Bild

Grobplanung Norden im Oktober

Erst der golden Circle und dann die blaue Lagune? Dettifoss als Tagesausflug? Genügt für Reykjavík 1 Tag? Europa in eienr Woche und Island in zwei? Hier gibt es Diskussionen rund um die Reise- und Routenplanung.
havenonick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 13. Mär 2021, 18:47

Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von havenonick » Do 31. Mär 2022, 22:52

Hallo Hallo liebes Forum!

Ich hatte vor etwa einem Jahr hier einen längeren Planungsthread und mega Tipps von Euch bekommen. viewtopic.php?f=2&t=8301&start=20

Danke noch mal dafür. Am Ende haben wir die Reise vom Sommer in den Herbst verlegt und auf 8 Tage gekürzt. Die Reise war unglaublich und eine der Besten unserer bisherigen Reiseerfahrungen. Wir sind im Süden geblieben und nur bis zur Gletscherlagune gefahren. Wir hatten wahnsinnigen Sturm, ergiebigen Regen, wunderschönsten Sonnenschein, Schnee. Gesperrte Straßen, Jeepeskorte zum Hotel, Warten auf den Bagger um den Schnee zu räumen und die Hotelzimmertür wieder zu öffnen. Also alles in allem: Sehr beeindruckend.

Wer einen Eindruck haben möchte. Meine Fotos hier: https://adobe.ly/3nrZzjy

Jetzt wollen wir natürlich wieder hin. Insbesondere die Kinder. Wir planen daher eine etwa 10-12 tägige Reise im Oktober dieses Jahres.

Was würdet Ihr uns empfehlen? Einmal rum wirkt uns nach zu viel Fahrerei. Wir denken daher darüber nach gegen den Uhrzeigersinn über Snaefellsness bis in die Myvatn Region zu fahren und dann wieder zurück. Falls es noch möglich ist durchs Hochland.

Was denkt Ihr?
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 592
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von Vaðfuglar » Do 31. Mär 2022, 23:57

Ich schätze, das zum Mývatn und wieder zurück kaum kurzer ist als einmal ganz rum...
Ihr könnt tollen goldenen Oktober haben oder auch heftige Herbststürme, Schnee, gesperrte Straßen... Zeitlichen Puffer solltet Ihr einplanen.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1518
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von Uwe » Fr 1. Apr 2022, 02:11

Hallo havenonick,
gut zu hören, dass ihr eine schöne Zeit in Island hattet und dass ihr wieder hinreisen wollt.
Wie Vaðfuglar bereits schrieb, ist es eigentlich egal, ob ihr einmal um die Insel herum oder auf demselben Weg zurück nach Reykjavík fahrt. Da ihr erst im Oktober reist, könnt ihr entspannt nach Unterkünften suchen. Ich denke 1-2 Tage vorher sollte Zeit genug sein. Was ich damit sagen will ist, dass ihr eure finale Entscheidung von der aktuellen Wettervorhersage abhängig machen könnt, wenn ihr am Mývatn seid. Des Weiteren könnt ihr die Entscheidung davon abhängig machen, ob das Hochland im Oktober noch geöffnet ist. Falls ja, könnt ihr eine Richtung über die Kjölur fahren.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
havenonick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 13. Mär 2021, 18:47

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von havenonick » Fr 1. Apr 2022, 14:10

Danke schonmal für die ersten Tipps.

Dann geht's wohl einmal rum. Die 35 sieht nicht super spannend aus. Bin mir nicht sicher, ob das nicht mit den Kindern zu viel Fahrerei und zu wenig Stopps sind.

Landmannalaugar ist Anfang Oktober zu spät, oder geht das zur Not mit ner organisierten Tour?
havenonick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 13. Mär 2021, 18:47

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von havenonick » Fr 1. Apr 2022, 20:02

Noch eine Frage: Wir planen als ersten Stopp drei Nächte in der Nähe von Borgarnes. Von da aus wollen wir Barnafoss und Snaefellsnes als Tagesausflüge machen.

