der neue Eistunnel im Langjökull

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2841
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: in Island unterwegs
Kontaktdaten:

der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon Monique » Do 14. Mai 2015, 00:03

Hier sind ein paar bewegte Bilder vom neuen Eistunnel, der im Juni eröffnet werden soll: http://icelandmonitor.mbl.is/news/natur ... a_glacier/. Ich stehe dem ganzen Projekt so oder so kritisch gegenüber und habe nach diesen Bildern nicht wirklich das Bedürfnis, dort hinein zu gehen.

Interessant fand ich die Aussagen, dass der Gletscher jährlich wohl ca. 50-60 cm auf den Tunnel "drückt", ihn also verkleinert, so dass er regelmäßig gewartet werden muss, und dass sie insgesamt von einer Lebensdauer von 10-15 Jahren ausgehen. Dafür der ganze Aufwand?? Okay, bei der Zunahme an Touristen und dabei auch der, die sich nur in Rvk aufhalten und von dort aus Tagestouren machen, werden sich sicher genügend finden, die das Projekt refinanzieren. Ich denke nur allein an all die Fragen zum Thema "Wo kann ich in eine Eishöhle?", die ich in den letzten Tagen mitbekommen habe, obwohl die Eishöhlensaison seit Ende März vorbei ist und die Webseite des Vatnajökull NP darauf auch hinwies (http://www.vatnajokulsthjodgardur.is/en ... ews/nr/833) - aber das gehört wieder zum Thema: Wer informiert sich schon vorab im Internet :roll: ...
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
http://www.island-erleben.com
Benutzeravatar
BlueSun
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Jul 2015, 00:59

Re: der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon BlueSun » So 26. Jul 2015, 23:37

Seh ich das richtig, dass da einfach ein Tunnel in den Gletscher gefräst und mit lichterketten geschmückt wird?
Wer zur Hölle will sowas?
Benutzeravatar
Argish
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 23:48
Wohnort: Akureyri

Re: der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon Argish » So 26. Jul 2015, 23:48

BlueSun hat geschrieben:Wer zur Hölle will sowas?


Die Touristen
Skifahren in Island?
http://www.hlidarfjall.is
Benutzeravatar
Ulla
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 402
Registriert: Do 23. Nov 2006, 15:54
Wohnort: Bayern

Re: der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon Ulla » Mo 27. Jul 2015, 14:01

:evil: Ich glaube eher die Isländer um Kohle zu machen!
Bin gerade aus Island zurück und wir haben uns das angeschaut, nur von Ferne.Da stehen diese Monstertrucks und stinken :twisted: wenn sie losfahren den ganzen Hang hinauf auf den Langjökull. Irgendwo da oben ist dann die Eishöhle.Außerdem haben sie da nun auch Hundeschlittenfahrten zu vermieten :shock: , gräßlich.
Für mich war es die letzte Reise nach Island. Wir waren wunderschön wandern, abseits vom Trubel und sind niemanden dort begegnet. Allein die Rückfahrt nach Reykjavik, der Verkehr und dann die Massen in der Stadt, einfach unglaublich, was sich da in den letzten 10'Jahren getan hat.
Gruß Ulla
Benutzeravatar
Reise-lemming
Foss-Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 18:38

Re: der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon Reise-lemming » Mi 4. Apr 2018, 09:57

Wir sind im Oktober 2018 zum ersten Mal in Island .
14 Tage Westen und Süden.
Und mal in so eine Eishöhle zu schauen, das wäre schon was. (Wenn das im Oktober überhaupt möglich ist)
Aber nicht in einen künstlich angelegten Tunnel in einem Gletscher !
BlueSun hat geschrieben:Seh ich das richtig, dass da einfach ein Tunnel in den Gletscher gefräst und mit lichterketten geschmückt wird?
Wer zur Hölle will sowas?
Wir nicht!

Gibt es inzwischen noch mehr von diesen angeblichen "Eishöhlen"?
Und kann man bei den Anbietern erkennen, ob die zu so einem Kirmesspektakel fahren oder in eine natürliche Eishöhle gehen?
Ist ein von den Anbietern als "natürliche Eishöhle" angepriesenes Ziel auch wirklich ein von der Natur geschaffenes Wunder? oder wird da immer mehr nachgeholfen?
Hat der ein oder andere damit Erfahrungen gemacht?
Besten Dank im Voraus.
Peter

Werbung


Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2841
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: in Island unterwegs
Kontaktdaten:

Re: der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon Monique » Mo 9. Apr 2018, 09:45

@Peter, es gibt nur diesen einen künstlichen Eistunnel, den Anbieter werdet ihr erkennen - https://intotheglacier.is/, Startpunkte sind Reykjavík, nahe den Wasserfällen Hraunfossar / bei der Siedlung Húsafell in Westisland, direkt an der Westseite des Gletschers Langjökull (Zufahrt über Kaldidalur / Straße 550). Von daher könnt ihr die Sache umgehen ;).

