Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Erfahrungsaustausch mal ausführlich.
Benutzeravatar
Soulfari
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 277
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Soulfari » So 1. Jan 2023, 12:30

Das war ja eine feine Art, den Jahreswechsel zu verbringen! 8-)
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 21:33

Ja, nicht wahr, das fand ich auch! Ein bisschen schwelgen in schönen Erlebnissen und Erinnerungen! :D
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 21:34

​Mittwoch, 7. September 2022



​Der Tag beginnt neblig-trüb. Aber die Sonne guckt durch den Nebel. Das gibt mir Hoffnung, dass der sich bald auflöst.



Bild



Bild



Die Wirtin hat Blaubeermarmelade gekocht, von der sie uns eine kleine Kostprobe gibt. Echt lecker, viel Frucht, wenig Zucker - ganz untypisch isländisch :D



Die Hoffnung, dass sich der Nebel​ nach dem Frühstück vielleicht aufgelöst hat war leider trügerisch. Unterwegs scheint er noch dichter zu werden. Meine kleinen Abstecher links und rechts kann ich mir sparen. Man sieht eh nichts. Die Fahrt ist ätzend im dicken Nebel. Zum Glück ist kaum Verkehr.

Mit ein bisschen mulmigem Gefühl erreiche ich den einspurigen Tunnel vor Siglufjörður. Ich bin zwar in der vorfahrtberechtigten Richtung unterwegs, bin aber trotzdem ganz froh, dass kein Gegenverkehr kommt.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 21:44

Am Tunnelausgang dann die große Überraschung. In Siglufjörður empfängt mich blauer Himmel und strahlende Sonne. Von der dichten Nebelsuppe auf der anderen Seite des Berges keine Spur.
Ich stelle das Auto ab und spaziere ein bisschen durch das Städtchen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mal hoch zur Kirche und über den Friedhof. Letzte Ruhe mit schöne Aussicht und wenn es den Angehörigen gefällt zwischen "Basaltsäulen" Bild

Bild

Bild

An den Bergkuppen sind Gitter und Zäune angebracht, wohl als Lawinenschutz.

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 21:49

Das Heringsmuseum ist beeindruckend und lohnt sich sehr. Ein lebendiges Zeugnis der harten Arbeit und der Träume der Saisonarbeiter*innen damals. Ich war vor einigen Jahren schon mal dort. Heute gucke ich nur von außen. Ich glaube, es hatte auch nur noch sehr eingeschränkte Öffnungszeiten im Herbst. Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 21:58

​Beim Café treffe ich die Wirtin von letzter Nacht wieder - oder sie mich ... sie spricht mich erfreut an. Sie empfiehlt mir das Mittagsbuffet dort, das auch Vegetarier*innen einiges bietet. Eigentlich keine schlechte Idee, wenigstens ne Kleinigkeit zu essen. Ich gucke mal. Das Buffet ist vielseitig und sieht lecker aus. Ich fülle mir den Teller und frage, ob ich auch draußen sitzen und essen darf. Das geht. Die Terrassenmöbel aus Heringsfässern sind originell und das Wetter ist spitze. Sonnig, windstill und warm. So lässt es sich aushalten.

Bild



Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 22:07

​Allmählich fahre ich weiter. Es folgen zwei Tunnel kurz hintereinander - zweispurig diesmal. Zwischen den Tunneln ein kurzer Fotostopp. Das Wetter ist dort ein bisschen durchwachsen. Noch dominiert die Sonne, aber Nebel oder tiefhängende Wolken versuchen ihr den Rang streitig zu machen.

Bild



Bild



Bild



Bild



Am Ende des 2. Tunnels in Olafsfjörður ist es wieder neblig. Da fahre ich weiter. Und muss nochmal einen einspurigen Tunnel nehmen, um einiges länger als der vor Siglufjörður. Toll finde ich das ja nicht, aber es geht problemlos.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 22:11

​Am Ausgang ist es wolkig, aber je näher ich Dalvík komme, desto sonniger wird es wieder.



Koma heim ... <3 Bild



Bild



Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 22:17

​Genug Auto gefahren für heute. Mit dem Rad drehe ich noch eine abendliche Runde ums Städtchen.



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Frá degi til dags - Island im August/ September 2022

Beitrag von Vaðfuglar » Di 3. Jan 2023, 22:26

​Donnerstag, 8. September 2022



Heute Nacht war ich mal wach. Irgendwann ein ganz komisches Gefühl​ als ob das Bett zittert, begleitet von einen leisen tiefen Grollen. Was war das? Kann das ein Erdbeben gewesen sein? Ich nehme mein Handy und gucke mal bei veður.is auf der Erdbebenkarte nach. Schon auf dem Startbildschirm prangt mir die Warnung vor einem "starken Erdbeben in der Nähe" entgegen. Tatsächlich, auf der Karte sehe ich dann passend ein Sternchen im Tjörnesbrotabelt. Knapp unter Stärke 5. Es ist der Anfang einer mehrere Tage andauernden Erdbebenserie bei Grímsey.

Bei den vielen Islandaufenthalten in den letzten 16 Jahren das erste Erdbeben, das ich bewusst erlebe.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Antworten