souvenir aus island

Bedrohungen und Maßnahmen zum Schutz der isländischen Natur.
Benutzeravatar
Tobi
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 174
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 06:18
Wohnort: Reykjavik, Iceland
Kontaktdaten:

Re: souvenir aus island

Beitrag von Tobi » Sa 14. Jul 2012, 14:03

MarionF hat geschrieben:Vielleicht kennt jemand hier genauere Quellen für allgemeine Hinweise, Vorschriften oder Verbote? Dass es an bestimmten Stellen verboten ist, wusste ich, aber mal abgesehn davon und vom "gesunden Menschenverstand" wüsste ich es doch gern genauer.
Hi Marion,

ich kann Dir leider keine direkte Quelle nennen. Vielleicht hilft Dir das hier aber weiter (http://lists.drizzle.com/pipermail/rock ... 29612.html).

Gruss
Tobias
WERner

Re: souvenir aus island

Beitrag von WERner » Sa 14. Jul 2012, 19:38

http://eng.umhverfisraduneyti.is/legislation/nr/389
KOPIE daraus:
CHAPTER V
Landscape conservation
Article 37
Special protection
The following types of landscape shall enjoy special protection and their dis-tur-bance shall be avoided if at all possible:
a. volcanic craters, rootless vents (pseudocraters) and lava fields;
b. freshwater lakes and pools, 1000 m2 or more in area;
c. bogs and fens, 3 hectares or more in area;
d. waterfalls, hot springs and other thermal sources, as well as surfacial geothermal deposits (sinter and travertine), 100 m2 or more in area;
e. salt marshes and mudflats.
The opinion of the Nature Conservation Agency and nature conservation com-mittees shall be sought prior to granting of project authorisations or construction permits, cf. Articles 27 and 43 of the Planning and Building Act, No. 73/1997, for projects which involve disturbance of types of landscape referred to in the first par-agraph, unless a master plan exists, adopted after the entry into force of this Act, where an opinion, as provided for in Article 33, has been obtained.
:::
Article 40
Rocks and minerals
The Minister for the Environment may, after receiving a proposal from the Nature Conservation Agency and the Icelandic Institute of Natural History and the opinion of the Ministry of Industry, provide for the conservation of rocks and minerals in a Regulation, for instance, requiring a permit from the Nature Conservation Agency for removal of specific types from their fixed position in the ground.
Nun mit eigenen Worten:
Steine aufsammeln ist erlaubt, Steine oder Felsformationen ausbrechen oder ausgraben ist nicht erlaubt...
Nun bleibt nur noch die Frage zu klären was versteht jemand unter Steine sammeln? ;)
Ein Urlauber der mit dem Flieger da ist wird wohl ein paar Steine sammeln (am Strand, bei Straßenbauarbeiten, am Wegesrand...etc...) und nicht unbedingt eine Fels-Sammlung ;) im Fluggepäck mitschleppen.
Anders siehts nun bei Besuchern aus die mit der Fähre kommen und ein dementsprechendes Fahrzeug mit ordentlich Zuladung haben oder auch für Einheimische...da wurden in der Vergangenheit tatsächlich Felsformationen zerstört, Basaltsäulen ausgebrochen undundund.... und das führte und führt zu weiteren Verboten und Sperrungen :x
Hier in Höfn ist eine recht große private Steine-Sammlung im alten Schwimmbad, sehenswert :!: und soweit ich weiß :?: verkauft der Inhaber auch ab und an schöne Basaltsäulen die legal erworben wurden, meistends aus dem Straßenbau oder anderen Baumaßnahmen und ein Stück vom Campingplatz entfernt, etwas versteckt und für Ortsunkundige nicht so leicht zu finden ist ein Steinbruch mit Brocken in allen Größen, werden von den Bewohnern gerne zur Verschönerung des Hauseingangbereiches und zur Zierde in Vorgärten verwendet.

