Hinweise zu Covid-19 in Island

Weltweite Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen (für deutsche): Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland wird derzeit gewarnt, da weiterhin mit starken drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist. Dies gilt bis auf weiteres fort, vorerst bis einschließlich 14. Juni 2020.

Auch Island ist vom Corona-Virus betroffen. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Erste Islandreise im Juni

Erst der golden Circle und dann die blaue Lagune? Dettifoss als Tagesausflug? Genügt für Reykjavík 1 Tag? Europa in eienr Woche und Island in zwei? Hier gibt es Diskussionen rund um die Reise- und Routenplanung.
Chiasmus
Foss-Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:13

Erste Islandreise im Juni

Beitrag von Chiasmus » Mo 8. Mai 2017, 15:24

Hey, ich werde im Juni für 12 Tage das erste Mal in Island sein. Ich habe mir schon eine kleine grobe Route ausgesucht und wollte den Island-Kennern fragen, ob das realistisch ist. Generell möchte ich mich auf Reykjavik, dem Südwesten und vielleicht dem Südosten beschränken. Ich fliege von Oslo nach Reykjavik und würde dann da 2-3 Tage für Stadt und Umgebung einplanen und danach weiter in den Südwesten. Ich werde vermutlich Busse nehmen.

Das würde ich gerne aufjedenfall machen:

- Reykjavik + Umgebung: Thingvellir, Gullfoss, Pjorsadalur
- Skogar + Skogarfoss, Solheimajökull, Porsmörk National Park, Vik, Vestmannaeyjar Fimmvörduhals
- Landmannalaugar

Sollte noch Zeit sein, dann würde ich auch gerne im Südosten Skaftafell National Park und Vatnajökull National Park besuchen.

Ist das realistisch?

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1398
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von Uwe » Mo 8. Mai 2017, 16:07

Hallo Chiasmus,
willkommen im Forum!
Also wenn du alles nur mal kurz sehen möchtest, dann sollte dies Zeit genug sein. Wenn du aber lokal noch an einigen Orten länger verweilen möchtest, um beispielsweise zu wandern, dann könnte es etwas knapp werden. Also es ist (fast) alles nur eine Frage des Reisetempos und des Genießens.
Allerdings wären noch einige Fragen offen, was die Machbarkeit angeht:
1) Wann genau im Juni wirst du in Island sein? Bis Mitte Juni solltest du damit rechnen, dass beispielsweise die Piste nach Landmannalaugar noch gesperrt ist und falls sie gerade geöffnet wird, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass dort noch sehr viel Schnee liegt. Damit komme ich zur zweiten Frage.

2) Ich nehme mal an,dass du mit einem Mietwagen unterwegs bist? Ist es ein "normales"Auto oder ein Allradwagen? Dies ist deshalb wichtig, weil du mit einem normalen Auto beispielsweise nicht nach Þórsmörk kommst. Gegebenenfalls müsstest du in Hvolsvöllur oder am Seljalandsfoss mit dem öffentlichen Hochlandbus weiter fahren. Aber selbst wenn du ein 4x4 hast, dieser aber nur ein SUV ist, könntest es sein, dass du diverse F-Pisten (z.B. in die Þórsmörk) nicht benutzen kannst. Im Juni ist die Schneeschmelze im vollen Gange und selbst die Pegel der kleinen Flüsse können stark ansteigen. Du solltest deine Reiseroute auf jeden Fall mit der Mietwagenfirma durchgehen.

Nebenbemerkungen:
Übrigens die Þórsmörk ist kein Nationalpark, sondern "nur" ein Naturschutzgebiet. Gemessen an seiner Einmaligkeit sollte es allerdings ein Nationalpark sein ;)
Der ehemalige Skaftafell Nationalpark ist Teil des Vatnajökull Nationalparks.

Du schreibst, dass du in das Þjórsárdalur möchtest. Das ist ein relativ großes Gebiet. Wenn du beispielsweise nur zum Hjalparfoss möchtest, dann ist dies kein Problem. Wenn du aber nach Stöng möchtest, dann benötigst du für die Zufahrtsstraße auch einen 4x4. Hier sollte ein SUV aber ausreichen. Allerdings kann es noch sein, dass diese Piste im Juni noch nicht freigegeben ist --> Schneeschmelze. Dafür musst du den Straßenzustandsbericht verfolgen: http://www.road.is/travel-info/road-con ... tions-map/

viel Spaß bei der weiteren Planung.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Das Südliche Hochland UND ISLAND - Naturparadies am Polarkreis
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 426
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von greulix » Mo 8. Mai 2017, 16:16

Hallo Chiasmus,

ich bin im Juni auch wieder in Reykjavík und an der Südküste unterwegs.

