Petition für das Hochland

Bedrohungen und Maßnahmen zum Schutz der isländischen Natur.
Antworten
Benutzeravatar
Haexli
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 336
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 18:45

Petition für das Hochland

Beitrag von Haexli » Di 14. Jan 2014, 19:32

Hallo

Von Facebook teile ich gerne:
Calling all Iceland-nature lovers: please have a look at this page and sign the petition to protect this country's highlands. As you know, they are under serious threat from the current powers-that-be. And spread the word. Thank you!

Die Petition läuft für das Hochland unter:
http://heartoficeland.org/
gerneklein
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 761
Registriert: Fr 23. Nov 2007, 21:36
Wohnort: Ganznahe

Re: Petition für das Hochland

Beitrag von gerneklein » Di 14. Jan 2014, 22:38

Die New York Times schreibt passend dazu
http://www.nytimes.com/interactive/2014 ... html?_r=30
Siehe Platz 30:
30. Highlands, Iceland

Natural wonders are in danger.
Go see them before it’s too late.

The Icelandic government has spent decades protecting its glaciers, pools, ponds, lakes, marshes and permafrost mounds in the Thjorsarver Wetlands, part of the central highlands, which constitute some 40 percent of the entire country, mostly in the interior. But last year, the government announced plans to revoke those protections, allowing for the construction of hydropower plants (instead of glaciers and free-flowing rivers, imagine man-made reservoirs, dams, paved roads and power lines). “If they get into this area, there will be no way to stop them from destroying the wetlands completely,” said Arni Finnsson, the chairman of the Iceland Nature Conservation Association. More bad news looms: A law intending to further repeal conservation efforts has been put forward, so if you ever want to see Iceland in all of its famously raw natural beauty, go now. — DANIELLE PERGAMENT

Nicht sicher ob man ueber diesen Reisehinweis lachen oder weinen soll.
Rettet das Hochland:
Zukunftsland islaendische Naturschutzseite Island
Rettet Island auslaendische Naturschutzseite Island
Heart of Iceland islaendische Seite zur Rettung des Hochlandes
Traumland das Buch zum Thema von Andri Snær Magnason
snaefell
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 14:32
Wohnort: Reykjavik

Re: Petition für das Hochland

Beitrag von snaefell » Mi 15. Jan 2014, 09:19

gerneklein hat geschrieben: Nicht sicher ob man ueber diesen Reisehinweis lachen oder weinen soll.
Leider stimmt es. Die isländische Regierung hat reichlich unentspannt auf diesen Bericht reagiert...

Gruss

Christian
Benutzeravatar
Andi Schönberger
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 717
Registriert: Di 3. Mai 2005, 18:44
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Petition für das Hochland

Beitrag von Andi Schönberger » Mi 15. Jan 2014, 10:03

Ich steuere hier ein paar Bilder von der Tour 2012 bei. Die Thjorsarver ist als Nationalpark ausgewiesen und ist ein ganz eimaliges Gebiet um die Zuflüsse zur Thjorsa. Touristisch ist das Gebiet halt nix wert sag ich einmal weil man da einfach nur sehr schwer hinkommt
Dateianhänge
100002.JPG
100001.JPG
100000.JPG
000001.JPG
000000.JPG
Island Bildergallerie: http://www.andreas-schoenberger.at
Video Portal http://vimeo.com/user1390856/videos
_______________________________________________________________

* leave_the_track *
Benutzeravatar
Andi Schönberger
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 717
Registriert: Di 3. Mai 2005, 18:44
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Petition für das Hochland

Beitrag von Andi Schönberger » Mi 15. Jan 2014, 10:04

100008.JPG
100007.JPG
100006.JPG
100005.JPG
100004.JPG
j
Island Bildergallerie: http://www.andreas-schoenberger.at
Video Portal http://vimeo.com/user1390856/videos
_______________________________________________________________

* leave_the_track *
gerneklein
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 761
Registriert: Fr 23. Nov 2007, 21:36
Wohnort: Ganznahe

Re: Petition für das Hochland

Beitrag von gerneklein » Mi 29. Jan 2014, 23:02

Hallo

die Meldung ist zwar schon eine Woche alt aber trotzdem bemerkenswert:
http://grapevine.is/Home/ReadArticle/Pa ... -Weeks-Cut

Die wichtigsten Zeilen sind diese hier (UST ist das islaendische Umweltamt, der Regierungswechsel fand im April 2012 statt, der Haushaltsplan stand jedoch schon):
"Iceland's park rangers worked 205 weeks in 2012. In 2013, thanks to increased funding to UST, those weeks increased 232. This year, however, their work weeks will be reduced to only 125."
Das ist verstaendlich. Schliesslich sind die Touristenzahlen von 2012 bis 2014 stetig gewachsen. Offensichtlich braucht man keine Ranger. Die zahlenden Touristen kommen auch wenn alles kaputt und zerstoert ist.

"At Hveravellir and Þjórsá, where park rangers worked 10 weeks last year, there will be no park rangers at all."
Dies ist ebenfalls verstaendlich. Hveravellir war schon lange auf der roten Liste und ist offensichtlich aufgegeben worden - was soll man da noch schuetzen?

Und der grosse Gletscherfluss Þjórsá soll ja sowieso in eine Kraftwerkslandschaft umgewandelt werden. Wieso noch in den Schutz derselben investieren?

Man kann dieser Regierung nur gratulieren wie sie es versteht Island den kommenden Generationen zu erhalten.
Wie schrieb New York Times noch mal (siehe vorherigen Beitrag von mir):
Natural wonders are in danger.
Go see them before it’s too late.

viele Gruesse
Leon
Rettet das Hochland:
Zukunftsland islaendische Naturschutzseite Island
Rettet Island auslaendische Naturschutzseite Island
Heart of Iceland islaendische Seite zur Rettung des Hochlandes
Traumland das Buch zum Thema von Andri Snær Magnason
Antworten