Hinweise zu Covid-19 in Island
Die Bundesregierung hat wegen hoher Corona-Infektionszahlen am 30.09.2020 nun auch Island als Risikogebiete eingestuft. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Das Islandteffen 2020 entfällt!
Weitere Infos gibt es hier: viewtopic.php?f=54&t=8216

Ísland- sehr isländisch

Erfahrungsaustausch mal ausführlich.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Di 29. Sep 2020, 21:31

Ein kurzer Ausflug war das. Jetzt beschließe ich angesichts des Wetters erst mal nach Raufarhöfn zu meiner Unterkunft zu fahren. In der Beschreibung stand, dass man dort schon Mittags einchecken kann. Das ist doch ein Wort. Im warmen, trockenen Zimmer kann ich dann in Ruhe überlegen, was ich weiter mache und gucken, wie sich das Wetter entwickelt. Vielleicht wird es am Nachmittag ja doch noch was mit dem Abstecher zum Hraunhafnartangi. Vielleicht bietet sich was Kleineres vor Ort?

Die Verwirrung ist groß als ich vorm Haus stehe. Die Adresse stimmt. Aber das Haus sieht heruntergekommen und verlassen aus und wirkt wie ein Privathaus, ebenso das Nachbarhaus. Kein Schild, kein Hinweis, dass hier ein Gästehaus sein soll oder zumindest Gästezimmer vermietet werden. Ich gehe zur Tür und klingle - keine Reaktion. Auch auf das 2. Klingeln nicht. Unten im Souterrain ist auch noch eine Tür. Dort klingele ich und auch dort kommt keinerlei Reaktion. Irritiert gehe ich zurück ins Auto. Dort ist es wenigstens trocken. Eine Telefonnummer habe ich immerhin noch. Anrufen dass jemand kommt und mir mein Zimmer zeigt ist ein Möglichkeit.

Der Himmel zeigt sich im tiefen Einheitsgrau. Es regnet in Strömen und es ist überhaupt nicht absehbar, ob der Regen heute noch gedenkt aufzuhören. Ich überlege, ob ich nicht kurzentschlossen heute schon abreise und schon mal ein Stück Richtung Westen fahre, was erst für morgen in meinem Plan war. Zum Glück war das Zimmer in Raufarhöfn ziemlich billig. Da tut es nicht so weh, dass ich es selbstverständlich nicht mehr stornieren kann.
Das Internet ist doch ein Segen. Ich krame das Handy raus und suche nach alternativen Übernachtungsmöglichkeiten Richtung Húsavík. So kurzfristig finde ich da kein freies Zimmer mehr für heute Nacht. Eine Seite schlägt dann noch Jugendherbergen in der Nähe vor: Dalvík. Naja, Nähe ist relativ. Aber dort ist noch ein Zimmer zu bekommen. Das buche ich schnell und mache mich auf den Weg.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Di 29. Sep 2020, 21:56

Das war das Beste was ich machen konnte.
Unterwegs wird das Wetter bald besser. Regen und vor allem Wind bleiben zwar noch eine ganze Weile meine Begleiter. Aber der Himmel ist nicht mehr so einheitlich und flächig dunkelgrau, es gibt hellere und dunklere Schattierungen. Später reißt er auch hier und da mal auf und gibt ein Fleckchen blau frei. Der Dauerregen geht in Schauer über und hört irgendwann ganz auf.
Als ich endlich in Dalvík ankomme, ist es still und freundlich.

Bild Die Tür ist verschlossen. Ein Schild verweist mich auf das Café im Ort und hält noch eine Telefonnummer bereit. Ich gucke erst mal im Café, ein paar Schritte laufen nach der langen Autofahrt tun jetzt gut. Dort treffe ich Betreiber auch nicht an, also doch der Griff zum Telefon. Ich solle schon mal reingehen, er käme später mal vorbei. Die Haupttür sei zwar zu, doch es gäbe noch eine offene Nebentür. Er nennt mir noch die Zimmernummer. Dann kann ich mich einrichten.

Eine warme Atmosphäre umfängt mich. Ein richtiges Hús með sál, ein Haus mit Seele, das viel aus seiner abwechslungsreichen Geschichte zu erzählen hat: Wohnhaus, Apotheke, Jugendzentrum, Ärztehaus, ... jetzt Gästehaus. Mit mir übernachten noch 2 isländische Familien hier. Bild

Bild

Bild
Was besseres konnte mir nicht passieren. Ich bereue keine Sekunde, dass so spontan aus Raufarhöfn geflohen bin.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Di 29. Sep 2020, 22:16

Wie versprochen kommt der Betreiber noch. Er bringt auch noch ein paar Sprühflaschen mit Flächendesinfektionsmitteln mit. In Island sind die Coronazahlen wieder am Steigen und heute wurden Maßnahmen beschlossen. U.a. dass die Abstandsregeln, die lange als Empfehlung galten, nun wieder verbindlich sind. Neben dem allgegenwärtigen Handdesinfektionsmittel müssen die Gästehäuser nun auch welches für die Flächen bereithalten. Nach jeder Benutzung müssen wir nun Küche, Bad und Klo damit besprühen. Nun gut. Damit lässt sich noch leben. Willkommen zurück in der Realität... Für die Isländer selbst ist es noch härter. Quarantäne nach der Rückkehr aus dem Ausland und die kurzfristige Absage der Feierlichkeiten und Stadtfeste zum Verslunarmannahelgi, das gerade begonnen hat.

