Wird Island zu populär?

Smalltalk und Geselligkeit in gemütlicher Runde sowie Austausch rund um Forum, Chat und Wiki.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2738
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: unterwegs in Island
Kontaktdaten:

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon Monique » Sa 10. Jan 2015, 12:02

Ich habe als Reiseleiterin schon einige Touren geführt, die mit günstig erscheinenden Reisepreisen locken. Meine Erfahrung: Wir haben immer mehr Gäste im Bus, es sind immer mehr Leistungen exklusive (merkt ja vorher keiner, da niemand mehr vergleicht), wir verfahren viel Zeit am Tag, nur um zum Hotel X zu gelangen, das günstiger ist als Hotel Y, wir rasen in wenigen Tagen um die Insel. Oder die "beliebten" Städtetouren mit teils inkludierten Ausflügen, teils gesondert zu zahlenden Tagesausflügen (wie z. B. der Südküstenausflug, den Sigrid in einem anderen Beitrag erwähnte). Letzten Sommer bin ich kurzfristig bei einem Tagesausflug "Südküste" eingesprungen - mit 50 Leuten. Habt ihr schon mal einen Toilettenstopp in Island mit 50 Leuten gemacht? Entweder, es darf niemand etwas trinken oder die eigentlichen Programmpunkte müssen gekürzt werden. Schnief. Das ist Programm "durchprügeln" und weit entfernt von dem, was ich als Reiseleiterin mit den Leuten gerne machen würde. Aber angesichts der immer weiter steigenden Preise wird sich dieses Konzept bei Gruppenreisen leider weiter durchsetzen. Alles andere ist schlicht kaum noch bezahlbar.

Monique
Benutzeravatar
marled
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1036
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon marled » Fr 16. Jan 2015, 21:12

Für die Touristenmassen, die jetzt auch mit dem zweiten großen Discounter L..l nach Island strömen, wird im Mai die nächste Attraktion eröffnet, die ganzjährig begehbare Eishöhle mit Café, Kapelle für das Jawort unterm Eis und anderem Schnickschnack, das stylishe Hotel dazu ist in Húsafell ja schon im Bau! :?
Marled
Benutzeravatar
Raigro
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 191
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon Raigro » Fr 16. Jan 2015, 21:22

marled hat geschrieben:Für die Touristenmassen, die jetzt auch mit dem zweiten großen Discounter L..l nach Island strömen, wird im Mai die nächste Attraktion eröffnet, die ganzjährig begehbare Eishöhle mit Café, Kapelle für das Jawort unterm Eis und anderem Schnickschnack, das stylishe Hotel dazu ist in Húsafell ja schon im Bau! :?
Marled


Da muss ich hin :geek:
Peturvilhjalmur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 325
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 18:23

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon Peturvilhjalmur » Fr 16. Jan 2015, 21:27

Es ist zum Ko........en! Disneyland lässt grüssen.
Blacky
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1082
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon Blacky » Fr 16. Jan 2015, 21:36

marled hat geschrieben: die ganzjährig begehbare Eishöhle mit Café,



Falscher link, aber hübsche Anleitung. :mrgreen:
default_728x90

Benutzeravatar
marled
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1036
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon marled » Fr 16. Jan 2015, 22:15

geena837
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: Do 11. Sep 2014, 13:17

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon geena837 » So 18. Jan 2015, 08:20

@minique: Solche hop on- hop-off Rundreisen, wie ich das nenne, sind aber einfach populär. Man sieht viel von fernen Ländern zu verhältnismäßig günstigen Preisen. Wobei das interessanterweise oft keine reinen Ersttäter sind, die sowas einmal und nicht wieder mitmachen- nein, die meisten an Bord sind Leute, die das fast zu ihrem Lebenstil erkoren haben und zwei- bis viermal pro Jahr eine solche Reise machen, je nach Geldbeutel und Zeit. Auf der Karte für jedes Land ne Markierung und ein Stempel im Paß.

Pauschaltouristen sind auch sehr leidensfähig, die kennen das ja vom Hotel aus zu Sehenswürdigkeiten gekarrt zu werden :) habe ich auch meiner Mutter zu liebe mitgemacht und habe sie zum Glück kuriert, mit dem Ergebnis das ich jetzt ein- bis zweimal im Jahr PKW- oder WoMoRundreisen organisieren muss :)- wobei man auch da oft deutlich teurere, aber entspannter Varianten buchen kann. Haben wir dann auch gemacht.

Ich fand übrigens den Anbieter mit den Hotelbussen sehr durchorganisiert mit wenig Freiraum, würde die durchaus wieder buchen, aber günstig sind die nicht. ich war mit denen in Namibia und habe mich grün geärgert, das ich nie wirklich zu vernünftigen Fotos kam- das war höchstens auf Klick-Tourismus ausgelegt.Dieser Anbieter ist ja auch auf Island aktiv, allerdings nicht im Billigsegment. Immerhin waren wir 35 Leute im Bus und das ist echt viel. nein, danke.

Ich hab das auch schon mitgemacht, wobei je 50 Leute in ein oder zwei Bussen ein absolutes No-go sind, und die armen Reiseleiter, die das dann alleine betreuen müssen tun mir echt leid.

Wenn ich das alles hier so lese, hoffe ich wirklich das ich "mein Island" nach fast 10 Jahren Abstinenz noch wiedererkenne bzw. wiederfinde :?

Ins Hochland in Klausur gehen geht ja Ende Mai / Anfang Juni noch nicht, mit unserem WoMo sowieso nicht.
TomB
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 32
Registriert: Di 19. Jan 2010, 21:30

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon TomB » Di 20. Jan 2015, 07:39

Menschenmassen an der Ringstrasse stören mich nicht. Die lassen vermutlich auch deutlich mehr Geld in Island als die Wanderer die mit kompletter Verpflegung ankommen, einmal von Landmannalaugar nach Thorsmörk laufen und dann wieder heimgehen. Für die Isländer hat der Boom sowohl Vorteile (viele vermieten ihre Wohnung im Sommer) wie auch Nachteile (an Wohnungen zum leben zu kommen wird immer schwerer). Lasst uns nicht vergessen, dass ihre Wirtschaft immer noch auf wackeligen Beinen steht und sie immer noch riesige Angst haben, dass wenn sie den Kapitalexport freigeben sie plötzlich kein Geld mehr im Lande haben und Island ein zweites Mal kaputt geht.
Benutzeravatar
NeitherErnie
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 163
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon NeitherErnie » So 8. Feb 2015, 15:48

Es liegt aber noch nicht alles im Argen. Zumindest vor den Urlaubspiraten ist Island noch sicher, denn:
schade das Island egal bei welcher Linie auch immer so seltsame Flugzeiten hat.Ankunft immer abends und abreise auch sehr früh, da kann man ein Wochenendkurztrip vergessen
:cry:
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Benutzeravatar
marled
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1036
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Wird Island zu populär?

Beitragvon marled » Fr 20. Feb 2015, 21:05

Diese touristen wären wohl definitiv besser woanders, nach Amerika zum Beispiel, gefahren:
http://icelandreview.com/news/2015/02/20/tourists-put-themselves-grave-danger-glacial-lagoon
Marled

Social Media

       

Zurück zu „Island Lounge und ForumsForum“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste