Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Erst der golden Circle und dann die blaue Lagune? Dettifoss als Tagesausflug? Genügt für Reykjavík 1 Tag? Europa in eienr Woche und Island in zwei? Hier gibt es Diskussionen rund um die Reise- und Routenplanung.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3127
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Monique » Di 22. Jun 2021, 23:33

Ich hatte gelesen, dass sie dieses Jahr 800.000 Touristen erwarten. Die meisten davon werden erst noch kommen. Wenn ich mich richtig erinnere, waren es vor Corona um die 2 Mio pro Jahr (also zuletzt, nicht jedes Jahr). Mag mich täuschen. Liege im Zelt und recherchiere jetzt nicht. Aber ehrlich: die Touristenzahl ist für euch insofern unerheblich, als ihr sie nicht beeinflussen könnt und mit dem „leben“ müsst, was dann vor Ort ist. Mussten alle anderen die letzten Jahre auch ;-).

Monique
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » Mi 23. Jun 2021, 09:01

Klar, die Zahl ist für uns nicht relevant, ich fragte nur aus Neugier.
Du machst also eine Zeltreise? Ich wünsche viel Vergngügen und v.a. gutes Wetter!
LG Dagmar
Benutzeravatar
TOFA
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Di 28. Mai 2013, 22:03
Wohnort: Harz

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von TOFA » Mi 23. Jun 2021, 13:21

Also ich gurke seit ein paar Tagen mit einem Duster herum. Gemietet bei Geysir und trotz Rabatten mit 75,- Eus je Tag leider nicht so ein Schnäppchen wie Eurer.

Ja, der Wagen ist schon ziemlich fertig. 4 Jahre und 120.000 km alt, aber es scheint soweit alles ok… Ja, an den Plastikschürzen fehlen Stücke und das Blech hat viele Steinschläge…

Aber er scheint robust. Und so können mir die entgegenfliegenden Steine herzlich egal sein… Für die Schotterpisten gut geeignet. Ich war einmal mit dem eigenen Auto hier unterwegs, da sah ich das alles weit weniger entspannt…

Und für mich auch relevant: er hat einen Verbrauch von (nur) 6l/100 km und wenn ich zu spät auf dem Campingplatz ankomme, um noch lange mit dem Zelt zu fummeln, lässt sich die Rückbank eben umklappen und ich habe ein schnelles Bett. Geht freilich nur bei kürzeren Leuten…

Kurzum: soooo ein schlechtes Auto ist der Duster nicht. Mach Dir keine Sorgen!

Kristina
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » Mi 23. Jun 2021, 14:07

Hallo Kristina,

vielen Dank für deinen Erlebnisbericht, der stimmt mich zuversichtlich, daß es uns mit unseren ollen Kiste genauso gut ergehen wird wie dir. :)

Ich wünsche dir weiterhin eine gute Reise, viel Spaß mit deinem Duster und gutes Wetter!

LG
Dagmar
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1212
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von marled » Do 24. Jun 2021, 10:04

Dagmar8 hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 21:26

2. Wir haben den Wagen über northbound.is gemietet. (Ich weiß nicht, ob man im Forum Namen nennen darf, wenn nicht, nehme ich ihn raus). Northbound.is hat sehr gute Bewertungen, soweit ich das übersehen kann, aber daß das nur ein Vermittler ist, war mir anfangs nicht klar. Der eigentliche Vermieter heißt Lava Car Rental, und da sind die Bewertungen sehr durchwachsen. Ich habe mich durch einen langen thread auf tripadvisor.com durchgekämpft, da gibt es neben zahllosen enthusiastischen Bewertungen, die aber oft, wenn auch nicht immer, von Leuten stammen, die erst einen oder zwei Beiträge geschrieben haben, doch auch starke Kritik von einigen usern. Schwer zu beurteilen, wem man da Glauben schenken darf und ob dieser Vermieter wirklich vertrauenswürdig ist. 

LG
Dagmar
Wenn es dich beruhigt, dann lies mal die Bewertungen von Trustpilot durch, da schneidet Lava Car Rental deutlich besser ab. Und vielleicht auch mal zum Vergleich von Fair Car, da siehst du dann wie ein wirklich schlechter Vermieter bewertet wird.
Ich würde es gelassen angehen.
Marled
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » Do 24. Jun 2021, 11:14

Hallo Marled,

vielen Dank für deinen Hinweis auf Trustpilot! Nach Lektüre dieser Bewertungen -und nachdem so viele beruhigende Beiträge von Forumsmitgliedern eingegangen sind-, bin ich mittlerweile die Gelassenheit in Person, was unseren Mietwagen betrifft. :)
Meine Sorgen bezüglich des Mietwagens sind ausgeräumt und ich freue mich vorbehaltlos auf unsere Islandreise!

LG
Dagmar
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » Mi 21. Jul 2021, 13:46

Hallo liebe Forumsmitglieder,

hat vielleicht schon mal jemand die Wanderung bei Thordarhöfdi gemacht? Das liegt auf der Halbinsel Tröllaskagi, ein paar km nördlich von Hofsos. Man läuft quasi durchs Wasser auf eine vermeintliche Insel zu, das Ganze dauert ca. 3 Stunden.

In der Suchfunktion konnte ich nichts zu Tordarhöfdi oder Thordarhöfdi finden, daher jetzt die Anfrage: Es würde mich interessieren, ob es sich um eine besonders schöne Wanderung handelt, die den Zeitaufwand lohnt.
Im voraus schon mal vielen Dank!
LG, Dagmar
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 227
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Soulfari » Do 22. Jul 2021, 11:35

https://is.wikiloc.com/fjallaferd-slodi ... i-10536130

Hier ist eine Beschreibung des Weges: fast 10 km lang, Höhenunterchied 200-250 m
Ein paar Fotos geben vielleicht einen Eindruck von der Aussicht. Ich glaube, so schönes Wetter wie auf diesen Bildern müsste man schon haben, damit die Wanderung was bringt.
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » Do 22. Jul 2021, 11:59

Danke für den link!
Man läuft also tatsächlich gewissermaßen durchs Wasser. Das könnte doch eigentlich gerade auch bei Sturm und hohem (natürlich nicht ZU hohem) Wellengang reizvoll sein...
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 227
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Soulfari » Fr 23. Jul 2021, 09:22

Bei Sturm und Wellengang ist es eher gefährlich und sollte nicht gegangen werden!
Antworten