Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Gesucht: 600 MW in Island. Wer kann Hinweise geben?

Bedrohungen und Maßnahmen zum Schutz der isländischen Natur.
Antworten
gerneklein
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 761
Registriert: Fr 23. Nov 2007, 21:36
Wohnort: Ganznahe

Gesucht: 600 MW in Island. Wer kann Hinweise geben?

Beitrag von gerneklein » Mi 29. Mai 2013, 12:57

Hi

Es ist beschlossen worden, dass das Aluminiumwerk in Helguvík nun weitergebaut wird. Das Absurde daran: Niemand weiss wie
man es betreiben soll. Es fehlen 600 MW. Was das fuer Island bedeutet und warum man besser Island gestern als morgen besuchen sollte beantwortet ein herausragender Artikel von Andri Snær Magnason im Grapevine:
http://www.grapevine.is/Features/ReadAr ... -Wild-Boys

Leon
Rettet das Hochland:
Zukunftsland islaendische Naturschutzseite Island
Rettet Island auslaendische Naturschutzseite Island
Heart of Iceland islaendische Seite zur Rettung des Hochlandes
Traumland das Buch zum Thema von Andri Snær Magnason
ilsesdottir
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 37
Registriert: So 10. Mär 2013, 19:43
Wohnort: Oberfranken

Re: Gesucht: 600 MW in Island. Wer kann Hinweise geben?

Beitrag von ilsesdottir » Mi 29. Mai 2013, 14:33

Danke für den Hinweis und die damit verbundenen tiefen Einblicke in Gegenwart und Zukunft (?) Islands.
snaefell
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 14:32
Wohnort: Reykjavik

Re: Gesucht: 600 MW in Island. Wer kann Hinweise geben?

Beitrag von snaefell » Mi 29. Mai 2013, 18:24

gerneklein hat geschrieben: man es betreiben soll. Es fehlen 600 MW. Was das fuer Island bedeutet und warum man besser Island gestern als morgen besuchen sollte beantwortet ein herausragender Artikel von
Nun, eine Möglichkeit wäre es, Reykjanes weiter mit Bohrlöchern zu versehen (und hier besonders das Gebiet um Krysuvik) und da noch ein Kraftwerk von den Ausmaßen desjenigen auf der Hellisheidi hinzustellen. Wohin geht eigentlich die Energie aus dem neuen Wasserkraftwerk an der Thjorsa?

Gruss

Christian
gerneklein
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 761
Registriert: Fr 23. Nov 2007, 21:36
Wohnort: Ganznahe

Re: Gesucht: 600 MW in Island. Wer kann Hinweise geben?

Beitrag von gerneklein » Mi 29. Mai 2013, 18:52

Hallo Christian

Wenn Hellisheiði ausgebaut ist (wenn!) liefert es 400 MW.

Nur gibt es ueberhaupt zusaetzlich 400 MW in Reykjanes?

Genauer gesagt brauchst Du 470 MW aus Reykjanes, denn:
Das Kraftwerk beim Urridafoss wird 130 MW liefern.

Du braeuchtest also beides: Reykjanes + Þjórsá. Wenn es denn reicht.

Die Daten haben ich uebrigens aus dieser praktischen Karte:
http://www.framtidarlandid.is/natturukortid/

Man kann auf die Symbole klicken und sieht die MW.

viele Gruesse
Leon
Rettet das Hochland:
Zukunftsland islaendische Naturschutzseite Island
Rettet Island auslaendische Naturschutzseite Island
Heart of Iceland islaendische Seite zur Rettung des Hochlandes
Traumland das Buch zum Thema von Andri Snær Magnason
snaefell
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 14:32
Wohnort: Reykjavik

Re: Gesucht: 600 MW in Island. Wer kann Hinweise geben?

Beitrag von snaefell » Do 30. Mai 2013, 21:58

Hallo Leon,
gerneklein hat geschrieben: Wenn Hellisheiði ausgebaut ist (wenn!) liefert es 400 MW.
Dann habe ich mir hier die Zahlen falsch gemerkt. Tatsache ist aber leider, das es bereits jetzt um das Kraftwerk herum nicht besonders schön aussieht.
gerneklein hat geschrieben: Nur gibt es ueberhaupt zusaetzlich 400 MW in Reykjanes?
Keine Ahnung. Ich weiss nur, das auch weniger der Landschaft dort nicht guttun werden.
gerneklein hat geschrieben: Du braeuchtest also beides: Reykjanes + Þjórsá. Wenn es denn reicht.
Das macht Hoffnung.
gerneklein hat geschrieben: Die Daten haben ich uebrigens aus dieser praktischen Karte:
http://www.framtidarlandid.is/natturukortid/
Danke für den Hinweis, die war mir bisher entgangen.

Gruss

Christian
Antworten