Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Arbeit in/um Reykjavik ab März 2015 für ca. 3 Monate

Island ist nicht nur Reiseland!
Antworten
Benutzeravatar
mial
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Jan 2010, 11:41

Arbeit in/um Reykjavik ab März 2015 für ca. 3 Monate

Beitrag von mial » Di 14. Okt 2014, 09:22

Liebe Islandfans,

ich würde ab März 2015 gerne für 3-4 Monate in oder in der Nähe von Reykjavik arbeiten und bin deshalb auf der Suche nach Tipps für Hostels etc., bei denen ich mich bewerben kann. Vielleicht wisst ihr ja jemanden, der in der Vorsaison jemanden brauchen könnte :)
Grundsätzlich bin ich für alle möglichen Arten von Arbeit aufgeschlossen.

Zu mir:
Ich bin 25 und schließe mein Studium (Raumplanung und Raumordnung) im Januar 2015 ab. Sprachkenntnisse (neben Deutsch): Englisch (fließend) und Französisch (Grundkenntnisse).

Ich freue mich über Tipps!
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3014
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Arbeit in/um Reykjavik ab März 2015 für ca. 3 Monate

Beitrag von Monique » Di 14. Okt 2014, 11:58

Hallo mial,

angesichts der Ausweitung der Saison und Neupopularität der Nebensaison sollte es - denke ich - kein Problem sein, bereits ab März einen Job zu finden. Ich würde folgende Dinge bedenken:

Willst du für "lau" arbeiten oder Geld verdienen? Für lau findest du sicher mehr Stellen. Für mich war das aber z. B. damals nicht die Option.

Wenn du Geld verdienen möchtest, solltest du ein Haus finden, das groß genug ist = ein paar mehr Betten hat und somit ausreichend Arbeit und auch finanzielle Möglichkeiten für Personal.

Inzwischen sind viele Gästehäuser und Hotels auch im Winter gut besucht. Wenn ich hingegen an meinen ersten Arbeitswinter im Hotel denke, dann war manchmal keine Arbeit da und manchmal war es einfach zu viel für 1 Mann Personal und ich bin nur rotiert. Ich habe nun lange nicht mehr im Hotel gearbeitet, aber im Grunde bis zu meinem letzten Einsatz im Winter 2012/13 (in dem Winter legte der Wintertourismus im Süden schlagartig los) war es so, dass du in der Nebensaison (ich sag mal ganz grob: bis Mai, ab Sep) als einziges Personal im Dauereinsatz warst - von morgens bis abends.

Mach dir klar, dass du gerade in der Nebensaison vermutlich für ALLES zuständig bist. Rosinen gibt es nicht. Aber hey, Zimmer und Klos putzen kann sooo entspannend sein :).

Soweit ich das in den letzten Sommern im Hostel (HI) in Reykjavík mitbekommen habe, wird dort mehr auf Volunteer-Basis gearbeitet. Das ist die Nummer mit "lau".

Ansonsten schau dich einfach auf den Unterkunftsseiten um, schau dir die Häuser an und wenn dir welche vom Bauchgefühl her zusagen, schreib sie an:

Reykjavík: http://visitreykjavik.is/where-to-stay
Süden: http://en.south.is/Accommodation/

Wenn du deine Bewerbung schreibst: Vergiss den Klassiker, der hier in Dtl gefordert wird. Bedenke, dass dich deine zukünftige Chefs irgendwie aus der Ferne beurteilen müssen, ohne eine Chance zu haben, dich vorher persönlich zu sehen. Schreib was zu dir, deinem bisherigen Weg und vor allem, warum du ausgerechnet in Island arbeiten willst. Vorerfahrungen im gesuchten Bereich sollten erwähnt werden, wo auch immer du sie gesammelt hast. Foto ist ganz wichtig.

Viel Erfolg!

Monique
Benutzeravatar
mial
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Jan 2010, 11:41

Re: Arbeit in/um Reykjavik ab März 2015 für ca. 3 Monate

Beitrag von mial » Mi 15. Okt 2014, 11:29

liebe monique,

vielen lieben dank für deine ausführliche antwort und deine tipps (vor allem der mit der bewerbung)!

ich bevorzuge natürlich ein bisschen bezahlung, würds aber auch für kost+logis dabei sein - es geht mir eher darum, nach dem studium mal ein paar monate weg zu kommen, was anderes zu machen und es wiedermal nach island zu schaffen.

wenn sonst noch jemand anregungen/empfehlungen parat hat, bitte immer her damit :)
Antworten