Wir kommen noch ein bisschen ins Plaudern. Als dann Grüße von gemeinsamen Bekannten ausgerichtet werden, sind die Überraschung und Freude groß. Die Welt ist doch ziemlich klein.

Nach der langen Sitzerei im Auto zieht es mich noch raus, ein Stück gehen. Hier ist das Wetter freundlich.Bild


Bild


Bild


Bild



Am Ortsausgang finde ich einen naturkundlichen Pfad, auf dem Schilder Auskunft über Flora und Fauna geben. Umrahmt von einer Bergkulisse im schönsten Abendlicht.Bild


Bild


Bild


Bild Góða nótt!
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Ulla
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 435
Registriert: Do 23. Nov 2006, 15:54
Wohnort: Bayern

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Ulla » Mi 30. Sep 2020, 11:38

Danke für die schönen Fotos, erinnern mich an meine Island Wanderreise in den Norden.
Hier ein kleiner Eindruck von damals



Gruß Ulla
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Do 1. Okt 2020, 17:10

Danke für Dein Video, Ulla. Ihr hattet ja auch in Raufarhöfn Superwetter. Dein Bilder bestärken mich in dem Gefühl, da auch noch mal hin zu müssen. Dann hoffentlich unter angenehmeren Rahmenbedingungen.
So wie Deine Gruppe habe auch ich stundenlang in Rauðinúpur auf der Wiese vor den Basalttürmen gesessen und den Vögeln zugeguckt.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Do 1. Okt 2020, 17:26

Samstag, 1. August 2020

Heute Morgen mache ich einen langen Spaziergang in Dalvík. Immer den Pfad mit seinen naturkundlichen Erklärungstafeln nach, den ich gestern Abend schon entdeckt habe. Bild


Bild


Þúfutittlinger, ein Wiesenpieper mit Frühstück Bild



Bild

Bild

Bild


Bild


BildDie Blaubeeren werden reif.

Spói, RegenbrachvogelBild


FlórgoðiBildEin Ohrentaucher gut versteckt, aber ich habe Dich gesehen ;)


Bild Skúfönd im Landeanflug

Bild


Familie Rauðhödðaönd Bild


Kommt ein Vogel geflogen ...BildEin Eistaucher unterwegs zu einen anderen See...


Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Do 1. Okt 2020, 17:49

Noch ein paar Eindrücke aus Dalvík. Bild

Bild


Bild


Bild


Mittags ist das Wetter so schön geworden, dass ich mich gerne auf der Terrasse des Cafés niederlasse. Auch so ein Hús með sál. Die Fischsuppe wird in den höchsten Tönen gelobt. Logischerweise ist sie nicht vegetarisch und passt damit nicht in mein Beuteschema. erfreulicherweise gibt es hier auch leckeren frischen Salat, den ich sonst in isländischen Restaurants meistens vermisse. Und zum Nachtisch eine leckere Waffel með rjóma og sultu.
Bild


Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Do 1. Okt 2020, 18:44

Ein Abstecher noch in den Svarfaðadalur. Die Vögel im Vogelschutzgebiet haben sich rar gemacht.

Bild Der Weg durch sumpfige Wiesen über den schwankenden schwimmenden Holzsteg ist ein bisschen abenteuerlich. Nasse Füße kann man trotzdem kriegen. Manchmal sinkt der Steg so tief, dass das Wasser drüber schwappt.

Hánefsskógur Bild

Bild

Bild

Bild

Schließlich wird es Zeit nach Akureyri zu fahren. Takk fyrir síðast! Es war schön bei Euch. Ich komme gerne wieder. So oft haben wir ja schließlich auch nicht die Gelegenheit uns zu treffen.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 167
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Soulfari » Fr 2. Okt 2020, 12:20

Takk sömuleiðis ;)
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 441
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von greulix » Fr 2. Okt 2020, 20:33

Das Cafe GisliEirikurHelgi ist wirklich einmalig. Bei der Fischsuppe hast Du wirklich etwas verpasst. Aber auch ansonsten lohnt es sich. Die Besitzer Heiða und Bjarni sind mit Begeisterung dabei. Bjarni hatte uns damals noch das Kino nebenan gezeigt.

Und die Plakate mit den Kronen, die Du dort fotografiert hast - die sind von Prins Póló, einem Musiker, der auf Berunes bei Djúpivogur ein Gästehaus betreibt und außerdem vegane Würstchen produziert. Wir haben sie dort Mal gekostet. Das wäre auch etwas für Dich.

Schöne Grüße,
Markus (der gerade am Gate sitzt und auf den Abflug nach Keflavík wartet)
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Antworten