Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Ísland í dag

Smalltalk und Geselligkeit in gemütlicher Runde sowie Austausch rund um Forum, Chat und Wiki.
Benutzeravatar
Kerstin
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 75
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 20:48

Ísland í dag

Beitrag von Kerstin » Fr 22. Apr 2005, 21:57

Und hier einmal zum allgemeinen Wetter- und Lagebericht in Hvanneyri, Westisland.

22.April 2005, 20 Uhr Ortszeit.
Südwind, 2m/s, 10°C, 66% Luftfeuchtigkeit.

Ein wunderschöner Tag, dichte Bewölkung aber hell, überall Regen, nur hier nicht. Das ist selten, normalerweise regnet es hier aber sonst nirgendwo!

Die vergangene Woche ist der Frühling mit aller Macht eingezogen. Vor einem Monat kamen die ersten Singschwäne (Álftir) und Graugänse (Grágæsir), vor zwei Wochen die ersten Blässgänse (Blesgæsir), und jetzt, mit einem Schlag, sind sehr viele Zugvögel wieder da. Austernfischer (Tjaldar) und Lachmöven (Hettamávar), Schwärme von Rotdrosseln (Skógarþrestir) und Goldregenpfeifern (Lóur), von Rotschenkeln (Stelkar) und Odinshühnchen (Óðinshænur).
Ich habe einen Eistaucher (Himbrimi) gesehen und gehört, die Bekassinen (Hrossagaukar) fliegen wieder "lachend" umher, und die Pferde gehen einem ständig durch, weil immer an jeder Ecke Enten aus den Gräben auffliegen!
Wirklich schön!

Die Berge tragen das Kuhfleckenmuster; unten im Flachland liegt aber kein Schnee mehr, im Gegenteil, das Gras sprießt. Noch ist alles graubraun, aber es wird nicht mehr lange dauern, dann wird man einen grünen Hauch erahnen können. Die Bäume treiben Knospen; die Weiden beginnen zu blühen. Blumen lassen sich bisher aber nur in den Vorgärten blicken (Krokusse).
Die letzten Tage war es teilweise war es so warm, dass wir schon im Tshirt umhergelaufen sind! (werden so 13/14°C gewesen sein!)

Die Nächte werden immer kürzer, heute ging die Sonne um 05:29 Uhr auf und wird um 21:24 Uhr wieder untergehen. Damit erkläre ich die Polarlichtsaison für so gut wie beendet!
Und diesen Bericht auch!

Gruß aus Westisland - Kerstin
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Olaf » Sa 23. Apr 2005, 10:31

Wo du grad "Sonnenaufgang" und "Sonnenuntergang" schreibst: sind nicht theoretisch betrachtet seit dem astronomischen Frühlingsanfang (Tag-und-Nachtgleiche weltweit) die Tage in Island ohnehin länger als in Deutschland? Na jedenfalls scheint April-Mai ja auch als recht interessante Reisezeit in Betracht zu kommen, wenn man ein bißchen Glück mit dem Wetter hat...
0pa

Beitrag von 0pa » Mo 25. Apr 2005, 22:15

Olaf hat geschrieben:Wo du grad "Sonnenaufgang" und "Sonnenuntergang" schreibst: sind nicht theoretisch betrachtet seit dem astronomischen Frühlingsanfang (Tag-und-Nachtgleiche weltweit) die Tage in Island ohnehin länger als in Deutschland? Na jedenfalls scheint April-Mai ja auch als recht interessante Reisezeit in Betracht zu kommen, wenn man ein bißchen Glück mit dem Wetter hat...
Island-Neuling????? ist das nicht untertrieben?
sleipnir
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 20:54

Beitrag von sleipnir » Mo 25. Apr 2005, 22:20

Hallo Kerstin,

schöner hätte der brillianteste isländische Dichter den Frühlingsanfang nicht formulieren können! Erst trocken und sachlich, dann schwärmerisch und so einladend, dass einem ganz wehmütig ums Herz wird. Island scheint wirklich poetisch zu stimmen.

Gruß an Westisland
Martin
Zuletzt geändert von sleipnir am Mi 27. Apr 2005, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kerstin
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 75
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 20:48

26.04.05

Beitrag von Kerstin » Di 26. Apr 2005, 22:11

26.April 2005, 20 Uhr Ortszeit
Hvanneyri, Westisland
Wind Ost-Nord-Ost, 8m/s, 9°C, 63% Luftfeuchtigkeit, leicht bewölkt.

