Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Smalltalk und Geselligkeit in gemütlicher Runde sowie Austausch rund um Forum, Chat und Wiki.
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 475
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von greulix » Mi 10. Jun 2020, 11:41

Allmählich wird es ernst.
Nachdem unser Brief an die Bank dank Corona 20 Tage bis nach Island gebraucht hat, wurde unser Konto dort endlich eröffnet.
Als dann Icelandair den Flugplan ab dem 15.6. veröffentlicht hat, habe ich sofort gebucht. Am Samstag, dem 20.6, also in 10 Tagen, werde ich hinfliegen.
Unsere Maklerin hat mit den Verkäufern abgeklärt, dass ich sofort ins Haus komme. Sollte ich wider Erwarten in Quarantäne müssen, kann ich sie dort verbringen. Beim Netto in Selfoss könnte ich dann Lebensmittel bestellen und sie an der Hintertür abholen.
Den Tag nach meiner Ankunft kann ich dann erst einmal das Haus inspizieren. Was ist alles da? Was fehlt noch? Funktioniert der Hot Pot? ...
Am nächsten Tag ist dann die Unterzeichnung des Kaufvertrags und die offizielle Übergabe.
Und dann will ich ein paar Wochen dort bleiben. Ich will von dort aus arbeiten. Natürlich will ich mich auch um die Einrichtung unseres Hauses kümmern. Und ein bisschen Island mit wenigen Touristen genießen, das muss natürlich auch sein. Hoffentlich kommen dann nach zwei Wochen noch meine Frau und unser Jüngster nach.
Im Moment stelle ich mir eine Packliste zusammen. Für mindestens 5 Wochen. Ein Schlafsack für die erste Nacht, Kleidung, Bettwäsche, Handtücher, ..., die dann ganz dort bleibt, ein bisschen Werkzeug, ein paar Sachen für mein Homeoffice, ...
Vor Ort muss ich mich dann als Erstes um mein Internet kümmern. Sonst klappt das mit dem Arbeiten nicht. Kabelanschluss haben wir nicht. Aber ein Sendemast ist in Sichtweite.
...
Es sind so furchtbar viele Sachen, an die ich jetzt denken muss. Alles sehr aufregend!
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 188
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von Ruthw » Mi 10. Jun 2020, 21:00

Ich wünsch dir einen guten Start!
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 475
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von greulix » Mi 10. Jun 2020, 21:10

Danke sehr! Ich hoffe, es klappt alles.
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 179
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von Soulfari » Do 11. Jun 2020, 13:35

Ich drück auch mal die Daumen, dass alles klappt!
Internet funktioniert in Isand meistens deutlich besser als in Deutschland.
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 475
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von greulix » Do 11. Jun 2020, 14:38

Beim Internet ist es auch weniger die Frage, ob es gut funktioniert. Da mache ich mir keine Sorgen, Der Sendemast ist in Sichtweite, und alle Anbieter zeigen für diese Ecke eine gute Netzabdeckung an. Dei Frage ist vielmehr, welchen Anbieter nehme ich? Siminn, Vodafone oder Nova? Prepaid oder Vertrag? Wenn ich da bin brauche ich viel Internet. Wir werden aber auch Monate nicht da sein und dann Internet allenfalls für eine eventuelle Überwachungskamera brauchen.
Anscheinend ist Nova der einzige Anbieter, der unbegrenztes Internet für kurze Laufzeit, also einen einzelnen Monat anbietet. Ich habe nur noch nicht herausgefunden, wo ich am Wochenende nach meiner Ankunft eine SIM-Karte bekomme, damit ich am Montag arbeiten kann.
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1207
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von lena » Do 11. Jun 2020, 16:06

greulix hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 14:38
Anscheinend ist Nova der einzige Anbieter, der unbegrenztes Internet für kurze Laufzeit, also einen einzelnen Monat anbietet. Ich habe nur noch nicht herausgefunden, wo ich am Wochenende nach meiner Ankunft eine SIM-Karte bekomme, damit ich am Montag arbeiten kann.
Wann kommst du an? Nova hat seine Läden in den Einkaufszentren Kringlan und Smáralind bis 18 Uhr geöffnet. In Selfoss gibt es auch einen Laden, der hat aber Samstags nur bis 16 Uhr auf, dürfte also noch knapper sein. Sonntags wirst du am Wochenende 20./21. nichts werden. Aber der Laden in Selfoss macht Montagmorgen um 10 auf, vielleicht reicht das ja?
https://www.nova.is/baksvids/verslanir
Benutzeravatar
geo-rg
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 16:22
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von geo-rg » Fr 12. Jun 2020, 10:21

Hallo,

versuch es mal beim Elektrohändler direkt im Flughafen, der führt meines Wissens alle Anbieter und du bist ggf. direkt nach deiner Ankunft versorgt. LG Hendrik
go north and see the light

http://www.geo-rg.de / http://www.geo-rg.com
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 475
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von greulix » Fr 12. Jun 2020, 13:45

Danke für die Tipps. Ich lande um 15:35. Aber mit den Corona-Tests dürfte es recht eng werden, um bis 18 Uhr im Smáralind zu sein. Mal schauen, ob ich im Flughafen etwas finde. Ansonsten kann ich ja hoffen, doch noch rechtzeitig nach Reykjavík zu kommen. Irgendwo habe ich gelesen, dass manche N1-Tankstellen auch Nova-SIM-Karten verkaufen. Und wenn es nicht klappt, dann kann ich am Momtagmorgen halt noch nicht arbeiten. Ist auch nicht so tragisch.
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
keretsak
Foss-Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20. Jul 2020, 08:50

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von keretsak » Mo 20. Jul 2020, 08:53

Moin, wäre es vielleicht ne Möglichkeit mit den deutschen Providern auszukommen?
Wir werden im Oktober nach Island reisen und können dann mit unserem o2 Tarif mehr oder weniger "unbegrenzt" surfen.
Nur so ne Idee um vielleicht erstmal die Zeit zu überbrücken.
"Light thinks it travels faster than anything but it is wrong. No matter how fast light travels, it finds the darkness has always gotten there first, and is waiting for it"
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 475
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Ein eigenes Sommerhaus auf Island

Beitrag von greulix » Mo 20. Jul 2020, 23:58

Für die ersten Tage hatte ich mir das auch schon als Notlösung überlegt.

Aber ich konnte das dann doch schon am Anreisetag regeln. Ich habe mir eine SIM-Karte von Nova geholt. Sie bieten anscheinend als einzige unbegrenztes mobiles Datenvolumen ohne Vertrag, also Prepaid.

Die deutschen Provider beschränken das Datenvolumen im EU-Ausland. Bei o2 wird beispielsweise die unbegrenzte Datenflatrate mit hoher Geschwindigkeit auf 23 GB begrenzt. Und das reicht bei mir nicht fürs Arbeiten, wäre also nur eine kurze Übergangslösung gewesen.
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Antworten