Unser Reisebericht mit Bitte um Kritik :)

Erfahrungsaustausch mal ausführlich.
Antworten
forays
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 19:02

Unser Reisebericht mit Bitte um Kritik :)

Beitrag von forays » Mi 14. Sep 2016, 19:11

Hallo zusammen,

wir führen seit kurzem einen kleinen Reiseblog. Der erste Beitrag ist der unserer Islandurlaube. Nun sind wir gespannt, was ihr dazu sagt. Kritik (positiv und negativ) ist uns willkommen!

Danke vorab

https://forays.live/2016/05/25/iceland/#more-92

Werbung

Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2897
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Unser Reisebericht mit Bitte um Kritik :)

Beitrag von Monique » Mi 14. Sep 2016, 21:22

Hallo,

schön ist, dass eure Begeisterung für die Insel durchkommt :). Nach der Elfenbeauftragten hatte ich allerdings so gut wie abgeschaltet. Zu viele Klischees im Text, die als Fakten verkauft werden. Auch erweckt ihr vom Schreibstil her den Anschein, viel und alles gesehen und die "wahren" Highlights genannt zu haben - wer Island kennt, weiß aber, wie "begrenzt" ihr unterwegs wart. Ich würde es an dieser Stelle eher so halten zu schreiben, was IHR auf EURER Reise elebt, gesehen und toll gefunden habt, als zu versuchen zu schreiben, was das Non-Plus-Ultra ist.

Jökulsárlón ist z. B. die Lagune, in die der Gletscher kalbt. Der Gletscher heißt Breiðarmerkurjökull, siehe hier. Wer allgemeingültig schreibt, sollte an solchen Stellen etwas genauer hinschauen - zumal dies ein Beispiel ist, das kein Geheimnis ist.

Ein persönlicher Bericht der eigenen Reise gefällt mir - auch bei dem Anspruch, den ihr mit eurem Blog anstrebt - besser als den Versuch, etwas Allgemeingütliges auszudrücken.

Monique
http://www.island-erleben.com
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
Benutzeravatar
Berserkjahraun
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 51
Registriert: So 3. Jun 2012, 22:52
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Unser Reisebericht mit Bitte um Kritik :)

Beitrag von Berserkjahraun » Mi 14. Sep 2016, 22:14

Hm, nun ja. Einige sehr berechtigte Kritikpunkte hat Monique schon genannt.
Das positive vorab: Liest sich sehr flüssig und ist angenehm kurz.

Aber sonst … Ich bin mir nach dem Lesen nicht einmal sicher, ob dies von Euch tatsächlich als Reisebericht gedacht ist und Ihr tatsächlich auf Island gewesen seid. Aufgefallen sind mir insbesondere die Verlinkungen auf diverse Unterkünfte.
Von einen Bericht über Eure Reise ist jedenfalls nichts zu sehen. Vollkommen unpersönlich, ständig wird mit „man“ formuliert. Und die Textpassagen enthalten genau das, was auch in jeder Werbebrochure zu finden ist. Von daher: Was habt Ihr denn auf Eurer Reise gemacht und erlebt? Und warum überhaupt nach Island?

Dass Ihr bei einer Erstreise zunächst die Standards angeht ist absolut verständlich (hab‘ ich ja auch so gemacht und bei neuen Reisezielen mache ich das meist weiterhin so), aber ob dann ein Bericht darüber geschrieben werden muss…

Ach ja, das mit dem „Großteil der Menschen [also Isländer] glauben an Elfen“ ist ganz einfach falsch. Und wenn’s schon erwähnt wird, wäre Eure Erfahrungen mit Isländern die an Elfen glauben (oder auch nicht glauben) bzw. Eure Elfenerfahrungen viel interessanter.

Tut mir leid, dass ich nichts Gutes an dem Bericht finden kann, aber nur weil ich Island mag, mag ich nicht alles, was darüber geschrieben wird.

Bernd
Benutzeravatar
Ulla
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 410
Registriert: Do 23. Nov 2006, 15:54
Wohnort: Bayern

Re: Unser Reisebericht mit Bitte um Kritik :)

Beitrag von Ulla » Mi 14. Sep 2016, 22:35

Schließe mich meinen Vorrednern an und kann hier keinen persönlichen Reisebericht entdecken. Es sind nur pauschale Aussagen und einige Fotos.
Ulla
Benutzeravatar
räven
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 93
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 16:59

Re: Unser Reisebericht mit Bitte um Kritik :)

Beitrag von räven » Do 15. Sep 2016, 17:54

Liest sich wie ein mit mässigem Aufwand recherchierter Zeitungsartikel., noch dazu mit eingestreuter Werbung. Liesse sich auch problemlos erstellen ohne je in Island gewesen zu sein. SPAM?
Ein Blog sollte doch persönliche Erlebnisse enthalten.
Antworten