Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de.

Impfaufruf
Impfungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung – schützen Sie sich und andere und lassen Sie sich impfen!

TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Neue Filme im Kino, Diavorträge in der Gegend, Berichte im Fernsehen und anderes in der realen Welt. Egal ob in Deutschland, Island oder anderswo.
Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 456
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Beitrag von Andreas » Mo 27. Dez 2021, 11:11

Der NDR zeigt heute, Montag den 27. Dezember 2021, von 20:15 bis 21:45 Uhr einen neuen Filmbericht über Island aus diesem Jahr.
Der Film wird am Neujahrstag in der Frühe zwischen 04:40 und 06:10 Uhr wiederholt.
Es gibt den Film schon in der Mediathek.

Viel Spaß

(Ich bin nur der Überbringer der Botschaft und nicht für den Inhalt verantwortlich.)
Íslenska er ekkert svo erfið! Á Íslandi talar jafnvel ungbarn þetta mál.
Benutzeravatar
Ulla
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 461
Registriert: Do 23. Nov 2006, 15:54
Wohnort: Bayern

Re: TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Beitrag von Ulla » Di 28. Dez 2021, 12:52

War ein sehr schöner Film mit tollen Vulkan Bildern.
Euch allen ein gutes und gesundes Neues Jahr.
Herzlichen Gruß Ulla
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1153
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Beitrag von Blacky » Di 28. Dez 2021, 13:22

Ja, das war mal etwas jenseits von Eishai-Essen, Schneescooter fahren, Elfengedöns, Blaue Lagune, Silfra-Tauchen und Islandpferd-Reiterei, die ansonsten in vielen solcher Berichten abgehakt werden. (Da war erst am WE wieder ein abschreckendes Beispiel auf HR3.)
Benutzeravatar
mdmartel
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 06:55

Re: TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Beitrag von mdmartel » Mi 29. Dez 2021, 17:01

naja, ich habe gar nicht gewusst, das die Westfjorde nur mit einer Brücke zum Festland verbunden sind. :lol:
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 373
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Beitrag von guefz » Do 30. Dez 2021, 22:54

Ja, eine Landbrücke...
mir
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Di 5. Okt 2010, 20:15

Re: TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Beitrag von mir » Fr 31. Dez 2021, 09:43

Ja da waren wirklich tolle Drohnenaufnahmen dabei. Ich wollt, ich hätte Computerspielerfahrung und damit Fingerspitzengefühl um solche Drohenflüge zu machen. Ich stell mir das auch ganz schön anspruchsvoll vor in der Kälte herumzustehen und zu fliegen.

Aber Elfengedöns war dann doch ungefähr in der Mitte zu sehen. Und die angeblich Busrundreise war nur ein Aufhänger. Und praktisch ist es ziemlich unmöglich aus einem fahrenden Bus eine Drohne zu starten und zu fliegen. Jedenfalls waren die Abstecher gewaltig.

Ich weiß, das wird in diversen Dokufilmen so gemacht, genau das erzeugt bei mir immer so einen faden Nachgeschmack.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3183
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Beitrag von Monique » Fr 31. Dez 2021, 14:07

Nun, auf ein paar Klischees und ausreichend Ungenauigkeiten im Text kann wohl keine Doku verzichten :lol:. Ich bin froh, dass sie bei ihrer Reise entlang der Ringstraße zumindest größtenteils die Fahrtrichtung eingehalten haben. Wobei, die "wenige km" zurück vom Steinemuseum in Stöðvarfjörður zu Vök Bath nördlich von Egilsstaðir waren schooon eine Hausnummer. Aber sonst hätte die Geschichte von Petra und ihrem Enkel nicht funktioniert - nun gut. Denjenigen, die das Bad nach Schauen der Doku nahe dem Museum suchen, empfehlen wir eh einen Reiseführer und ein bisschen Eigenrecherche ;).

Insgesamt war es im Großen und Ganzen aber doch mal ein etwas anderer Blick mit anderen als den üblicherweise vorkommenden Personen.

Seit ich mich damals beruflich bedingt etwas genauer mit Island beschäftigt hatte, schaue ich mir nur noch selten Reisedokus an. Ich habe bei den unzähligen Dokus über Island gesehen und gehört, wie arg dort verkürzt und in der Folge irgendwie falsch wieder gegeben, wie viel Müll da erzählt und auf was für Unsinnigkeiten der Fokus gelenkt wird. Wie soll ich da die Inhalte von Dokus über Länder, die ich nicht kenne, noch glauben? Ich kann es nicht. Island-Dokus schaue ich mir auch kaum noch an - ich kann vieles von dem, was dort und wie es gezeigt / berichtet wird, nur schwer ertragen. Bei dieser Doku hatte ich es mal wieder gewagt und bin einigermaßen unbeschadet davon gekommen ;). Es gibt wirklich schlimmere.

Ich hoffe nur, dass niemand glaubt, dass im Osten des Landes oder in Island allgemein so viel Sonne scheint. Ich war froh, dass das Wetter am Geysir wieder mies war :lol:. Leider ist meine Erfahrung, dass die meisten Reisenden davon ausgehen, dass das Wetter während ihrer Reise schon super sein wird und all die Berichte über den vielen Wind und Regen unglückliche Einzelfälle sind. Dumm, wenn man die Enttäuschung dieser Reisenden dann ertagen muss oder sie sich ihren Urlaubsgenuss durch eine zu hohe Erwartungshaltung dann selber ein wenig kaputt machen.

Monique
Benutzeravatar
skandinavian-wolf
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Apr 2021, 20:29

Re: TV: Island im Winter - Glühende Lava und ewiges Eis

Beitrag von skandinavian-wolf » Fr 31. Dez 2021, 23:56

Vom Gedanken an eine eigene Drohne habe ich mich, nach einigen Recherchen, verabschiedet.
Die Reportage hat einige schöne Bilder geliefert und Vorfreude verbreitet - aber die Infos zum Planen hole ich mir lieber hier oder in Büchern oder "ich lass mich vom Norden verzaubern". ;)
Monique hat geschrieben:
Fr 31. Dez 2021, 14:07
Dumm, wenn man die Enttäuschung dieser Reisenden dann ertagen muss oder sie sich ihren Urlaubsgenuss durch eine zu hohe Erwartungshaltung dann selber ein wenig kaputt machen.Monique
Ist das nicht auch gut? Dann "muss" man ja wiederkommen, in der Hoffnung, manches bei gutem Wetter erleben zu können.Bild
So, jetzt muss der Sektkorken knallen.....
Antworten