/innlent/2023 ... nuk-399932

Monique
Lösche Nutzer 5780

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Lösche Nutzer 5780 » Di 19. Dez 2023, 19:05

Wikipedia meint, die Lava fliesst nach Norden. Wahrscheinlich können die Leute in Grindavik aufatmen.

Schade, dass ich nicht dort sein kann. Die Bilder sind mal wieder spektakulär.
Benutzeravatar
Soulfari
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 315
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Soulfari » Mi 20. Dez 2023, 13:12

:!: Polizei und Zivilschutz warnen eindringlich davor, sich zur Ausbruchsstelle zu begeben, damit die Rettungsleute in Ruhe mit ihren Familien Weihnachten feiern können. :!:
Die "Wanderung" ist diesmal noch länger und führt über unwegsames, rissiges altes Lavagelände.

Außerdem geht der Lavaausstoß so zurück, dass Þorvaldur Þorðarson schon spekuliert, dass die Eruption noch vor dem Wochenende vorbei sein könnte.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3527
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Monique » Mi 20. Dez 2023, 22:04

Bin ich froh, dass ich Montag noch wach war, auch wenn der nächste Tag hart war ;). Was für ein fulminanter Start.

Hier ein Vergleich der Lavaflussmengen zu Beginn der jeweiligen Ausbrüche:
1459935.jpg

Und hier die Ausmaße der Lavafelder - für den aktuellen Ausbruch Stand 19.12. mit Simulation der Ausbreitung bis 25.12.:
1460068.jpg
Quelle: https://www.mbl.is/frettir/innlent/2023 ... r_helgina/


Aktuell sind noch 2 Krater aktiv und man vermutet ein baldiges Ende. Aber wer weiß, welche Überraschungen dieser Ausbruch noch parat hat.

Folgende Aussagen der letzten beiden Tage fand ich interessant:
Páll Ein­ars­son:
„Dies ist ein typischer Ausbruch für isländische Verhältnisse. Nach drei atypischen Ausbrüchen ist dies eine erfrischende Erinnerung daran, wie isländische Ausbrüche aussehen“,... Er sagt, dass die Abfolge der Ereignisse ziemlich schnell war und der Ausbruch länger dauerte, wenn auch nicht sehr lang. „Was die Eruptionen angeht, folgte dies ziemlich genau den Spezifikationen der Kraflu-Eruptionen, besser als die drei kleinen Eruptionen davor“, sagt Páll.(Artikel)

Krist­ín Jóns­dótt­ir:
„Es geschah sehr schnell, angefangen mit dem Beben 90 Minuten vor dem Ausbruch. Dass diese Erdbebenserie einen Magmafluss markierte, war nicht sofort klar, und man kann sagen, dass der Ausbruch sehr bald kam und ein Zeichen dafür ist, wie offen dieses System tatsächlich geworden ist und wie sehr die Ereignisse vom 10. November bereits gebrochen waren.
Sie sagt, dass es bis kurz vor dem Ausbruch keine eindeutigen Anzeichen dafür gab, dass sich Magma in Bewegung befand.
(Artikel)

Irgendwo hatte ich noch ein kleines Jammern über die Auswirkungen auf die Tourismusbranche gelesen, die ja nun wohl schon einigen Wochen spürbar sind. Es wird storniert und verschoben. Keine Ahnung, welche Nationalität da der "Vorreiter" ist. Aber: Wenn ich mir alleine die verkürzte Berichterstattung in Deutschland ansehe / durchlese, dann hat Otto Normalverbraucher gar keine Chance, sich ein gescheites Bild von der Situation zu machen. Ich habe mich getraut, mal wieder ein paar deutschsprachige Berichte anzuschauen und ich muss sagen, sie waren schon nicht mehr ganz so schlimm wie sonst. Aber sie sind weiter arg verkürzt. Und wer sich mit der Materie noch nie nicht beschäftigt hat, wird kaum gut informiert. Und ich kann mir vorstellen, dass andere Medien (auch in Dtl) weiterhin eher im Sensationsmodus unterwegs sind und der unbedarfte potenzielle Islandurlauber in der Folge eher Abstand nimmt. Ich denke, die Isländer haben in den letzten Jahren durchaus dazugelernt, was ihren Part der Kommunikation gegenüber ausländischen Medien angeht. Was die dann aber daraus machen, liegt vermutlich kaum in ihrer Hand. Und was beim Otto dann noch ankommt, steht noch wieder auf einem anderen Blatt.

Monique
WolfgangA
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 43
Registriert: Sa 20. Aug 2022, 23:07

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von WolfgangA » Do 21. Dez 2023, 13:24

Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1603
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Vulkanausbruch 2023: Grindavík (Reykjanes)

Beitrag von Uwe » Fr 22. Dez 2023, 08:34

WolfgangA hat geschrieben:
Do 21. Dez 2023, 13:24
Sieht so aus, als wäre es schon wieder vorbei.

Ich sag mal so - nach der Eruption, ist vor der Eruption. ;)

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Antworten