Hast Du schon Unterkünfte gebucht? Auch wenn der Juni noch nicht ganz die Hauptreisezeit ist, dürfte es schwer werden, halbwegs preiswerte Unterkünfte zu finden. Oder willst Du zelten?

Grundsätzlich sind Deine Ziele innerhalb von 12 Tagen durchaus machbar. Aber ein paar Einschränkungen habe ich doch:
  • Die Strecke nach Landmannalaugar könnte zu Deiner Reisezeit unter Umständen noch gesperrt sein.
  • Statt Bus würde ich mir überlegen, einen kleinen Mietwagen zu buchen. Damit wärst Du unabhängiger und es spart vor allem Zeit. Linienbusse fahren nicht allzu häufig, sondern nur ein oder zweimal am Tag. Wenn Du von Skogar nach Vík willst und zwischendurch noch am Solheimajökull anhalten willst, dann geht das vermutlich nicht an einem Tag. Und Busfahren ist auch nicht kostenlos.
  • Mit einem normalen Mietwagen ohne Allrad kommst Du nicht nach þorsmörk. Es ginge zwar mit dem Bus. Ich würde mir überlegen, dieses Ziel vielleicht doch lieber wegzulassen und stattdessen lieber einen zusätzlichen Tag woanders zu verbringen.
Viel Spaß bei der weiteren Planung!
Markus
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Chiasmus
Foss-Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:13

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von Chiasmus » Di 9. Mai 2017, 19:16

Hey, vielen Dank fuer eure Antworten!


Uwe hat geschrieben: Also wenn du alles nur mal kurz sehen möchtest, dann sollte dies Zeit genug sein. Wenn du aber lokal noch an einigen Orten länger verweilen möchtest, um beispielsweise zu wandern, dann könnte es etwas knapp werden. Also es ist (fast) alles nur eine Frage des Reisetempos und des Genießens.
Allerdings wären noch einige Fragen offen, was die Machbarkeit angeht:
1) Wann genau im Juni wirst du in Island sein? Bis Mitte Juni solltest du damit rechnen, dass beispielsweise die Piste nach Landmannalaugar noch gesperrt ist und falls sie gerade geöffnet wird, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass dort noch sehr viel Schnee liegt. Damit komme ich zur zweiten Frage.

2) Ich nehme mal an,dass du mit einem Mietwagen unterwegs bist? Ist es ein "normales"Auto oder ein Allradwagen? Dies ist deshalb wichtig, weil du mit einem normalen Auto beispielsweise nicht nach Þórsmörk kommst. Gegebenenfalls müsstest du in Hvolsvöllur oder am Seljalandsfoss mit dem öffentlichen Hochlandbus weiter fahren. Aber selbst wenn du ein 4x4 hast, dieser aber nur ein SUV ist, könntest es sein, dass du diverse F-Pisten (z.B. in die Þórsmörk) nicht benutzen kannst. Im Juni ist die Schneeschmelze im vollen Gange und selbst die Pegel der kleinen Flüsse können stark ansteigen. Du solltest deine Reiseroute auf jeden Fall mit der Mietwagenfirma durchgehen.
Ich wuerde schon gerne die Zeit ein wenig geniessen und ein wneig wandern. Vielleicht sollte ich mich dann auf Reykjavik + Umgebung und den Suedwesten konzentrieren?

1) Ich werde vom 15. bis zum 27. Juli dort sein. Geht das dann?

2) Das ist meine groesstes Problem. Ich habe eigentlich vor, alles mit dem Bus zu machen. Jetzt weiss ich nicht, ob man z.B. von Vik einen Bus in die Nationalparks machen nehmen kann und dann am gleichen Tag wieder den Bus zuruecknimmt. Ich wollte eigentlich in einem vergleichsweise grossen Ort wie Skogar oder Vik im Hostel sein und dann immer tagsueber einen Ausflug machen. Wie mobil ist man denn ohne Auto? Kommt man aus den Orten mit Bussen raus? Oder braucht man da einen Mietwagen?
greulix hat geschrieben:Hast Du schon Unterkünfte gebucht? Auch wenn der Juni noch nicht ganz die Hauptreisezeit ist, dürfte es schwer werden, halbwegs preiswerte Unterkünfte zu finden. Oder willst Du zelten?
In Reykjavik mache ich Couchsurfing oder Hostel. In Skogar oder Vik habe ich mir vorgenommen, im Hostel zu uebernachten. Aber anscheind gibt es ja nicht so viele Uebernachtungsmoeglichkeiten dort. Vermutlich muss man vorher buchen?

