Jökulsarlon

Smalltalk und Geselligkeit in gemütlicher Runde sowie Austausch rund um Forum, Chat und Wiki.
Benutzeravatar
pedro62
Foss-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 12:33

Jökulsarlon

Beitragvon pedro62 » Mo 13. Jun 2016, 17:57

Komme gerade aus Island zurück und ich war ganz erstaunt was da abgeht. In der Gletscherlagune waren nur wenige Eisberge im Vergleich zu vor zwei Jahren und beim Abfluss kurz vor der Brücke ins Meer hat man offenbar vor, diesen zu verengen ev. um das rasche 'Ausschwimmen' der Eisberge ins Meer zu verhindern oder was sonst könnten die baulichen Maßnahmen sonst für einen Sinn machen?? Hat jemand mehr Infos dazu??
Dann wird es wohl bald vorbei sein mit den spektakulären 'Eisbergaufnahmen' am Meeresstrand...
Übrigens fand ich es schrecklich wieviele Touris bereits jetzt Anfang Juni unterwegs waren (speziell im Süden). Im Raum Vik hatte ich Probleme ein preislich akzeptables Quartier ohne Vorbuchung zu ergattern. Selbst in den Westfjorden zählte ich während meines Halts am Dynjandi 4 Busse mit Kreuzfahrern die hier her gekarrt wurden. Quartiermäßig gings aber noch.
Trotz allem war es auch diesmal wieder ein wunderbarer Aufenthalt mit vielen tollen Eindrücken.
Dateianhänge
DSC_5969.JPG
Benutzeravatar
inselmensch
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 335
Registriert: Di 31. Jul 2012, 20:24

Re: Jökulsarlon

Beitragvon inselmensch » Mo 13. Jun 2016, 18:25

pedro62 hat geschrieben:oder was sonst könnten die baulichen Maßnahmen sonst für einen Sinn machen?? Hat jemand mehr Infos dazu??


Hab gelesen zum Schutz der Brücke wurde ein Deich unter der Wasseroberfläche gegen die Eisberge geschüttet.
Benutzeravatar
pedro62
Foss-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 12:33

Re: Jökulsarlon

Beitragvon pedro62 » Mo 13. Jun 2016, 19:10

Verstehen tu ich's nicht wirklich, den der Durchlass unter der Brücke ist schon enorm hoch, aber man hat schon gesehn, dass die größeren Eisbrocken dort hängenbleiben und erst nach einem gewissen Schmelzprozess weiterziehen. Ich dachte eher die wollen verhindern, dass die Lagune bald nur mehr ein See ist ohne Eisberge aber hier ist der Klimawandel egal ob natürlich oder menschengemacht schon deutlich zu sehen. Einheimische im Süden haben geklagt, dass es viel weniger Schnee als in den letzten Jahrzehnten gibt, in der Umgebung von Kirkjubaejarklaustur sind einige ohnehin nicht sehr wasserreiche Fälle trocken weil es schon 6 Wochen nicht mehr geregnet hat. In den Westfjorden erzählte mir eine Frau, dass es derzeit merklich kühler sei, weil vor Grönland ein riesiger Eisberg abgebrochen sei und den Meeresstrom abkühlt. Ich lass das alles mal so stehen, weil ich es nicht verifizieren kann aber irgendwie hat man schon das Gefühl, dass etwas aus dem Ruder läuft.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2841
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: in Island unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Jökulsarlon

Beitragvon Monique » Mo 13. Jun 2016, 19:29

Vor einigen Jahren hatten sie schon einmal in der Nähe der Brücke einen Damm unter Wasser errichtet. War das 2008 oder 2009? Ich weiß es nicht mehr. Der Damm soll tatsächlich bewirken, dass die Eisberg auf ein gewisses Mindestmaß schmelzen, bevor sie unter der Brücke durch dürfen, weil die Gefahr besteht, dass zu große Eisberge die Brückenpfeiler und/oder den Untergrund dort beschädigen. Ich vermute mal an Hand deines Fotos, dass sie einfach nachschütten, weil der alte Damm möglicherweise schon etwas abgetragen war.

Die Masse der Eisberge in der Lagune variiert immer mal. Ich hatte auch schon mal den Fall (Mai 2009?), dass kein einziger Eisberg zu sehen war. Damals habe ich aber auch nicht um die Ecke geschaut, denn je nach Wind kann es sein, dass alles vorhandene Eis in eine von der Straße nicht einsehbare "Bucht" getrieben wird. Bei Windänderung ist es dann wieder da. Am 2. Juni beim Anflug auf Island sah es von oben nicht so üppig aus:

DSC_2187.jpg

Aber wie gesagt, das ändert sich im Verlaufe des Jahres immer mal wieder. Die letzten Jahre bin ich sommers im Wochentakt vorbei gefahren und es war nie die gleiche Eismenge in der Lagune und/oder sichtbar.

Monique
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
http://www.island-erleben.com
Benutzeravatar
pedro62
Foss-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 12:33

Re: Jökulsarlon

Beitragvon pedro62 » Mo 13. Jun 2016, 20:10

Hallo Monique

War das zufällig der Flug morgens aus München mit Icelandair ? dann waren wir auf der selben Maschine :-)

Werbung


Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2841
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: in Island unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Jökulsarlon

Beitragvon Monique » Mo 13. Jun 2016, 20:54

Nö, WOW ab Berlin ;).
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
http://www.island-erleben.com

Social Media

       

Zurück zu „Island Lounge und ForumsForum“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste