Island im Oktober

Erst der golden Circle und dann die blaue Lagune? Dettifoss als Tagesausflug? Genügt für Reykjavík 1 Tag? Europa in eienr Woche und Island in zwei? Hier gibt es Diskussionen rund um die Reise- und Routenplanung.
casabe
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 21:36

Island im Oktober

Beitragvon casabe » Sa 2. Apr 2016, 21:58

Hallo Ihr Lieben,
dieses Jahr soll es endlich klappen. Ich möchte gemeinsam mit meiner besten Freundin nach Island fliegen. Der einzige Zeitraum, in dem wir beide Urlaub nehmen können, ist Anfang Oktober. Unser Hauptanliegen ist es, einfach mal abzuschalten und die Natur zu genießen.
Da es für uns beide unser erster Trip nach Island ist, wären wir über alle Tipps und Infos zur Reiseplanung dankbar. Wir würden gerne zwischen 10-12 Tagen auf der Insel bleiben und mit einem Mietwagen unterwegs sein, damit wir flexibel sind.
Wer von Euch war schon einmal im Oktober dort und kann mir vielleicht einige Tipps zur Reiseplanung geben?
Für mich sind alle Infos interessant, z. B. über Unterkünfte, die Ihr empfehlen könnt; Orte, die man gesehen haben sollte; Erfahrungen mit Mietwagen; Befahrbarkeit der Strecken usw.
Ist der "Goldene Zirkel" im Oktober problemlos befahrbar, auch ohne 4x4?
Ist der "Goldene Zirkel" im Oktober überhaupt empfehlenswert oder sollten wir uns auf bestimmte Gebiete beschränken?
Hat jemand gute Erfahrungen mit bestimmten Reiseangeboten (Komplettpaketen) gemacht oder ist es besser/billiger, die Unterkünfte und Route selbst zusammenzustellen? Fragen über Fragen ... :)
Ich bin über alle Tipps, Infos und Anregungen dankbar.
Liebe Grüße
Carina
Benutzeravatar
Jan Ballerbus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Do 17. Mär 2016, 21:42

Re: Island im Oktober

Beitragvon Jan Ballerbus » Sa 2. Apr 2016, 23:03

Ich war letztes Jahr das erste Mal im Oktober in Island - nur für ein paar Tage. Das geht erstmal grundsätzlich problemlos. Golden Circle lässt sich total unproblematisch mit 2WD fahren und ist absolut empfehlenswert - der Indian Summer zaubert z.B. in Þingvellir eine Farbexplosion in die Vegetation, Wahnsinn. Bei 10-12 Tagen und das erste Mal in Island würde ich mich auf die Südküste bis Vik, den Golden Circle, die Reykjanes-Halbinsel und Snæfellsnes beschränken, sonst habt Ihr zu viel Gurkerei :-) Ich würde das ganze spontan machen, so dass man auch bei miesem Wetter mal ausweichen kann.

1.jpg
Þingvellir

2.jpg
Hraunfossar

3.jpg
Gljúfrafoss/Seljalandfoss
casabe
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 21:36

Re: Island im Oktober

Beitragvon casabe » Sa 2. Apr 2016, 23:11

Lieber Jan,

vielen Dank erstmal für Deine Zeit, die Du Dir für mich genommen hast.
Uhhh, das sind wahnsinnig schöne Bilder ... ich freue mich immer mehr auf den Urlaub, auch wenn es ja noch ein bisschen dauert.
Danke für die Info bezüglich des Golden Circle, das hilft mir schon sehr viel weiter.
Ich überlege auch immer mehr, evtl. die Reise auf den Süden und Westen zu beschränken.
Wie findest Du/ findet Ihr diese Route?
http://www.naturreisen.is/reise/pkw-rei ... s-10-tage0
Liebe Grüße
Carina
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 534
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Island im Oktober

Beitragvon carlotta » Sa 2. Apr 2016, 23:19

Liest sich sich doch gut und ist plausibel.
Benutzeravatar
Jan Ballerbus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Do 17. Mär 2016, 21:42