Danach wollen wir durchfahren mit Mini-Stopps bis in die Myvatn Region. Dort dann 3-4 Nächte und von da aus Husavik und die anderen Nord-Highlights (Dettifoss, Myvatn Nature Bath, etc.) als Tagesausflüge machen.

Anschließend eine Nacht Egilsstadir, zwei am Skaftafell, eine on the Road und eine kurz vorm Flughafen.

Klingt das schlau?
havenonick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 13. Mär 2021, 18:47

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von havenonick » Sa 2. Apr 2022, 11:29

Der Übersicht halber hier mal die komplette Planung. Freue mich über Meinungen:

Tag Datum Ort Hinweise Entfernung Fahrtzeit Unterkunft
1 Sonntag, 2. Oktober 2022 Flug mit Icelandair FRA-KEF ab 1400 Uhr. AirBnB Borgarnes
2 Montag, 3. Oktober 2022 Barnafoss AirBnB Borgarnes
3 Dienstag, 4. Oktober 2022 Snaefelsness AirBnB Borgarnes
4 Mittwoch, 5. Oktober 2022 Abstecher Glaumbaer Torfhäuser?, Robben in Hvammstangi AirBnB Myvatn
5 Donnerstag, 6. Oktober 2022 Myvattn Region und Nature Bath AirBnB Myvatn
6 Freitag, 7. Oktober 2022 Dettifoss und Diamond Circle AirBnB Myvatn
7 Samstag, 8. Oktober 2022 Whale Watching Husavik AirBnB Myvatn
8 Sonntag, 9. Oktober 2022 Ostfjorde Krákhamar Apartments
9 Montag, 10. Oktober 2022 Glacier Lagoon Fosshotel Glacier Lagoon
10 Dienstag, 11. Oktober 2022 Gletschertour oder Wanderung Skaftafell. Fosshotel Glacier Lagoon
11 Mittwoch, 12. Oktober 2022 Wasserfälle und Skogar Museum, Fahre Westmänner The New Post Office
12 Donnerstag, 13. Oktober 2022 Beluga Sanctuary und Fahrt zum Flughafen Aurora Hotel Airport
13 Freitag, 14. Oktober 2022 Rückflug KEF-FRA ab 0725 Uhr
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 376
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von guefz » Sa 2. Apr 2022, 21:00

Ich würde Dettifoss an dem Tag machen, wo du nach Egilsstaðir fährst, liegt dann eh auf dem Weg und dieser Weg ist ja nicht so lang.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3206
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von Monique » So 3. Apr 2022, 00:31

Ich überlege gerade, weil du anderer Stelle Bedenken wegen zu langer Fahrtzeiten für die Kinder hattest, ob mir irgendetwas an der Planung fahrtechnisch zu lang wäre.

