Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Ísland- sehr isländisch

Erfahrungsaustausch mal ausführlich.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 389
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Do 3. Sep 2020, 21:45

Auf der Holtavörðuheiði zieht sich der Himmel zu, der Wind frischt auf und es fängt an zu regnen. Oje, jetzt hat mir der Wind doch das gute Wetter aus der Hand gerissen. wird wohl nix mit dem Mitbringen in den Norden :roll: Hab ich die Holtavörðuheiði eigentlich jemals mit guten Wetter erlebt? Ich kann mich nicht erinnern ...

Am Hrútafjörður reißt der Himmel zeitweise wieder auf und präsentiert sich in dramatischen Licht- und Wolkenspielen Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 389
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Do 3. Sep 2020, 22:00

Ab jetzt weht ständig eine steife Briese. Über den Südosten ist heute eine gelbe Sturmwarnung ausgerufen. Aber das ist ja die entgegengesetzte Ecke, oder hat der Wind nicht richtig zugehört, wo er blasen soll? Bild Bei Gauksmýri lege ich einen Stopp ein, um einen Vogelbeobachtungsweg zu gehen. Es ist trocken, aber sehr windig. Die meisten Vögel haben im Windschatten des hohen Grases Schutz gesucht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mittagszeit. Eine Tagessuppe mit Brot wäre jetzt schön. Leider haben das Café und Gästehaus Gauksmýri coronabedingt geschlossen. Es lohnt sich für sie wohl nicht ... Nagut, fahre ich halt weiter. Spätestens in Blönduós werde ich was finden...
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 163
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Soulfari » Fr 4. Sep 2020, 11:35

Vaðfuglar hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 21:13
Ja, Lena, ich habe viele Tage mit Traumwetter gehabt. Aber insgesamt war das Wetter in diesem Sommer durchwachsener als in vielen Sommern vorher und an manche Tage waren auch so stürmisch, wie ich es all die Jahre im sommer noch nicht erlebt habe.
Du hast dieses Jahr auch den kältesten und nassesten Juli seit Jahrzehnten erwischt.
Ich fand trotz des Sauwetters im Juli diesen Sommer nicht ganz so schlimm wie den vorigen. Da war schon der Juni nass und saukalt im Norden, und der erste Schnee auf den Bergen lag Mitte August. Da können wir mit dem Schneealarm jetzt noch zufrieden sein.
Antworten