Newbie

Smalltalk und Geselligkeit in gemütlicher Runde sowie Austausch rund um Forum, Chat und Wiki.
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Newbie

Beitrag von Olaf » Sa 4. Jan 2020, 21:14

carrick hat geschrieben:
Sa 4. Jan 2020, 19:05
...noch ne Frage ...diese Schafsabtriebe finden die im September statt? und wenn gibt es da gewisse Regionen die das verstärkt machen ....dazu vielleicht auch ein Fest oder ähnliches?
Schafabtriebe fangen in manchen Gegenden schon gegen Ende August an, September ist eine gute Zeit dafür. Die ganze Sache bestehen im wesentlichen aus zwei Teilen: Göngur (Schafe in den Bergen einsammeln und zusammentreiben) und rétt (Sortieren der Schafe unten im Tal). In vielen Regionen, die groß und flach sind, wird der "göngur" nicht mehr zu Fuß und mit Pferden, sondern mit Quad und Jeep durchgeführt. Da mitzuhelfen ist wohl nahezu unmöglich, ist meist auch eher für kommerzielle Schafzucht, dafür brauchst du definitiv Kontakte vor Ort. In bergigen und unzugänglichen Gegenden wird das aber wohl immer noch zu Fuß oder gelegentlich mit Pferden gemacht. Wenn du dort z.B. bei einem Bauernhof übernachtest, kannst du ja mal nachfragen, aber wenn man nicht zur rechten Zeit am rechten Ort ist, wird das wohl auch eher nichts. Das Sortieren (rétt) ist dann vielleicht eher mit einem Fest zu vergleichen, wo man zumindest gut zuschauen kann, auch wenn man niemanden vor Ort kennt. Die Termine dafür findet man meist im Bændablaðið, für 2019 z.B. hier: https://www.bbl.is/frettir/frettir/fjar ... 019/21554/ . Meist sind die göngur in der Woche oder den Tagen unmittelbar vor dem rétt, dann kannst du vielleicht abschätzen, wann du wo sein möchtest, wenn du unbedingt mithelfen willst.

PS: Gute Gegend, wo ich schon mitgeholfen hab, ist die Tröllaskagi. Dort ist es so steil und unwegsam, dass der göngur bis auf weiteres wohl "Handarbeit" bleibt. Aber sicher findet man auch was in den West-/Ostfjorden oder auf den anderen Halbinseln im Norden.
carrick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 11:17
Wohnort: Schömberg

Re: Newbie

Beitrag von carrick » Di 7. Jan 2020, 10:19

Hallo...ja das hilft mir enorm weiter..das werde ich nun genauer nachsehen....Danke

>> noch ne Frage...Campinggasbehältnisse,sind das die gleichen wie bei uns ,und man bekommt man neue im Tausch oder kann man die nachfüllen lassen?
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 125
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Newbie

Beitrag von Soulfari » Di 7. Jan 2020, 13:41

Vor 3 Jahren hab ich auf der Norröna selbst im Oktober für die Fahrt nach Hirtshals nur noch eine Unterweltliege bekommen, kurzfristig gebucht. Ich weiß nicht, wie das jetzt mit dem etwas zurückgehenden Tourismus ist.

Whalewatching im Norden: Hauganes! Kleines Unternehmen und sehr kompetente Guides. Fachliche Erklärungen, keine unnötiges Gelaber, und die Tiere werden ruhig "verfolgt", aber nicht "gejagt".

Für Burger empfehle ich die Hamborgarafabrikkan - 2x in Reykjavík, 1x in Akureyri. Oder Rentierburger in Skjöldólfsstaðr, 50 km von Egilsstaðir.
Isländische Burger sind echt micht mit dem gewohnten AmiKettenfraß zu vergleichen. Allein schon, weil das Fleisch hier eine ganz andere Qualität hat.
carrick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 11:17
Wohnort: Schömberg

Re: Newbie

Beitrag von carrick » Do 9. Jan 2020, 08:31

Oh Super Info...genau das suche ich für das Walwatching...
...betreff Rückfahrt wurde mir von der Hotline der Schiffsgesellschaft wärmstens empfohlen im Vorab zu buchen...werde es wohl doch so machen da ich ja das Auto mit dabei habe.
Seepferdchen78
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Sep 2017, 22:57

Re: Newbie

Beitrag von Seepferdchen78 » Do 9. Jan 2020, 09:05

Ich habe 2018 im September versucht, meine Rückfahrt mit der Norönna terminlich umzubuchen oder von einer 4er Kabine auf eine kleinere zu wechseln. Beides nicht möglich gewesen, da die Fähren voll ausgebucht waren. Ich vermute, die Wikinger Kreuzfahrten waren der Grund.