Tage 1-3: Borgarnes liegt zwar für die 3 Tage scheinbar zentral. Aber mir wäre der Snaefellsnes-Tag dann viel zu lang. Sind die Unterkünfte schon gebucht oder besteht ihr auf vielen Mehrfachübernachtungen? Ich würde an Tag 1 eher Richtung Hraunfossar fahren (rund um Reykholt gibt es ausreichend Unterkünfte). Dann könnt ihr an Tag 2 Hraunfossar / Barnafoss machen und anschließend Richtung Snaefellnes weiterfahren. Dort aber nicht in Borgarnes übernachten, sondern weiter westlich. Dann habt ihr am Tag 3 mehr Zeit für die ganze tolle Region um den Gletscher.
Am Tag 4 könntet ihr dann über die Nordseite der Halbinsel (Straße 54) rausfahren, müsst nicht den Umweg über Borgarnes fahren.
Tag 4 wird mit den gewünschten Abstechern ein langer Fahrtag. Überlegung: Zwischenstopp in/um Akureyri oder sogar weiter westlich Varmahlid.
Tag 6: Whale watching ginge auch im Eyjafjördur (Fjord bei Akureyri) --> einfach mal spontan schauen, wie das Wetter ist sowie vorher die Sichtungs-Blogs der einzelnen Anbieter anschauen. Es variiert immer mal wieder, wo man "sicherer" Wale sehen kann. Húsavík war mal eine Zeit ein bescheidenes Pflaster. Dann gab es auch wieder gute Jahre. Will nur sagen: Es gibt mehrere Optionen im Norden.
Tag 6/7: Der Diamond Circle umfasst neben dem Dettifoss und Àsbyrgi auch Húsavík. Wenn ihr Wale woanders anschaut oder separat dafür nach Húsavík fahrt, würde ich den Dettifoss - wie schon Guefz schrieb - auf dem Weg in den Osten machen. Das gibt euch mehr Zeit für anderes.
Tag 8 ist ein ziemlich langer Ritt.
Tag 11: Habt ihr eine (späte) bestimmte Fähre anvisiert (also von der Fahrtzeit her)? Das kann heftig werden. Entspannter: auf dem Festland übernachten und am nächsten Tag rüber.
Tag 12 Heimaey bietet noch viel mehr. Ihr müsst aber relativ zeitig wieder aufs Festland, da es eurer letzter Tag ist. Fände ich zu stressig. Wenn ihr es einbauen könnt, schaut, dass ihr da noch einen Puffertag habt.

Mir wäre es mit Kindern hier und da zu viel Fahrerei. Aber letztendlich ist es Geschmackssache und eure Entscheidung.

Monique
havenonick hat geschrieben:
Sa 2. Apr 2022, 11:29
Tag Datum Ort Hinweise Entfernung Fahrtzeit Unterkunft
1 Sonntag, 2. Oktober 2022 Flug mit Icelandair FRA-KEF ab 1400 Uhr. AirBnB Borgarnes
2 Montag, 3. Oktober 2022 Barnafoss AirBnB Borgarnes
3 Dienstag, 4. Oktober 2022 Snaefelsness AirBnB Borgarnes
4 Mittwoch, 5. Oktober 2022 Abstecher Glaumbaer Torfhäuser?, Robben in Hvammstangi AirBnB Myvatn
5 Donnerstag, 6. Oktober 2022 Myvattn Region und Nature Bath AirBnB Myvatn
6 Freitag, 7. Oktober 2022 Dettifoss und Diamond Circle AirBnB Myvatn
7 Samstag, 8. Oktober 2022 Whale Watching Husavik AirBnB Myvatn
8 Sonntag, 9. Oktober 2022 Ostfjorde Krákhamar Apartments
9 Montag, 10. Oktober 2022 Glacier Lagoon Fosshotel Glacier Lagoon
10 Dienstag, 11. Oktober 2022 Gletschertour oder Wanderung Skaftafell. Fosshotel Glacier Lagoon
11 Mittwoch, 12. Oktober 2022 Wasserfälle und Skogar Museum, Fahre Westmänner The New Post Office
12 Donnerstag, 13. Oktober 2022 Beluga Sanctuary und Fahrt zum Flughafen Aurora Hotel Airport
13 Freitag, 14. Oktober 2022 Rückflug KEF-FRA ab 0725 Uhr
havenonick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 13. Mär 2021, 18:47

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von havenonick » So 3. Apr 2022, 11:43

Danke Monique für die Tipps.

Wie Du vermutest geht es uns auch darum längere Aufenthalte an einem Ort zu haben. Immer wieder einpacken und auspacken kostet mit Kindern, die nicht helfen wollen oder können auch eine Menge Zeit. Da kann man schon mal ne halbe Stunde länger im Auto sitzen. Insgesamt ist es ein Kompromiss aus länger bleiben und dann zwei, drei doofe Fahrtage in Kauf nehmen.

Das über den Norden von Snaefelsnes rausfahren ist ein Trugschluss. Wirkt deutlich kürzer, ist es aber laut Google Maps gar nicht.

