Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Bedrohungen und Maßnahmen zum Schutz der isländischen Natur.
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1119
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von Blacky » Di 25. Mär 2014, 18:51

tosyncro hat geschrieben:moin,

komische diskussion...
was würdet ihr denn sagen und tun, wenn es euer grund wäre?
(be)-nutzen lassen und für versicherung, steuer, müll freiwillig selber aufkommen?


gruß
thorsten
Das ist vielleicht mit dem Betretungsrecht z.B. von Wald in Deutschland zu vergleichen. Kurz: Du dürftest auch Deinen Privatwald in D nicht einfach einzäunen und ein "Betreten verboten"-Schild aufhängen.

Jetzt muss ja aber erst einmal gerichtlich geklärt werden, wie die rechtliche Situation in Bezug auf das Geysir-Gebiet ist. Falls Eintrittsgelder nicht legal sein sollten, ist es absolut unerheblich, was ich sagen oder tun würde, wenn es mein Grund wäre.

Wie ich weiter oben geschrieben habe, hätte ich aber nichts dagegen, wenn in Zukunft Eintritte verlangt werden, bzw. wird eine Art Umweltschutz-/Unterhaltsabgabe in Zukunft kaum zu vermeiden sein, aber ich halte es nicht für sinnvoll, wenn jeder Landeigner sein eigenes Süppchen kocht (und das u.U. auch noch entgegen dem geltenden Recht.)
adam
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 22
Registriert: Di 17. Feb 2009, 22:59

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von adam » Mi 26. Mär 2014, 18:34

Ich wundere mich schon seit unserer ersten Islandreise 2002, daß die Isländer den Zutritt zu ihrer so sehr schutzbedürftigen Natur auch in den Naturparks kostenlos gewähren. Es wird höchste Zeit, um vor allem auch in die Verhinderung von Beschädigungen der Natur durch den Tourismus (vor allem dem rücksichtslosem Autoverkehr weit ab von den gesteckten Pisten) zu investieren. Ein Anfang wurde ja bereits mit der Erweiterung des Vatnajökull-Nationalparks gemacht (Kauf von Flächen von Privat und Einbeziehung der Farmer in diesen Gebieten in den Naturschutz). Auch so kleine sehenswerte Anlagen wie des Hochtemperaturgebiet in Hveragerdi sollte Eintritt verlagen. Die Kommune finanziert die Erhaltung der Anlage, in eine Arbeitskraftin die Ausgestaltung /Beschilderung der Anlage. Das ist überall üblich, auch bei uns gibt es nichts umsonst. Wir müssen daran denken, daß Wanderwege wie der Laugarvegur ständig gewartet und begehbar gehalten werden müssen. Wer noch nicht dort war, das Geysirgebiet ist gut und gerne 600,- ISK als Besichtigungsgeld wert. Tscghüß bis Ende Mai und dann wieder per Rad auf der Insel
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1149
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von marled » Mi 26. Mär 2014, 20:13

Ich bin sehr für einen Naturpass, bin auch gern bereit 50 € dafür zu bezahlen, aber nicht für die Abzocke, wenn jeder kleine Landbesitzer nun glaubt, das er/sie das große Geld damit machen kann. Hveragerði nimmt ja schon Geld für das Hochtemperaturgebiet im Dorf, aber ich fand es so hochsichheitstraktmäßig eingezäunt nicht sehr attraktiv! Und wenn ich mir vorstelle, dass dann jeder Landbesitzer einen hohen Zaun um seine Attraktion zieht, Kassen- und Frittenhäuschen aufstellt, ist schon wieder was von Island verlorengegangen!
Marled
BEH
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 375
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:08

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von BEH » So 30. Mär 2014, 22:22

Ögmundur Jonasson, Parlamentarier und ehmaliger Innenminister kündigte an, dass er heute gegen die Gebührenerhebung am Geysir protestieren wolle. Er fordete zum Mitmachen auf. Heute Mittag wurde plötzlich jegliches Erheben von Eintrittsgeldern ausgesetzt und niemand musste bezahlen. Die Landbesitzer verneinen, dass dies mit dem angekündigten Protest des Parlamentariers zusammenhinge. Ab morgen solle aber wieder Eintritt verlangt werden.

http://www.mbl.is/frettir/innlent/2014/ ... _hadeginu/
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1119
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von Blacky » Mo 14. Apr 2014, 17:03

Der Eintritt am Geysir ist vom Bezirksgericht verboten worden.
http://icelandreview.com/news/2014/04/1 ... trance-fee
BEH
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 375
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:08

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von BEH » Mo 14. Apr 2014, 22:04

Eintritt verboten? Nein! Für den Eintritt braucht man nachdem der Klage des Staates gegen die Grundbesitzer vor dem Bezirksgericht stattgegeben wurde, nicht mehr bezahlen, Vorangegangen waren Proteste von dem ehemaligen Innenminister und seinem Gefolge. Auch ein Reiseleiter zersägte eine Kette der Absperrung, um mit seinen Touristen kostenfreien zum Gebiet zu erlangen.
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1119
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von Blacky » Mo 14. Apr 2014, 22:08

Du hast natürlich Recht.
:D Das meinte ich, so wie man halt landläufig sagt "Ich musste keinen Eintritt bezahlen." Mir ist gar nicht aufgefallen, wie missverständlich mein Post sein kann. Also: "Die Erhebung des Eintrittsgeldes wurde verboten."
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1119
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von Blacky » Di 15. Apr 2014, 00:52

Es bleibt weiter spannend:
RÚV now reports that Garðar Eiríksson, a spokesperson for Landeigendafélag Geysis ehf., says they are considering closing off all access to the site. Garðar claims that nature conservation laws give them the authority to close the site, if they so desire.
http://grapevine.is/Home/ReadArticle/Co ... ir-Illegal
snaefell
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 14:32
Wohnort: Reykjavik

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von snaefell » Di 15. Apr 2014, 08:31

Blacky hat geschrieben:Es bleibt weiter spannend:
Ich vermute, wenn sie das machen eskaliert der Konflikt endgültig und die Landbesitzer werden hinterher so beliebt sein wie Fußpilz. Es hat ja jetzt schon den Fall gegeben, das ein Reiseleiter eine Sperrkette durchgesägt hat.

Gruss

Christian
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2930
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Zugang zu Naturschutzgebieten künftig kostenpflichtig?

Beitrag von Monique » Fr 25. Apr 2014, 14:31

Es geht auch anders - in einer Region im Norden wirbt man damit, dass der Zugang zur Natur kostenfrei ist :).

http://www.visithunathing.is/en und konkret hier: http://www.visithunathing.is/en/about-t ... the-nature
Antworten