Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Smalltalk und Geselligkeit in gemütlicher Runde sowie Austausch rund um Forum, Chat und Wiki.
Benutzeravatar
purborn
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 17:00
Wohnort: Siegen

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von purborn » Mo 22. Feb 2016, 18:28

Monique, ich habe mich in einem meiner vorhergegangenen Kommentaren korrigiert und gesagt, es wäre besser gewesen, meine Behauptung im Konjunktiv zu schreiben. Meine Aussage war hypothetisch gemeint, und sollte zum Diskutieren anregen. Ich wollte hier niemanden persönlich angreifen.
Purborn, bist Du nicht der, der vor kurzem noch fragen musste, welche Schuhe er in Island anziehen soll?
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Und scheinbar bist du immer noch nicht in der Lage dazu, mein damaliges Anliegen zu verstehen
Aber genug davon..

Werbung

Benutzeravatar
Tobi
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 174
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 06:18
Wohnort: Reykjavik, Iceland
Kontaktdaten:

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Tobi » Mo 22. Feb 2016, 22:08

purborn hat geschrieben:Monique, ich habe mich in einem meiner vorhergegangenen Kommentaren korrigiert und gesagt, es wäre besser gewesen, meine Behauptung im Konjunktiv zu schreiben. Meine Aussage war hypothetisch gemeint, und sollte zum Diskutieren anregen. Ich wollte hier niemanden persönlich angreifen.
liest du eigentlich durch was du genau schreibst?
Du behauptest Dinge, die du nicht belegen kannst und redest dich dann mit dem Konjunktiv heraus!
Fakt ist dass du eine unwiderlegbar Behauptung in die Rund wirfst (mit oder ohne Konjunktiv), welche absolut haltlos ist - das hat nichts mit Diskussion anregen zu tun!
Benutzeravatar
Twoflower
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 316
Registriert: So 14. Feb 2010, 23:31
Wohnort: Hamburg / Ludwigslust (Praxis)

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Twoflower » Di 23. Feb 2016, 02:15

ich glaube es ist nicht möglich über alle gegebenheiten aufzuklären. gerade dann wenn unternehmungen bar jeder vernunft getätigt werden.
ich muß ja nicht von der gleisseite aus prüfen ob die schranke während der zug durchfahrt geschlossen bleibt. :evil:
und dann die bahn für die folgen haftbar machen. :roll:
auch auf rügen mit vielen zäunen gibts jedes jahr unfälle.
ich finds ja in island gerade so schön relativ zaunfrei die landschaft zu genießen!
monique hat nur ihr bedauern geäußert, daß der wahn auch dort beginnt.
das bett ist der gefährlichste ort der welt, da drin sterben die meisten leute.
lg twoflower
wer bremst ist feige :D :D
Benutzeravatar
Raigro
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Raigro » Di 23. Feb 2016, 07:59

Twoflower hat geschrieben: ich finds ja in island gerade so schön relativ zaunfrei die landschaft zu genießen!
Dem stimme ich 100 % zu, aber leider ändert sich Island rasant in die falsche Richtung.
Surtur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 293
Registriert: Di 21. Jan 2014, 18:42

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Surtur » Di 23. Feb 2016, 09:15

Raigro hat geschrieben: Dem stimme ich 100 % zu, aber leider ändert sich Island rasant in die falsche Richtung.
Hi,
jetzt komme ich mir doch glatt wieder wie ein Spielverderber vor - aber sooo ganz kritisch sehe ich die ganze Sache nicht.
Zuallererst: Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Isländer jetzt auf einmal die "Verboteritits" kriegen. Schön, beim Zeus (halt, falsch: bei Odin) ist nichts unmöglich, aber mal ernsthaft: Wenn Island den Ruf als "Abenteuerurlaubs-Reiseland" verliert (was mit den diversen Verboten schnell erreicht werden könnte) - was hätte das für Auswirkungen auf die Touristenzahlen? Genau, es ginge nach unten. Und das werden die Isländer auch nicht wollen... Sehr zynisch gesagt: Was sind schon ein paar Zinksärge bei 1,7 Mio. Übernachtungen jährlich? (und steigender Tendenz?)
Klar, man kann sich immer wieder über individuelles Fehlverhalten der Touristen aufregen (und hat oft sogar recht damit), aber solange die Kosten-Nutzen-Rechnung für die Isländer aufgeht, werden sie sich imho hüten, mit zu vielen Verboten an ihrem Image zu kratzen. Und das heißt ja noch lange nicht, dass bei dem nächsten Vulkanausbruch, bei dem sich ein Lavasee bildet, daneben Umkleidekabinen eingerichtet werden - für die Extremschwimmer... :D (Obwohl: den Versuch wäre es wert... :twisted: :twisted: :twisted: )
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 674
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Uwe_R » Di 23. Feb 2016, 13:49

Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 674
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: AW: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Uwe_R » Mi 24. Feb 2016, 10:57

NeitherErnie hat geschrieben:
Uwe_R hat geschrieben:Wär ich da würd ichs wohl ignorieren.
Generell eine sehr schlechte Idee, da steht 'Lögreglan' drauf (also eine polizeiliche Absperrung)
Ok, das ist natürlich eine andere Farbe auf der Palette!
Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
Fah
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 11
Registriert: Mi 10. Mär 2010, 11:35

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Fah » Mi 24. Feb 2016, 19:16

Als ob die Lögreglan-Absperrungen etwas bringen würden... Am Gullfoss werden sie ignoriert und die beiden Jungs, die in Badehose am Strand ins Wasser wollten, mussten vom Polizisten persönlich davon abgehalten werden, die haben nämlich erst auf den zweiten Pfiff des Polizisten überhaupt reagiert auf ihrem Weg ins Wasser. Die Brandung war sehr kräftig und die Wellen platschten bis in die grossen Steine rein. Die hätten keine Chance gehabt...
Zuletzt geändert von Fah am Mi 24. Feb 2016, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1115
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Blacky » Mi 24. Feb 2016, 19:24

Ab morgen ist keine Polizei mehr vor Ort, statt dessen gibt's zwei neue Schilder.
http://grapevine.is/news/2016/02/24/new ... ara-beach/
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 674
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: Todesfall am Strand Reynisfjara - Kommt jetzt der Schilder- und Verbotewahn?

Beitrag von Uwe_R » Sa 27. Feb 2016, 18:54

Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
Antworten