Liebe Gruesse aus Norwegen
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 426
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von greulix » Di 9. Mai 2017, 21:53

Reist Du im Juni oder im Juli? Im Juni dürfte es schon eng werden, Übernachtungsmöglichkeiten in Hostels zu finden. Im Juli vermutlich noch schwieriger. Vorbuchen solltest Du auf jeden Fall.

Das isländische Buslinien-Netz findest Du hier: http://publictransport.is/
Von da kannst Du Dich zu den Fahrplänen der einzelnen Anbieter durchklicken. Du wirst sehen, dass die meisten Linien an der Südküste nur ein- oder zweimal am Tag verkehren. Eine direkte Verbindung von Skogar oder Vík nach Landmannalaugar gibt es nicht. Mit dem Bus halte ich Deine Planung für nicht machbar.
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Chiasmus
Foss-Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:13

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von Chiasmus » Di 9. Mai 2017, 21:59

greulix hat geschrieben:Reist Du im Juni oder im Juli? Im Juni dürfte es schon eng werden, Übernachtungsmöglichkeiten in Hostels zu finden. Im Juli vermutlich noch schwieriger. Vorbuchen solltest Du auf jeden Fall.

Das isländische Buslinien-Netz findest Du hier: http://publictransport.is/
Von da kannst Du Dich zu den Fahrplänen der einzelnen Anbieter durchklicken. Du wirst sehen, dass die meisten Linien an der Südküste nur ein- oder zweimal am Tag verkehren. Eine direkte Verbindung von Skogar oder Vík nach Landmannalaugar gibt es nicht. Mit dem Bus halte ich Deine Planung für nicht machbar.
Oh sorry, ich meine natürlich vom 15. bis zum 27. Juni.
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1398
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von Uwe » Di 9. Mai 2017, 22:38

Hallo Chiasmus,
Chiasmus hat geschrieben: 2) ... Ich habe eigentlich vor, alles mit dem Bus zu machen. Jetzt weiss ich nicht, ob man z.B. von Vik einen Bus in die Nationalparks machen nehmen kann und dann am gleichen Tag wieder den Bus zuruecknimmt. Ich wollte eigentlich in einem vergleichsweise grossen Ort wie Skogar oder Vik im Hostel sein und dann immer tagsueber einen Ausflug machen. Wie mobil ist man denn ohne Auto? Kommt man aus den Orten mit Bussen raus? Oder braucht man da einen Mietwagen?
Tje, ich sage mal so, theoretisch ist alles möglich. Es ist hektisch und teuer, aber vielleicht wäre dies etwas für dich:
So wie ich die Sache sehe, wäre für dich die beste Möglichkeit mit organisierten Bustouren durch Island zu reisen. Allerdings wäre Reykjavík der bessere Ausgangsort, da diese Touren dort starten:
https://www.re.is/day-tours/nature-tours
https://sternatravel.com
https://grayline.is/tour-search

Du kannst zwar auch mit den Linienbussen fahren, aber dann musst du wohl dort auch übernachten.
Chiasmus hat geschrieben: In Reykjavik mache ich Couchsurfing oder Hostel. In Skogar oder Vik habe ich mir vorgenommen, im Hostel zu uebernachten. Aber anscheind gibt es ja nicht so viele Uebernachtungsmoeglichkeiten dort. Vermutlich muss man vorher buchen?
Ich denke, dass du ab Anfang Juni sicherlich die festen Unterkünfte vorbuchen musst oder solltest. Wenn du alleine unterwegs bist, kann es aber sicherlich auch mal vorkommen, dass du noch etwas findest. Falls du noch keine Unterkunft vorgebucht hast und du für die 12 Tage eine haben möchtest, dann solltest du dies sehr bald tun. Vielleicht wäre auch hier die Stadt Reykjavík noch die beste Option.

viele Grüße nach Norwegen
Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Das Südliche Hochland UND ISLAND - Naturparadies am Polarkreis
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Chiasmus
Foss-Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:13

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von Chiasmus » Mi 10. Mai 2017, 15:02

Uwe hat geschrieben:Hallo Chiasmus,
Chiasmus hat geschrieben: 2) ... Ich habe eigentlich vor, alles mit dem Bus zu machen. Jetzt weiss ich nicht, ob man z.B. von Vik einen Bus in die Nationalparks machen nehmen kann und dann am gleichen Tag wieder den Bus zuruecknimmt. Ich wollte eigentlich in einem vergleichsweise grossen Ort wie Skogar oder Vik im Hostel sein und dann immer tagsueber einen Ausflug machen. Wie mobil ist man denn ohne Auto? Kommt man aus den Orten mit Bussen raus? Oder braucht man da einen Mietwagen?
Tje, ich sage mal so, theoretisch ist alles möglich. Es ist hektisch und teuer, aber vielleicht wäre dies etwas für dich:
So wie ich die Sache sehe, wäre für dich die beste Möglichkeit mit organisierten Bustouren durch Island zu reisen. Allerdings wäre Reykjavík der bessere Ausgangsort, da diese Touren dort starten:
https://www.re.is/day-tours/nature-tours
https://sternatravel.com
https://grayline.is/tour-search

