Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Erst der golden Circle und dann die blaue Lagune? Dettifoss als Tagesausflug? Genügt für Reykjavík 1 Tag? Europa in eienr Woche und Island in zwei? Hier gibt es Diskussionen rund um die Reise- und Routenplanung.
swedy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Mai 2015, 12:43

Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von swedy » So 3. Mai 2015, 12:58

Hallo zusammen,

seit ein paar Monaten bin ich regelmäßiger Gast dieses Forums und habe schon viel gelesen, das mir gut weitergeholfen hat. Deshalb suche ich nun mal selbst nach Hilfe...

Wir verbringen Ende Mai/Anfang Juni 12 Tage auf Island und die Reiseplanung ist schon recht weit fortgeschritten. Wir haben insgesamt 4 Hotels und werden uns hauptsächlich dem Süden widmen. Flug und Mietwagen sind ebenso gebucht wie die Hotels und ich hänge fleißig über den Reiseführern.

Ein paar Fragen aber können die mir auch nicht beantworten, deshalb:

- Wie wird die Gebühr für den Tunnel unter dem Hvalfjörður bezahlt? Automat? Mensch? Kann ich da auch mit Kreditkarte bezahlen? Und wie lange dauert der Umweg ungefähr, wenn man den Fjord umfährt?
- Ist der Abstecher nach Öndverðarnes auf Snæfellsnes auch mit einem "normalen" Auto ohne 4x4 machbar? Und lohnt er sich?
- Hinter dem Hraunfossar gibt es diese drei Höhlen: Surtshellir, Viðgelmir und Ishellir. Wir haben wahrscheinlich nur für eine der dreien Zeit - für welche sollen wir uns entscheiden? Außerdem habe ich gelesen, dass Viðgelmir nur mit Führung zu betreten ist - aber wo bucht man diese Führung und wie oft finden die statt?
- Gibt es im Goldenen Zirkel einen Essens-Geheimtipp, wo man gut essen kann und nicht von anderen Touris überrannt wird?
- Kennt jemand zwischen Vik und Höfn einen Reiterhof, wo Ungeübte reiten dürfen?

Weitere Fragen folgen bestimmt, die Planung geht grad erst bis Selfoss und wir haben noch den ganzen Weg zum Jökulsárlón vor uns ;)

Vielen Dank schonmal!
Karin
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1188
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von Olaf » So 3. Mai 2015, 14:10

swedy hat geschrieben:- Hinter dem Hraunfossar gibt es diese drei Höhlen: Surtshellir, Viðgelmir und Ishellir. Wir haben wahrscheinlich nur für eine der dreien Zeit - für welche sollen wir uns entscheiden? Außerdem habe ich gelesen, dass Viðgelmir nur mit Führung zu betreten ist - aber wo bucht man diese Führung und wie oft finden die statt?
Viðgelmir gehört zur Farm Fljótstunga und man wird wohl nicht darum herumkommen, den Landeigner zu fragen, wenn man die Höhle besichtigen will. Surtshellir und Íshellir (und Stefanshellir) liegen alle quasi auf dem selben Fleck. Wenn man schon dort ist und sich ein bisschen Zeit nimmt, kann man bequem alle drei besuchen.
Benutzeravatar
Raigro
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 227
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von Raigro » So 3. Mai 2015, 15:28

swedy hat geschrieben: - Wie wird die Gebühr für den Tunnel unter dem Hvalfjörður bezahlt? Automat? Mensch? Kann ich da auch mit Kreditkarte bezahlen? Und wie lange dauert der Umweg ungefähr, wenn man den Fjord umfährt?
Ich hab immer bar bezahlt (Mensch), aber wahrscheinlich geht es auch mit Kreditkarte. Der Umweg dauert sicherlich eine Stunde oder auch länger, aber bei gutem Wetter würde ich - wenn die Zeit es zulässt - auch mal außen rum fahren.
swedy hat geschrieben: - Ist der Abstecher nach Öndverðarnes auf Snæfellsnes auch mit einem "normalen" Auto ohne 4x4 machbar? Und lohnt er sich?
Ja, man kann mit einem normalen PKW dorthin fahren. Etwas vorsichtig und langsam sollte man aber natürlich fahren. Ich war mehrmals beim Öndverðarnes und Svörtulof Leuchtturm. Schöner ist die Küste wohl beim Svörtulof Leuchtturm.
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1149
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von marled » So 3. Mai 2015, 16:07

Viðgelmir kann man NUR mit Führung und nach Anmeldung besuchen: http://www.fljotstunga.is/#!guided-cave-tours/c1xfq
Tunnel geht auch mit Kreditkarte, es gibt nur ein Kassenhäuschen das auf der Seite zu Borgarnes steht, auf der Seite zu Reykjavik gibt es keins.
Die Strecken nach Öndverðarnes ist inzwischen größtenteils ausgebaut und ohne Probleme, wie mein Vorschreiber schon anmerkte zu befahren.
Marled
snaefell
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 14:32
Wohnort: Reykjavik

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von snaefell » So 3. Mai 2015, 20:21

Hallo,
swedy hat geschrieben: - Wie wird die Gebühr für den Tunnel unter dem Hvalfjörður bezahlt? Automat? Mensch? Kann ich da auch mit Kreditkarte bezahlen? Und wie lange dauert der Umweg ungefähr, wenn man den Fjord umfährt?
die Gebühr kann natürlich auch mit der Karte gezahlt werden. Für die Umfahrung wirst du etwa eine Stunde brauchen.