Es ist kaum zu glauben, aber seit über einer Woche haben wir ausnahmslos schönes Wetter in Westisland.

Seit fünf Tagen gibt es Sonnenschein von Abends bis morgens, alle Menschen sind draußen, so oft und so viel es nur geht und bekommen sichtlich Farbe.
Dieses Wetter und vor allem das Voranschreiten der Natur ist absolut ungewöhnlich! Es ist mein vierter Frühling auf Island, aber nie zuvor hat der Sommer so früh Einzug gehalten, wie momentan.
Erinnert ihr euch, wie ich vor vier Tagen davon gesprochen habe, dass das Land „bald“ einen grünen Hauch haben würde?
Dem ist jetzt so.
Das Gras sprießt munter vor sich hin, die Felder werden grün, das Moos beginnt zu leuchten. Ich habe die ersten Wildblumen entdeckt, Huflattich und Steinbrech sprießen jetzt plötzlich überall empor - das ist alles ist einen ganzen Monat zu früh!
Ich meine, nicht dass es uns nicht gefällt - die Vorgärten unserer Uni sehen aus, wie die Strände auf Mallorca. Die Leute liegen auf Liegestühlen, und wenn die keiner hat, sonnt man sich einfach im Gras...

Aber normalerweise läuft der isländische Frühling ganz langsam an; und erst im Mai geschieht das, was hier gerade vonstatten geht - dass nämlich der Sommer Einzug hält.
Aber da bin ich, genau wie die isländischen Bäume, noch misstrauisch. Die Gartensträucher sprießen zwar schon munter drauflos, aber die Birken und Weiden sind noch zurückhaltend, was ihre Blätter angeht, und mich würde es nicht wundern, wenn es nächste Woche wieder schneien würde!
Aber warten wir einmal ab, welche Überraschungen uns das Wetter bereithält!

Hier ein Bild vom Samstag, entstanden beim traditionellen Tölt-Wettbewerb hier bei Hvanneyri, da sieht man ein wenig die Landschaft, und wer genau hinschaut erkennt auch schon das neue Gras!
LG - Kerstin

Bild
Gast

Beitrag von Gast » Do 28. Apr 2005, 09:09

Hy Kerstin
ich kann Dir sagen warum es in Island dieses Jahr so früh so schön ist,
weil ich dieses Jahr schon im Mai komme. :lol:

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Dieter
Fjallamori
Beiträge: 690
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 21:39
Wohnort: Bolsterlang
Kontaktdaten:

Beitrag von Dieter » Do 28. Apr 2005, 10:56

Hallo Kerstin,

schön, daß Du uns auch mit Bildern auf dem Laufenden hältst :D

Viele Grüße, Dieter
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 435
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

Sumardagurinn fyrsti

Beitrag von Andreas » Do 28. Apr 2005, 14:29

Das ist zwar jetzt auch schon wieder eine Woche her, dass ich meine Grüße verschickt habe. Von einem Isländer bekam ich in seiner Antwort auch die Nachricht, dass eine mir bekannte Frau aus D die jetzt dort wohnt vor einiger Zeit ihr 2. Kind bekommen hat. Wieder ein klarer Fall : Island ist ein Dorf, und zwar weltweit. Will sagen, wenn man da einmal die Nase tiefer reingesteckt hat, stolpert man über Island an den merkwürdigsten Stellen.
Benutzeravatar
Chevyartictruck
Weiser von Thule
Beiträge: 1241
Registriert: Do 28. Apr 2005, 09:02
Wohnort: Altenbach im Odenwald

Beitrag von Chevyartictruck » Do 28. Apr 2005, 18:26

Hallo Kerstin

ich beobachte seit Dezember das Wetter in Island da ich dieses Jahr schon im Mai komme( bin im Geschäft immer on), kann es sein das dieses Jahr, bis au den kleinen Wintereinbruch vor ein paar Wochen, seit Februar regnet und im allgemeinen nicht viel Schneefall war?

Lt. vegag.is ist schon das Porsmörktal zu befahren das wäre ja super früh oder?

Naja hoffen wir das es keinen großen Einbruch mehr gibt.

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 435
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

Ástand fjallvega

Beitrag von Andreas » Fr 6. Mai 2005, 08:34

Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass es jetzt schon die Karte Nr.2 gibt. Hat jemand die erste Karte gespeichert ?
Dateianhänge
200502-halb.jpg
Kort nr. 2 /halbiert
(73.14 KiB) 1108-mal heruntergeladen
Antworten