Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Erst der golden Circle und dann die blaue Lagune? Dettifoss als Tagesausflug? Genügt für Reykjavík 1 Tag? Europa in eienr Woche und Island in zwei? Hier gibt es Diskussionen rund um die Reise- und Routenplanung.
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » So 13. Jun 2021, 13:01

Hallo Monique,

genauso werden wir es machen! Wir wollen ja sowieso bis zum Sigöldugljufur fahren. Die erste möglicherweise schwierige Furt kommt meines Wissens kurz danach, da werden wir dann die Lage sondieren und kurzfristig entscheiden.

Vielen Dank für den Tip "F26 bis zum Aldeyjarfoss" - habe ich gleich eingebaut!

Liebe Grüße
Dagmar
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » So 13. Jun 2021, 13:04

Hallo Soulfari,

hast recht - mein ursprüngliches Programm für den Ankunfts(nachmit)tag war zu ambitioniert :) Wir werden uns mit dem Spaziergang begnügen, das wird sicher eine tolle Einstimmung auf das eigentliche Vulkanerlebnis. Und ja - wir haben sogar zweimal die Chance...

Liebe Grüße
Dagmar
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 227
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Soulfari » So 13. Jun 2021, 14:05

Hallo Dagmar,
Und jetzt steht sowieso in den Sternen, ob man da überhaupt noch hochkommt.
Heute vormittag begann - früher als erwartet - die Lava über den Wanderweg A zu fließen.
13.6. Hraun hefur tekið að renna úr Geldingadölum sunnanverðum niður í Nátthaga og þverar því gönguleið A.jpg
(Foto von vedurstofa.is)
Bis August fließt nicht nur viel Wasser die Donau, sondern wahrscheinlich auch viel Lava das Geldingadalur hinunter.

LG Jutta
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1471
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Uwe » So 13. Jun 2021, 14:07

Hallo Dagmar,
ich habe noch eine Anmerkung, die möglicherweise wichtig für euch ist. Es gibt Unternehmen, welche die Nutzung von Hochlandpisten (trotz 4x4) untersagen. Damit sind nicht nur anspruchsvolle Hochlandpisten gemeint, sondern auch solche wie die 550 (Kaldidalur) oder die 35 (Kjölur), obwohl dies keine F-Straßen sind. Das solltet ihr mit dem Mietwagenunternehmen unbedingt absprechen.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Das Südliche Hochland UND ISLAND - Naturparadies am Polarkreis
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » So 13. Jun 2021, 14:33

Hallo Uwe,

danke für den Hinweis. Ich werde gleich mal unsere Reiseunterlagen durchsehen, da müßte ja etwas zu dieser Thematik drinstehen...

LG
Dagmar
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » So 13. Jun 2021, 14:36

Hallo Soulfari,

na, das wäre aber wirklich gemein von dem Vulkan, wenn er uns den Weg verlegen würde ;) Hoffen wir mal, daß es nicht dazu kommt.
Ich habe mir eben die Unterkunftsmöglichkeiten in Grindavik angeschaut, und da fiel mir auf, daß Sandgerdi doch eigentlich noch näher an dem von dir genannten Tal liegt. Wäre also von daher für die 1. Übernachtung vorzuziehen?

LG
Dagmar
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 227
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Soulfari » Mo 14. Jun 2021, 11:36

Nein, man kommt nur über Grindavík und die Straße 427 zum Vulkan.

Sandgerði ist doch viel weiter weg!
1260822.jpg
Der Vulkan ist bei Fagradalsfjall rechts von Grindavík zu finden
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » Mo 14. Jun 2021, 16:29

Hallo Soulfari,

das war ein Irrtum von mir. Ich hatte bei google maps Natthagy eingegeben, und da wurde mir etwas in der Nähe von Sandgerdi angezeigt. Mittlerweile ist mir auch aufgefallen, daß das nicht das gesuchte Tal sein konnte, aber vielen Dank, daß du mich noch einmal darauf aufmerksam gemacht hast!

LG
Dagmar
Dagmar8
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Jun 2021, 22:52

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von Dagmar8 » Di 15. Jun 2021, 12:56

Ist der Supermarkt in Grindavik eigentlich groß genug, daß man dort Nahrungsmittel (Wurst, Käse) und Biere für den Erstbedarf bekommt, oder wäre es sinnvoller, für diesen Zweck einen größeren Ort anzusteuern?
(Wobei wir ja eigentlich Reykjavik am Beginn der Reise meiden und lieber auf Straßen mit wenig Verkehr ausweichen wollen.)
Benutzeravatar
greulix
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 520
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: 6 Wochen Island im Aug./Sept. - Planung + evtl. zu lang?

Beitrag von greulix » Di 15. Jun 2021, 13:40

Hallo Dagmar,

ja, der Netto in Grindavík sollte groß genug sein. Alternativ könntet Ihr auch im Krónan oder im Bónus in Njardvík einkaufen gehen. Diese Supermärkte liegen nebeneinander quasi direkt an der Strecke vom Flughafen nach 6 oder 7 km und sind beide größer. Bier gibt es im Supermarkt nur in Form von Leichtbier mit 2,25% Alkohol. Es ist aber durchaus trinkbar. Wenn Ihr normales Bier haben wollt, kauft es Euch am besten schon im Flughafen.

Markus
Antworten