Gruss

Christian
swedy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Mai 2015, 12:43

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von swedy » So 3. Mai 2015, 21:14

Vielen Dank schonmal für die vielen hilfreichen Antworten und den Link!

Mit dem Tunnel werd ich dann mal schauen - wir fahren am Tag der Ankunft (Nachmittag) noch bis Borgarnes und wahrscheinlich will ich da erstmal soviel Landschaft wie möglich aufsaugen, statt durch den Tunnel zu fahren - aber das lässt sich ja auch noch spontan entscheiden ;)
Raigro hat geschrieben: Ja, man kann mit einem normalen PKW dorthin fahren. Etwas vorsichtig und langsam sollte man aber natürlich fahren. Ich war mehrmals beim Öndverðarnes und Svörtulof Leuchtturm. Schöner ist die Küste wohl beim Svörtulof Leuchtturm.
Führt zum Svörtulof Leuchtturm auch eine Straße? Bzw. wie lange läuft man dahin von der Straße aus?


Bei der weiteren Planung heute haben sich noch folgende Fragen aufgetan:
- Wie lange läuft man von der Ausgrabungsstätte Stöng zum Háifoss?
- In einem meiner Reiseführer (der ist allerdings noch von 2011) stand, man sollte die Hekla momentan nicht besteigen, weil ein Ausbruch überfällig ist - was ist davon zu halten?


Dankeschön!
Karin
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1119
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von Blacky » So 3. Mai 2015, 21:39

swedy hat geschrieben: - In einem meiner Reiseführer (der ist allerdings noch von 2011) stand, man sollte die Hekla momentan nicht besteigen, weil ein Ausbruch überfällig ist - was ist davon zu halten?
Der Ausbruch ist jetzt über-überfällig, vor ein paar Wochen hat es auch mal wieder vermehrt unter ihr gerumpelt.
Grundsätzlich ist aber immer irgendwo auf Island ein Ausbruch fällig. ;)
Das Tückische an der Hekla ist halt, dass sie nur eine sehr kurze Vorwarnzeit hat. Ich persönlich würde nicht hochlatschen und auch einen weiteren Bogen um ihren Fuß machen (an der Hekla wurden schon pyroklastische Ströme nachgewiesen und da sie so frei steht, kann es da auch in einem größeren Umfeld zur Sache gehen). Aber das ist eine individuelle Entscheidung, grundsätzliche Empfehlungen kann man da eigentlich nicht geben.
Benutzeravatar
Raigro
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 227
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von Raigro » So 3. Mai 2015, 22:16

swedy hat geschrieben:Vielen Dank schonmal für die vielen hilfreichen Antworten und den Link!

Mit dem Tunnel werd ich dann mal schauen - wir fahren am Tag der Ankunft (Nachmittag) noch bis Borgarnes und wahrscheinlich will ich da erstmal soviel Landschaft wie möglich aufsaugen, statt durch den Tunnel zu fahren - aber das lässt sich ja auch noch spontan entscheiden ;)
Raigro hat geschrieben: Ja, man kann mit einem normalen PKW dorthin fahren. Etwas vorsichtig und langsam sollte man aber natürlich fahren. Ich war mehrmals beim Öndverðarnes und Svörtulof Leuchtturm. Schöner ist die Küste wohl beim Svörtulof Leuchtturm.
Führt zum Svörtulof Leuchtturm auch eine Straße? Bzw. wie lange läuft man dahin von der Straße aus?


Bei der weiteren Planung heute haben sich noch folgende Fragen aufgetan:
- Wie lange läuft man von der Ausgrabungsstätte Stöng zum Háifoss?
- In einem meiner Reiseführer (der ist allerdings noch von 2011) stand, man sollte die Hekla momentan nicht besteigen, weil ein Ausbruch überfällig ist - was ist davon zu halten?


Dankeschön!
Karin
Zum Svörtulof führt eine Straße (Piste), laufen muss man noch 20 m :mrgreen:

Ich weiß nicht, wie weit es von Stöng zum Haifoss zu laufen ist, aber für die Fahrt nach Stöng sollte man ein 4x4 Fahrzeug bzw. eine SUV haben. Zum Haifoss bin ich allerdings mit PKW gefahren, aber nicht über Stöng.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2930
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von Monique » Mi 6. Mai 2015, 22:51

Wenn man den Hvalfjörður umrundet, statt den Tunnel zu nehmen, sind das 40 km mehr, denn auch bei Tunnel fährt man ja einen Teil Fjord-Strecke. Bei guter Fahrweise und ohne Fotostopps erinnere ich mich an 40 min mehr.

Reiten zwischen Vík und Höfn? Fast aussichtslos. Ich meine, das letztes Jahr jd nahe Svínafell neu eröfnnete - rechte Straßenseite, wenn man gen Höfn fährt - hab aktuell aber nicht drauf geachtet. Dann erst wieder kurz vor Höfn beim Hotel Árnes. Ach, es gibt Regionen, da gibt es Wichtigeres als die Pferde - schicke Gletscher zum Beispiel :P.
Benutzeravatar
mánaljós
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 470
Registriert: Do 26. Jan 2006, 12:19
Wohnort: Berlin/Ísafjörður

Re: Island-Neuling mit Fragen zum Süden

Beitrag von mánaljós » Do 7. Mai 2015, 09:45

Reiten kann man aber wunderbar kurz vor Vík entweder in Skógar (bergig) oder Pétursey (flach). Beide für Anfänger geeignet.
mánaljós
Antworten