Ansonsten gilt noch folgendes (hab den Link zu den entsprechenden Seiten imo nicht parat):
Lasst STEINE (nicht Steinchen ;)) in der Natur dort liegen wo sie liegen, baut keine Steinwarden oder Steinmännchen, Wälle und ähnliches... der Stein liegt da vermutlich schon -zig Jahre und um den Stein bildet sich ein Mikro-Klima das durch das Entfernen oder Wegrollen empfindlich gestört wird. Musste ich auch erst kapieren... :o
Zuletzt geändert von WERner am Sa 14. Jul 2012, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tobi
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 174
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 06:18
Wohnort: Reykjavik, Iceland
Kontaktdaten:

Re: souvenir aus island

Beitrag von Tobi » Sa 14. Jul 2012, 19:49

Danke Werner für die Info.
WERner

Re: souvenir aus island

Beitrag von WERner » Sa 14. Jul 2012, 20:04

Sigurd
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Do 31. Jul 2014, 11:58

Re: souvenir aus island

Beitrag von Sigurd » Do 31. Jul 2014, 12:04

Hi Leute, ich stell mich ein anderes mal vor, habs grad etwas eilig :D Ich sitz grade in Akuryeri und bin etwas verunsichert ob ich die steinchen, alle gestern in myvatn aufgesammelt und alle so ca 3 cm groß (wirklich nur vom Boden aufgehoben) mit nach Österreich nehmen darf? Sind etwa zehn davon... Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke im voraus!
Benutzeravatar
MarionF
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 354
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 11:26

Re: souvenir aus island

Beitrag von MarionF » Do 31. Jul 2014, 14:37

Hallo Sigurd,
mehr Infos als obendrüber stehend wirst Du wohl kaum finden.
Wir haben mal diverse Tütchen mit Asche, Sand und kleinen Steinchen im Handgepäck gehabt und mussten das am Zoll vorzeigen. Und konnten Sie alle mitnehmen. Vielleicht lags an der feinsäuberlichen Beschriftung der Tüten (Ortsnamen) und man hat uns für Geologen gehalten ;)
Benutzeravatar
Ulla
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 420
Registriert: Do 23. Nov 2006, 15:54
Wohnort: Bayern

Re: souvenir aus island

Beitrag von Ulla » Do 31. Jul 2014, 15:46

Hallo,
ich habe von Snaefellsnes Strand schon mal einige der schönen gelben Kiesel mitgenommen, hat aber niemanden interessiert. Meine Freundin hatte so tolle Steine gefunden, dass sie sich daraus eine Kette machen lies :)
Gruß Ulla
Benutzeravatar
Dagmar
Foss-Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Di 11. Nov 2014, 16:55

Re: souvenir aus island

Beitrag von Dagmar » Mi 12. Nov 2014, 09:25

Ich denke, man muss es einfach versuchen. Ich meine, mehr als den Stein auch dalassen zu müssen, kann dir doch eigentlich nicht passieren, oder? Von daher. Aber ja, ich finde auch blöd, dass es so ein Verbot gibt...
Lieber Gott, gib mir Geduld. Aber bitte sofort!
Benutzeravatar
Tobi
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 174
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 06:18
Wohnort: Reykjavik, Iceland
Kontaktdaten:

Re: souvenir aus island

Beitrag von Tobi » Mi 12. Nov 2014, 12:35

Ich habe mich vor wenige Wochen mit dem Kurator das Naturhistorischen Mueseum ueber das Thema unterhalten und folgende Information erhalten:
Nur fuer die Ausfuhr von wissenschaftlichen Material sowie Materialien welche von wichtiger Bedeutung sind (e.g. historc value, museum quality) ist eine spezielle Ausfuhrgenehmigung notwendig.

Das Sammeln von Steinen bzw Mineralien ist dann wiederum was anderes. Fuer das Sammeln ist generell eine Genehmigung das Grundstueckeigentuemers notwendig. An einigen Orten ist das Sammeln ganz verboten (e.g. Teigarhorn, Helgustadir). In Nationalparks gibt es darueberhinaus genau definierte Regeln/Verbote.

Leider sind die Bestimmungen sehr schwammig und erlauben einen grossen Interpretationsspielraum.

Hier nun meine persoenliche Meinung:
Ich denke, wenn du ein paar kleine Basaltstuecke aus dem Bachbett mit nach Hause nimmst, sollte das in Ordnung sein. Da Island aber immer mehr vom Tourismus ueberlaufen wird, wird auch die Anzahl an Schwarzen Schafen, welche das Sammeln in der Vergangenheit uebertrieben haben und auch vor Gesteinsfomationen nicht halt gemacht haben, nicht gerade geringer werden. Island besteht ueberwiegend aus Basalt und es laesst sich bei der Ausreise am Flughafen nicht feststellen wo du dein Basaltstueck gesammelt hast. Da faengt das Dilemma an: Wie soll der Zoellner erkennen, ob dein nicht wissenschaftler Stein aus einem Nationalpark kommt, oder ob du eine Genemigung des Grundstueckeiegntuemers eingeholt hast, ....!
Antworten