Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Ísland- sehr isländisch

Erfahrungsaustausch mal ausführlich.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 19:17

Nach dem ich eingecheckt und meine Sachen im Zimmer verstaut habe, schwinge ich mich noch aufs Rad und drehe eine kleine Runde Richtung Vogelmuseum. Das hat zwar längst geschlossen, aber ich gehe gerne draußen auf Erkundungstour, welche Vögel ich wohl zu sehen kriege.Bild

Bild

Bild Mama Duggönd, Bergente, mit ihren Kindern.

Der Wind frischt unangenehm auf und kommt auf dem Heimweg am liebsten von vorne - woher denn auch sonst :mrgreen:

Góða nótt!
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 19:44

Dienstag, 28. Juli 2020

Beim Frühstück im Hotel höre ich hauptsächlich Isländisch. An einem Tisch wird Deutsch gesprochen, an einem anderen Spanisch. Glaub ich jedenfalls, ich kann die Sprache nicht. Vielleicht wars auch Italienisch... Aber es ist auffällig, dass die ausländischen Tourist*innen in der Unterzahl sind. Dieses Jahr sind wesentlich mehr isländische Urlauber*innen unterwegs. Jedenfalls nimmt man sie jetzt mal richtig wahr, weil sie endlich nicht so in den ausländischen Touristenströmen untergehen.


Mývatn, das Vogelparadies lockt mich. Zunächst steuere ich wieder die Gegend rund um das Vogelmuseum an, um zu gucken, wo man nahe an den See kommt und gute Beobachtungsplätze findet. Das ist gar nicht so einfach. Es gibt nur wenig Zugänge zum See und die meisten Vögel halten sich gerne weiter draußen auf.

Aus der Vielfalt der Enten- und Taucherpopulationen am Mývatn. Bild Mama Gargönd (Schnatterente) mit Kindern

Bild Ein paar Stockenten (Stokkendur) halten noch Siesta.

Flórgoði, ein junger Ohrentaucher Bild

Bild Rauðhöfðaendur (Pfeifenten) und eine Urtönd (Krickente), mit wessen Kind auch immer ... Entenküken sind nicht so leicht zu identifizieren und auch einige Weibchen sehen sich sehr ähnlich...
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 19:49

Bild Die wolligen Passanten haben es eilig ...

Bild

Bild

In ziemlich fotografierunfreundlicher Entfernung zieht Familie Himbrimi (Eistaucher) ihre Bahnen.
Sie sind am Mývatn häufiger zu sehen und noch mehr zu hören. An vielen Stellen hört man ihre klagenden Rufe weit über den SeeBild

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 20:07

Mamataxi. Nicht nur die Menschenkinder sind faul und lassen sich von Mama (oder Papa) gerne durch die Gegend kutschieren. Auch kleine Schwäne und Taucher lassen sich gerne "tragen" und "fahren". Gut versteckt in Mamas oder Papas Flügeln können sie von der erhöhten Warte aus in aller Ruhe die Umgebung beobachten.

Familie Flórgoði, Ohrentaucher Bild

Bild

Bild

Ein Elternteil "fährt" das noch ziemlich kleine Küken "huckepack" auf dem See spazieren. Nach einer Weile taucht der andere Elternteil auf und hat einen Imbiss dabei.

Bild So lässt sich das Kind doch bequem füttern. Dann müssen Mama oder Papa sich nicht so tief bücken ... :lol: Bild.

Auch diese Szene habe ich sehr weit draußen entdeckt. Fernglas und ein großes Teleobjektiv helfen schon gut weiter, wo das bloße Auge eher ahnen als wirklich sehen kann. Aber erst mit den vergrößerten Bildausschnitten lässt sich diese Szene wirklich sicher sehen.
Ich bin ganz beseelt, Zeugin dieser Fürsorge für das winzige Küken geworden zu sein.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 20:15

Nicht nur auf dem Wasser herrscht reges Vogelleben. Auch in den Büschen und Wiesen piept und zwitschert es. Bild Þúfutittlingur, ein Wiesenpieper im Birkengebüsch. Sie gehören zu den häufigsten isländischen Singvögeln.


BildIn der Luft liefert sich Kjói, eine Raubmöwe mit einem kleineren Vogel, den ich nicht identifizieren kann, eine Jagd. Der Vogel entkommt und die Raubmöwe lässt sich erst mal niederBild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 20:37

Auf meiner Erkundung des Vogelparadieses Mývatn steuere ich als Nächstes den Parkplatz am Vindbelgjarfjall an. Auch hier bleiben die Vögel auf den umliegenden Seen und Teichen ungestört. Dafür gibt es einen schönen Wanderweg hoch auf den Berg, der mit einer schönen Aussicht belohnt.
Am Anfang begrüßen mich eine Uferschnepfe (Jaðrakan) und ein Goldregenpfeifer (Heiðlóa).Bild

Bild

Bild

Es sind nur wenige Wanderer unterwegs. Meistens Isländer. Oft grüßen sie sogar isländisch, fast als würden sie gar nichts anderes erwarten als Landsleuten zu begegnen. 8-)
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 20:49

Je höher ich komme, desto schöner wird die Aussicht. Auch das Wetter wird immer schöner. Der Tag hat noch etwas durchwachsen und mit eher kühlen Höchsttemperaturaussichten begonnen. Nun wird es immer wärmer. Wenn es morgen wieder so schön werden soll, muss ich besser die andere Hose anziehen, die sich mittels Reißverschlüssen an den Beinen schnell in eine kurze Hose verwandeln lässt ...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 20:53

Auf dem Rückweg. Die Vegetationsgrenze ist längst wieder erreicht.Bild

Die Hauptblütezeit ist schon vorüber, aber ab und zu findet man noch hübsche Blüten. Hier ein Smjörgras (Europäischer Alpenhelm). Bild

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 22:05

An der Laxá nahe der Straßeneinmündung der 1 und der 848 ist ein wunderbarer Platz um Enten zu beobachten. Überhaupt ist das ein sehr schöner Platz. besonders heute. Der Tag hat sich wider Erwarten zu einen fantastischen Sommertag gemausert. Strahlend sonnig, windstill und warm. Es könnte nicht schöner sein.
Am Parkplatz ist der Fluss breit mit einigen reißenden Stellen. Als ich ankomme, ist ein Fotograf da. Später kommt noch kurz eine deutsche Familie, die aber nur einen ganz kurzen Stop einlegt. Auch der andere Fotograf fährt bald weiter. Und dann ist da außer mir keine Menschenseele mehr.


Straumönd, Kragenenten finden hier einen guten Lebensraum. Strömungsreiche Gewässer sind ihr Metier. Die Kleinen müssen von Anfang an lernen damit klarzukommen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 503
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Ísland- sehr isländisch

Beitrag von Vaðfuglar » Mo 28. Sep 2020, 22:14

Bild An den ruhigeren Rändern halten sich Skúf- und Duggönd, Reiher- und Bergentenfamilien auf.

Und wehe so ein kleines Reiher- oder Tauchentlein kommt den Stromschnellen zu nahe ... Dann gibt es kein Halten mehr, bis es wieder an einer ruhigeren Stelle angespült wird und den Weg zurück zur Mama und den Geschwistern antreten kann. Hoffentlich. Wirklich bis zum Ende konnte ich dieses Abenteuer nicht verfolgen. Irgendwann war das Entchen im auf und ab des Strudels meinen Blicken entrissen ...
Bild Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Antworten