Übrigens dazu auch noch mal ne kleine Korrektur zum Anfang dieses Threads: Nach Myvatn ist es nicht egal wie rum man fährt. "Oben rum" ist es nur etwa halb so lang wie "unten rum". Wir haben uns dennoch zu einer Umrundung der Insel entschlossen.

Snaefelsnes machen wir also so wie geplant. Am ersten Tag müssen wir jetzt auch nur bis Borgarnes fahren, was nach dem Flug auch ein bisschen kürzer ist als bis nach Reykholt rein. Außerdem haben wir da ein echt traumhaftes Cottage mit Hot Pot und Gedöns.

Den langen Fahrtag an Tag 4 haben wir dann auch aus den oben genannten Gründen bewußt gewählt. Optimal ist das nicht, aber für uns die beste Lösung.

Im Süden haben wir die Westmänner jetzt rausgenommen. Das wird irgendwie zu stressig. Stattdessen haben wir noch mal ein uns bekanntes Cottage für 3 Nächte bei Hvergerdi gebucht, um ein bisschen zu entspannen. Von dort aus machen wir noch ein paar kleine Ausflüge.

Insgesamt haben wir die Reise außerdem einen Tag verlängert, um es ein bisschen zu entzerren.

Hier also der fertige Plan. Danke noch mal für Eure Tipps. Ich melde mich dann unter Umständen noch mal mit Detailfragen, wenns näher drauf zu geht.

Tag Datum Ort Hinweise Entfernung Fahrtzeit Unterkunft
1 Sonntag, 2. Oktober 2022 Flug mit Icelandair FRA-KEF ab 1400 Uhr, Wein kaufen Dutyfree AirBnB Borgarnes
2 Montag, 3. Oktober 2022 Foss AirBnB Borgarnes
3 Dienstag, 4. Oktober 2022 Snaefelsness AirBnB Borgarnes
4 Mittwoch, 5. Oktober 2022 Abstecher Glaumbaer Torfhäuser?, Robben in Hvammstangi AirBnB Myvatn
5 Donnerstag, 6. Oktober 2022 Myvattn Region und Nature Bath AirBnB Myvatn
6 Freitag, 7. Oktober 2022 Dettifoss und Diamond Circle AirBnB Myvatn
7 Samstag, 8. Oktober 2022 Whale Watching AirBnB Myvatn
8 Sonntag, 9. Oktober 2022 Ostfjorde Krákhamar Apartments
9 Montag, 10. Oktober 2022 Glacier Lagoon Fosshotel Glacier Lagoon
10 Dienstag, 11. Oktober 2022 Gletschertour und Weiterfahrt Cottage Hvergerdi
11 Mittwoch, 12. Oktober 2022 Ausflüge Cottage Hvergerdi
12 Donnerstag, 13. Oktober 2022 Ausflüge Cottage Hvergerdi
13 Freitag, 14. Oktober 2022 Ausflüge Aurora Hotel Airport
14 Samstag, 15. Oktober 2022 Rückflug KEF-FRA ab 0725 Uhr
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 592
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Grobplanung Norden im Oktober

Beitrag von Vaðfuglar » So 3. Apr 2022, 12:22

Das über den Norden von Snaefelsnes rausfahren ist ein Trugschluss. Wirkt deutlich kürzer, ist es aber laut Google Maps gar nicht.


Dazu kommt noch, dass die 54 im Norden eine ziemliche Rumpelpiste ist. Schotterstraße an sich ist ja nicht schlimm. Aber die war im letzten Sommer (Mitte Juli 2021) bis etwa zur Abzweigung nach Stykkishólmur in ziemlich schlechtem Zustand und über längere Strecken Baustelle. Ziemlich unangenehm zu fahren. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich lieber die asphaltierte Strecke im Süden gewählt ... Wie sie jetzt ist, weiß ich natürlich nicht. In der Zwischenzeit kann ja einiges verbessert worden sein.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Antworten