Die natürlichen Eishöhlen sind jene, die sich am Rande der Gletscher bilden und in der Regel nur von November bis März zugänglich sind (vorher und hinterher ist es zu warm, da besteht Einsturzgefahr - siehe auch hier die aktuelle Warnung). Seit einigen Jahren hat sich insbesondere am Vatnajökull eine ganze "Industrie" dazu angesiedelt (verschiedene Tourenanbieter). In den letzten Wochen gab es immer mal wieder Meldungen zu giftigen Gasen in einigen Höhlen, z. B.:

http://icelandreview.com/de/news/2018/0 ... -eishoehle
http://icelandreview.com/de/news/2018/0 ... stgestellt
http://icelandreview.com/news/2018/03/2 ... l-ice-cave

Da ihr im Oktober fahrt, tangiert euch das Thema Eishöhle aber nicht ;).

Monique
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
http://www.island-erleben.com
Benutzeravatar
Reise-lemming
Foss-Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 18:38

Re: der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon Reise-lemming » Mi 11. Apr 2018, 08:06

Danke Moniqe,

ist ja erst einmal beruhigend, dass jetzt nicht jeder ein Loch ins Eis fräst und eine Eishöhlentour anbietet.
(So wie in manchen Gegenden 10 Berberhochzeiten pro Tag stattfinden.)

Für Oktober habe ich nur eine Eishöhlentour gefunden. Zum Katla (Apr.- Dez.).
https://guidetoiceland.is/de/island-url ... our-ab-vik

Die gefällt uns und wir werden sie buchen. (So kommt man doch noch mal ins Hochland ;-)
Außerdem freue ich mich schon auf die Fahrt in dem Jeep.

gruß
Peter
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2841
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: in Island unterwegs
Kontaktdaten:

Eishöhle "unter Katla"

Beitragvon Monique » Mi 11. Apr 2018, 09:37

Guide to Iceland ist nicht der Veranstalter, die sind nur einer von vielen Vermittlern. Der eigentliche Veranstalter scheint dieser hier zu sein. Von der Höhle habe ich noch nichts gehört, sie wird ja auch als neue Tour angepriesen. Für eine natürliche Eishöhle wäre ich skeptisch, ob sie im Sommer betretbar ist. Video und erste Kundenmeinungen stammen aus dem Feburar und März 2018. Ich hatte an anderer Stelle / bezogen auf ganz andere Touren schon mal gehört, dass Touren ganzjährig angeboten werden, wohl wissend, dass das eigentliche Ziel wetterbedingt nicht erreichbar ist. Man lässt die Kunden dann buchen, sagt dann kurzfristig wetterbedingt ab und lässt die Kunden auf eine andere Tour umbuchen. Ich weiß aber nicht mehr, welcher Veranstalter das war und es ist auch egal - erschrocken hatte mich, dass solche Maschen angewendet werden. In diesem Fall / bei dieser Tour könnte ich mir vorstellen, dass man die Jeep-Tour macht, die Wanderung Richtung Höhle und euch dann am Ende nur reinschauen lässt, da es wegen Taugefahr zu gefährlich ist. Ich habe aber wie gesagt keine Ahnung von dieser Tour, sondern nur Bedenken.

Ich würde tatsächlich den Veranstalter anschreiben und konkret nachfragen, ob es wirklich zu jeder Witterungsbedingung möglich ist, in die Eishöhle zu gehen und wenn ja (als zweite Nachfrage), wieso das bei dieser Höhle so ist, wo doch andere Eishöhlen nur in den Wintermonaten begangen werden können. Die Antwort würde mich persönlich sehr interessieren.

Monique
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
http://www.island-erleben.com
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2841
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: in Island unterwegs
Kontaktdaten:

Re: der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon Monique » Mi 11. Apr 2018, 09:42

Ach und PS: Ich glaube, es geht weniger ins Hochland als mehr ein Stück Richtung Gletscher. Kötlujökull ist ein Gletscher im Osten des Mýrdalsjökull. Möglicherweise erfolgt die Zufahrt über die Straße 214, die auch nach Þakgíl führt, vielleicht gibt es aber auch noch weiter östlich eine Zuwegung, das weiß ich nicht. Kartenausschnitt: hier.
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
http://www.island-erleben.com
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 579
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: der neue Eistunnel im Langjökull

Beitragvon carlotta » Mi 11. Apr 2018, 17:51

Denke ich auch, das es die Jeeppiste/Wanderpiste westlich vom CP hochgeht.
Auf jeden Fall eine Strecke durch fantastische Landschaft, auf der hoffentlich auch öfter noch vor der Schneegrenze angehalten wird, zum genießen.
Wenns dort lang geht, ist es so oder so ein Erlebnis.

Karte Pakgil.jpg

Social Media

       

Zurück zu „Ziele und Sehenswertes - im Großen und Kleinen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast