Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Newbie

Smalltalk und Geselligkeit in gemütlicher Runde sowie Austausch rund um Forum, Chat und Wiki.
carrick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 20
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 11:17
Wohnort: Schömberg

Re: Newbie

Beitrag von carrick » Fr 20. Dez 2019, 16:56

Hallo
...ja dann ist eine Campcard nicht sinnvoll,und eine Dusche brauche ich in den Minicamper dann auch nicht installieren wenns mit den Waschgelegenheiten so gut bestellt ist...aber eine Standheizung wird sich sich rentieren ,das sehe ich schon.Lohnt es das Mountainbike mitzunehmen? Ich möchte eigentlich so viel wie möglich zu Fuss erkunden.(Rother Wanderführer Island)
Kann man an den grossen Seen auch ein Kajak mieten, ich las das ein eigenes Boot vor Gebrauch desinfiziert werrden muss und das stelle ich mir schwierig vor. Ich habe ein sehr robustes aufblasbares 2er Kanu das ich eigentlich mitnehmen wollte.
Ich nehme an das ich auf den Wanderpfaden in manchen Gegenden im September nicht viele oder keine Menschen antreffen werde. Obwohl ich keine grosse Risiken eingehen werde würde ich wegen meiner Sicherheit eine kleine Signalpistole (Schreckschuss mit Aufsatz)(zulässig bei der Einfuhr?)mitnehmen wollen,falls doch was passiert und ich nicht mehr laufen könnte. ..oder ist das Mobilnetz zumindest 112 überall erreichbar?...ich hatte das schon mal bei einem Transalp erlebt das ich mir den Fuss nach einem Ausrutscher heftig verletzte ,da hätte ich damals nicht alleine sein wollen.
Ich las auch mal was von safetravel.is bei der man sich vor einer Tour anmelden und rückmelden kann...schon mal jemand getestet?
carrick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 20
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 11:17
Wohnort: Schömberg

Re: Newbie

Beitrag von carrick » Do 26. Dez 2019, 17:50

Hallo Islandgurus
OKAY..das Campen mit meinem Minicamper scheint ja weitestgehend problemlos....Ich werde mit Mountainbike und Wanderschuhen achtsam Island erkunden,da bleibt es nicht aus da ich ja in der Nebensaison unterwegs bin und das alleine, das ich auf manchen Wanderpfaden relativ alleine sein werde . Im Notfall wie sieht es da mit der Erreichbarkeit per Handyempfang in Island aus?..da ich auch Segler bin...nützt da eine eventuelle Signalpistole überhaupt was ?...hat jemand Erfahrung mit savetravel.is ?
...und darf /kann man auf gewissen SEEN auch ein Kanu mieten..würde natürlich gerne mein eigenes mitnehmen , aber ich las das man dieses desinfizieren müsste..wie soll das stattfinden?
... wie ist das mit den kleinen Häfen kann ,man da direkt Fisch vom Boot kaufem...das hatten wir beim Segeln oft praktiziert,aber für Island habe ich da keine Erfahrung?
....und ich sah das die Nahrungsmittel/Küche Islands ...sehr zuckerhaltig/amerikanisiert ist...was für mich als Diabetiker nicht zuträglich ist...wie sieht es da mit Vollkornbrot/Kommissbrot ,Salaten/vollwertigen Nahrungsmitteln aus...sollte ich da lieber mehr mitbringen und eben den Zoll dafür bezahlen?
Danke im Voraus...bin mal gespannt
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 389
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Newbie

Beitrag von Vaðfuglar » Do 26. Dez 2019, 18:42

Hallo Carrick,
in den Supermärkten (Bónus und Co) kriegst Du Vollkornbrot, frisches Obst und Gemüse, Salate, Vollkornmehl, MiIchprodukte (auch Naturskyr, - joghurt,...) Da kannst Du Deinen Speisezettel nach Deinen Bedürfnissen zusammenstellen. Es stimmt zwar, dass isländische Süßigkeiten und Kuchen völlig überzuckert und widerlich süß sind und dass Hamburger & Co. sehr beliebt und überall erhältlich sind. Aber Du kannst das problemlos umgehen, wenn Du einkaufen gehst und selbst kochst.

Die Netzabdeckung ist ziemlich flächendeckend. Im Hochland und in den Westfjorden hab ich aber auch das eine oder andere Funkloch erlebt. Zu Deinen anderen Fragen kann ich Dir leider mangels Erfahrungen nichts sagen.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 181
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Newbie

Beitrag von Ruthw » Do 26. Dez 2019, 19:30

Kennst du diese Website?

https://safetravel.is/de/


Und hier noch die hilfreiche isländische App:
591BD4DF-EB94-4EAF-AB49-5BB755ECF839.jpeg

Gruß und guten Rutsch ins neue Jahr mit einer schönen Islandreise
Doris
Benutzeravatar
Furtenschisser
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 127
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 11:31
Wohnort: Kohlenpott
Kontaktdaten:

Re: Newbie

Beitrag von Furtenschisser » Fr 27. Dez 2019, 11:29

carrick hat geschrieben:
Do 26. Dez 2019, 17:50
...nützt da eine eventuelle Signalpistole überhaupt was ?...
- Das habe ich mich auch gefragt. Wenn Du möglichst allein sein möchtest, wer soll die dann sehen?!
Die Einfuhrbestimmungen findest Du bei tollur.is – für die Signalpistole brauchst Du eine Einfuhrerlaubnis. Dort steht auch, dass die Reit- und Angel-Ausrüstung desinfiziert werden soll. Von Kajaks habe ich das noch nicht gehört. Woher hast Du die Info? Kajak-Tourenanbieter und Verleiher findest Du online.
Die safetravel App wählt für Dich die 112 (Notruf) und sendet Deine Daten wie auf Doris‘ Screenshot erklärt. Der Notruf verbindet Dich dann mit der Land- oder Seenotrettung. Am Telefon solltest Du nochmal Längen- und Breitengrad parat haben. Auch wenn die Netzabdeckung in Island gut ist, ist sie nicht flächendeckend. Wenn Du ausgerechnet da verunglückst wo eine Felsklippe den Empfang stört hast Du Pech gehabt. Halte Dich an die Tipps von safetravel.is – hinterlege die Route, pack ein Schild ins geparkte Auto und wenn Du alleine Unterwegs bist, miete Dir die Ortungsbake.
carrick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 20
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 11:17
Wohnort: Schömberg

Re: Newbie

Beitrag von carrick » Sa 28. Dez 2019, 18:49

Hallo
Ja das mit Savetravel ist eine gute Option....und das mit dem Schild ins Auto das hatte ich mir auch schon überlegt...Danke...ok dann ist die Sicherheit und die Verpflegung auch soweit geklärt.Ich bin ja nicht unbedingt der absolute Safety first Typ, aber ich hatte bei meinerTransalp/Alpenüberquerung ein üble Fussverletzung kassiert ,die mir bei schlechtem Wetter sehr problematisch hätte werden können....
Ich hatte wegen dem Kanu mal rumdgesurft und irgendjemand hatte das gepostet..irgendwie auch klar,ich könnte ja über den Bootskörper artfremde Wasserlebewesen einschleusen...ich werde das Boot zuhause gut reinigen und abbürsten,dann kann da nichts passieren....
Das mit dem Fischekauf am Hafen werde ich ausprobieren und dann berichten.....vielleicht finde ich auch einen Segler mit dem ich mal rauskann...
..... :D so nun schaue ich mir die Infos auf Icelandreview und heimur.is an...diese Seiten hatte ich vor Jahren mal gefunden.
wenn noch jemand Tipps hat..gerne...
FG Armin
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 181
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Newbie

Beitrag von Ruthw » So 29. Dez 2019, 04:41

Das mit dem Fischkauf am Hafen kannst du vergessen.
Die Fischstände am Hafen gibt es in Island nicht. Ganz selten findet man auch spezielle Fischläden. Den Fisch kauft man außerhalb Reykjavíks gefroren im Supermarkt. Wie es in Reykjavík damit aussieht, weiß ich nicht.....
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3007
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Newbie

Beitrag von Monique » So 29. Dez 2019, 14:33

Ich war zwar nie in diesem Laden, bin aber all die Jahre unzählige Male dran vorbeigelaufen. Sundlaugavegur ... auf dem Weg zum Schwimmbad bzw. Campingplatz in Reykjavik.
Adjustments.jpg
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1201
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Newbie

Beitrag von lena » So 29. Dez 2019, 15:14

Der von Monique genannte Laden im Sundlaugarvegi lohnt sich, die haben auch ganz klasse schon fertig marinierten oder gewürzten Fisch, was sich gerade lohnt, wenn man unterwegs nicht so viel zum Kochen dabei hat. Am Übergang von Reykjavík nach Seltjarnanes (Nesvegur 100), was ja auch nicht so mega weit vom Schuss ab ist, gerade wenn man Grótta besucht, ist auch ein schöner Fischladen (Vegamót). Im Hauptstadtgebiet gibt es noch mehr Fischläden.
Außerhalb des Hauptstadtgebietes wird es da schon weniger, auch wenn es in den größeren Orten es bisweilen auch Fischläden gibt.
Benutzeravatar
Furtenschisser
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 127
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 11:31
Wohnort: Kohlenpott
Kontaktdaten:

Re: Newbie

Beitrag von Furtenschisser » So 29. Dez 2019, 16:45

Ortsausgang Hella Richtung Hvolsvöllur

https://ja.is/kort/?type=map&x=431902&y ... =1&jh=47.8

gibt’s seit ca. 2-3 Jahren eine Fischbude. Ansonsten sind Tankstellen immer ein Treffpunkt an dem man nachfragen kann.


Helge auf YouTube
Helge
Antworten