Du kannst zwar auch mit den Linienbussen fahren, aber dann musst du wohl dort auch übernachten.
Chiasmus hat geschrieben: In Reykjavik mache ich Couchsurfing oder Hostel. In Skogar oder Vik habe ich mir vorgenommen, im Hostel zu uebernachten. Aber anscheind gibt es ja nicht so viele Uebernachtungsmoeglichkeiten dort. Vermutlich muss man vorher buchen?
Ich denke, dass du ab Anfang Juni sicherlich die festen Unterkünfte vorbuchen musst oder solltest. Wenn du alleine unterwegs bist, kann es aber sicherlich auch mal vorkommen, dass du noch etwas findest. Falls du noch keine Unterkunft vorgebucht hast und du für die 12 Tage eine haben möchtest, dann solltest du dies sehr bald tun. Vielleicht wäre auch hier die Stadt Reykjavík noch die beste Option.

viele Grüße nach Norwegen
Uwe
Meinst du, dass ich von Reykjavik aus immer Tagesausflüge machen sollte? Wollte ja eher eigentlich von meinen Hauptorten Reykjavik, Skogar und Vik jeweils Tagesausflüge machen, indem ich morgens den Bus nehme und abends wieder zurück in den Ort. Die organisierten Bustouren sind mir leider zu teuer und nicht so mein Ding. Kann man mal machen, aber ich mag es eher individuell. Und für den Preis kann ich mir ja schon fast ein Mietwagen mieten. Ich suche momentan noch jemanden bei Couchsurfing oder den diversen Facebook-Gruppen nach Leuten, die zur selben Zeit die gleiche Route fahren und mit mir die Kosten des Mietautos teilen wollen.
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 639
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von carlotta » Mi 10. Mai 2017, 17:11

Von Kirkjubæjarklaustur gehen Linienbusse ins Hochland nach Landmannalaugar und Laki

http://www.nat.is/travelguideeng/bus_tr ... round_.htm

Also aus Richtung Sellfoss kommend, hat man schon 8 Stunden, wenn man den ersten Bus nach Landmannalaugar nimmt. Den ersten hin und den letzten zurück. Wie das mit der Verbindung Klaustur - Landmanna ist, musst Du mal schauen.
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1398
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise im Juni

Beitrag von Uwe » Do 11. Mai 2017, 00:15

Chiasmus hat geschrieben: Meinst du, dass ich von Reykjavik aus immer Tagesausflüge machen sollte? Wollte ja eher eigentlich von meinen Hauptorten Reykjavik, Skogar und Vik jeweils Tagesausflüge machen, indem ich morgens den Bus nehme und abends wieder zurück in den Ort. Die organisierten Bustouren sind mir leider zu teuer und nicht so mein Ding.
Das mit den Tagesausflügen war ein Vorschlag. Ich hatte ja auch geschrieben, dass diese Touren sehr kostenintensiv sind. Du musst dir eben überlegen was du genau vorhast und was du sehen möchtest und auf dieser Basis studierst du die Busfahrpläne (http://nat.is/travelguideeng/bus_stop_t ... ic_old.htm). Oder du überlegst dir vielleicht doch ein Mietwagen zu nehmen. Du hattest in deinem ersten Beitrag geschrieben, dass du auch das Gebiet Þjórsárdalur sehen/besuchen möchtest, aber diese Gegend wird beispielsweise von keinem Linienbus angefahren. Des Weiteren hast du geschrieben, dass du nach Landmannalaugar und Þórsmörk besuchen möchtest. Sicher, man kommt mit dem Linienbus an einem Tag hin und auch wieder zurück, aber es stellt sich für mich die Frage, ob sich dieser Aufwand lohnt, denn auch die Linienbusse sind nicht (mehr) so preiswert wie noch vor wenigen Jahren. Aber diese Fragen musst du dir selbst beantworten, denn ich weiß nicht was du genau vorhast und wie viel du unternehmen möchtest.

Ich suche momentan noch jemanden bei Couchsurfing oder den diversen Facebook-Gruppen nach Leuten, die zur selben Zeit die gleiche Route fahren und mit mir die Kosten des Mietautos teilen wollen.
Es gibt an den "Schwarzen Brettern" der Hostels und des Campingplatzes in Reykjavík öfters Aushänge von Leute die Andere suchen, um diverse Touren zu unternehmen.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Das Südliche Hochland UND ISLAND - Naturparadies am Polarkreis
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Antworten