Re: Island im Oktober

Beitragvon Jan Ballerbus » Sa 2. Apr 2016, 23:26

Dem schließe ich mich an, das klingt nach einer guten Tour :)
default_728x90

casabe
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 21:36

Re: Island im Oktober

Beitragvon casabe » Sa 2. Apr 2016, 23:35

Liebe Carlotta,

vielen Dank für Dein Feedback.
Ich finde diese Route hört sich wirklich recht realistisch an bei einer Reisedauer von 10 Tagen.
Und ich denke, preislich ist die mit um die 1000 Euro auch ok, oder?
Wir könnten dann immer noch 2 Tage am Ende in Reykjavík dranhängen.
Ich frage mich gerade, ob wir es billiger bekommen würden, wenn wir die Unterkünfte und das Mietauto selbst buchen würden, also einzeln und nicht als Paket wie hier. Das müsste ich mal ausprobieren. Aber von der Route her gefällt mir diese Variante schon recht gut. Daran kann ich mich orientieren, wenn ich die Route selbst zusammenstelle.
Gibt es irgendwelche Unterkünfte an dieser Route, die Ihr mir empfehlen könnt? Oder was man unbedingt besichtigen sollte?
Werden im Oktober eigentlich noch Walbesichtigungs-Touren ab Reykjavík angeboten?
Vielen Dank schon einmal an alle, die sich die Zeit für eine Antwort nehmen.
Ich bin für all Eure Infos sehr dankbar.
Liebe Grüße
Carina
casabe
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 21:36

Re: Island im Oktober

Beitragvon casabe » Sa 2. Apr 2016, 23:38

Hallo Jan,

danke für das Feedback.
Die Strecke entspricht ja so ungefähr der Route, die Du mir empfohlen hast, glaub ich :)
Lustig, dass ich nach deinem Kommentar direkt ein passendes Angebot gefunden habe.
Ich bin auch sehr glücklich über Deine wunderschönen Bilder.
Sonst kriegt man immer nur zu hören, wie schlecht das Wetter ist, wenn man im Oktober nach Island will.
Ich bin für alle weiteren Tipps dankbar.

LG Carina
Benutzeravatar
Jan Ballerbus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Do 17. Mär 2016, 21:42

Re: Island im Oktober

Beitragvon Jan Ballerbus » So 3. Apr 2016, 00:11

Naja, Island ist Island - das Wetter kann da schon manches kompliziert machen :)

Ich war vier ganze Tage da, Sonne und blauen Himmel gab es nur an Tag 1 und 2, an Tag 3 bin ich vom Laugarvatn (da hatte ich ein Ferienhaus) die Kaldidalur nach Hraunfossar gefahren - bei massiven Schneegestöber ab ca. 500m Höhe, unten hat es dann halt genieselt. Der letzte Tag war dann fast komplett verregnet - davon darf man sich nicht abschrecken lassen.

Daher eben mein Tipp, die Route spontan zu entscheiden: wenn Ort A grad doofes Wetter ist, dann fährt man halt zu Ort B :)

Vom Preis würde ich mal vermuten, dass man das mit selber buchen nicht oder nur kaum günstiger hinbekommt, als das Angebot, was Du da hast. Zwischen 50 und 100 Euro musst Du pro Nacht/Zimmer rechnen
casabe
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 21:36

Re: Island im Oktober

Beitragvon casabe » So 3. Apr 2016, 00:29

Na, von 4 Tagen 2 schöne Tage ist doch schon super. :D
Island ist Island und das Wetter muss man nehmen wie es kommt, das sehe ich genau wie Du.
Wir haben uns überlegt, dass wir die Unterkünfte im Vorfeld buchen möchten, damit wir klare Etappenziele haben.
Nicht, dass wir nachher doch die Zeit "vertrödeln".
Wir sind recht anspruchslos, das Wichtigste ist uns nur ein abends ein Dach über dem Kopf und ein Bett.
Was wir uns aber auf jeden Fall frei halten wollen ist die Tagesgestaltung und das Tempo.
Ich würde zum Beispiel gerne mal eine Reit-Tour machen, das würde ich dann aber vor Ort je nach Wetter entscheiden.
Preislich finde ich das Angebot auch sehr gut.
Ich werde wohl mal eine Anfrage abschicken.
Kennt jemand zufällig eins von den angegebenen Hotels?
http://www.naturreisen.is/reise/pkw-rei ... s-10-tage0
casabe
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 21:36

Re: Island im Oktober

Beitragvon casabe » So 3. Apr 2016, 01:03

Nach meinen bisherigen Recherchen bezüglich einer selbstständig zusammengestellten Route scheint es wirklich nicht viel billiger zu werden ... im Gegenteil. ;)

Social Media

       

Zurück zu „Reise- und Routenplanung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Banner Weltweit gif 728x90
cron