Ich für mich persönlich würde das Risiko mit einer spontan gebuchten Rückfahrt nicht eingehen.

Reiten habe ich 2 Tage vorher per Mail organisiert. Laut dem Reiterhof kommen aber auch viele spontan. Soweit ich mich erinnere stehen Schilder nur teilweise an den Strassen.

Viele Grüße,
Michaela
carrick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 11:17
Wohnort: Schömberg

Re: Newbie

Beitrag von carrick » So 12. Jan 2020, 09:42

Hallo..ah super auch zu diesem Thema weiss jemand was....ja die Rückfahrt werde ich nun auch im vorab buchen...ist wohl sicherer....mit dem Reiten da hast Du wohl Erfahrung..Du hast per Mail vorab gebucht...an der Strasse gibt wenig Hinweise zu einer Reitgelegenheit ....mmmh...wie stellt man es dann am Besten an zu einer guten Reitgelegenheit zu kommen und nicht auf einen Abzockerhof mit 3x in Kreis Kinderreiten? :?
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2950
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Newbie

Beitrag von Monique » Mo 13. Jan 2020, 21:03

Ich wage zu behaupten, dass du nirgendwo in Island "Kinderreiten im Kreis" bekommst - da würden selbst die Isis verrückt ;). Da wo ich all die Jahre reiten war und von denen, wo ich es gehört habe, waren es immer Ausritte. Du und dein Islandpferd, ihr zwei beide ... Diesbzeüglich würde ich mir keine Sorgen machen.

Vorher anrufen und nachfragen, was möglich ist, wäre schon sinnvoll. Zumindest besser, als spontan aufschlagen.

Jeder Region hat offizielle Marketingseiten, über die du auch Reiten findest. Für den Norden z. B. hier: https://www.northiceland.is/en/other/in ... ding-tours. Alle anderen Regionen findest du unten auf der Seite verlinkt ... und dann immer über "What to do" und dann "Activities".

Viel Spaß bei der Planung.

Monique
carrick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 11:17
Wohnort: Schömberg

Re: Newbie

Beitrag von carrick » Di 14. Jan 2020, 08:00

Hallo ...Danke..ja das hört sich auch gut an...dann schaue ich mal da nach...und nehme schon mal Reitzeugs mit. Klar spontan ist da eher nichts drin, die wollen ja ein paar Leute zusammenbekommen damit sich der Ausritt auch lohnt,verständlich.
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 409
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Newbie

Beitrag von greulix » Di 14. Jan 2020, 09:01

carrick hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:00
...und nehme schon mal Reitzeugs mit.
Reitzeug? Da wäre ich vorsichtig.
http://www.mast.is/english/frontpage/import-export/import/ridingequipment/ hat geschrieben: Importing the following equipment is strictly prohibited:
  • Used riding equipment, such as saddles, bridles, nosebands, pads, rugs, whips, etc.
  • Used riding gloves
Cleaning and disinfection:
  • Used riding clothes and boots should be washed in a washing machine or dry cleaned prior to entering the country
  • Used riding clothes and boots that cannot be placed in a washing machine or dry cleaned should be washed and disinfected as follows:
    ...
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
carrick
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 11:17
Wohnort: Schömberg

Re: Newbie

Beitrag von carrick » Mi 22. Jan 2020, 11:30

...ah...ja das ist interessant...aber selbstverständlich ...Danke für die Info.

:D .---meine Buchung auf dem Dampfer steht 18.08 hin und 16.09 zurück...Danke für die vielen wertvollen Tipps,vielleicht kann ich nach der Rückkehr dann auch was beitragen ...so nun muss erst der Minicamper islandtauglich ausgebaut werden.... :)
Antworten