Hinweise zu Covid-19 in Island

Auch Island ist vom Corona-Virus und der Krankheit Covid-19 betroffen. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Das deutsche Auswärtige Amt informiert: Reisende werden aufgrund einer angekündigten sehr wahrscheinlichen Einstellung aller Flüge aus Island und der weltweiten Reisewarnung des Auswärtiges Amtes dringend gebeten, die noch wenigen bestehenden Flugmöglichkeiten zu nutzen und schnellstmöglich nach Hause zu fliegen. Informieren Sie sich auf der Webseite des internationale Flughafens Keflavik über noch bestehende Flugverbindungen. Die Botschaft hat keine Möglichkeit andere Rückreisemöglichkeiten aufzuzeigen. Nutzen Sie die vorhandenen Möglichkeiten, umgehend nach Deutschland zurückzukehren! https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/223400

2018 Wer/wann/wo

Smalltalk und Geselligkeit in gemütlicher Runde sowie Austausch rund um Forum, Chat und Wiki.
Benutzeravatar
tuub
Foss-Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 00:36

Re: 2018 Wer/wann/wo

Beitrag von tuub » Di 14. Aug 2018, 16:17

von Knieschmerzen höre ich zurzeit ungern etwas. Aus unerklärlichen Gründen fühle ich seit ca. 4 Tagen dumpfen Schmerz am linken Kniegelenk.
Das macht mir zurzeit Sorgen. Zumal ich bisher noch nie Knieschmerzen hatte, ausgenommen die, die ich im vergangenen Herbst hatte, als ich das 2000teilige Island-Puzzle auf dem Boden gepuzzelt hatte, auf den Knien rumrutschend :D
Wenn meine Knieschmerzen nicht nachlassen oder sogar schlimmer werden und ich doch nicht gemütlich wandern gehen kann, wäre das wie ein schlechter Scherz.
Schlechter Scherz, da ich vor der letzten Reise wochenlang leicht paranoid wurde mit solchen Gedanken: "nicht, das was schlimmes passiert...egal was....irgendetwas wird doch bestimmt passieren, was mir die Laune verdirbt...das kann doch alles nicht sooooo gut nach Plan laufen". Ja, so eine bin ich. Die schon darauf bedacht ist, dass zumindest eine Sache sehr nervig wird, wenn auch am Ende irgendwie zu bewältigen oder auch nicht.
Ich denke, auf weil ich das irgendwie gewöhnt bin, das zumindest eine Sache schief läuft, auch wenn es nicht tragisch ist.
Hier hoffe ich sehnlichst, dass es nur das wechselhafte, islandtypische Wetter ist, was einen höchstens frustiert.
Trotz all der Paranoia, dass das Unglück lauern könnte, verlief die lange Reise im Juni schließlich mit Ausnahme der Erkältung und dem Fall in den Gletscherfluss reibungslos, auch direkt nach dem Motto "safe travel". Jetzt bin ich nur am Daumen drücken und habe mir gestern tatsächlich Wanderstöcke gekauft. Die Stöcke, über die ich bisher selbstbewusst dachte: "pahh, würde ich niiie benutzen! Da fühlt man sich doch nicht wirklich frei damit". Tja =) Bin sehr gespannt, wie die Erfahrung damit sein wird.
islandisiert
Benutzeravatar
tosyncro
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 299
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 12:25

Re: 2018 Wer/wann/wo

Beitrag von tosyncro » Di 14. Aug 2018, 18:48

moin,

das thema heisst ja wohl:
wer-wann-wo.....

also, ich komme mal nach den diversen reiseberichten und krankheitsbeschreibungen --- die hie allesamt nicht hingehören--- wieder zum thema zurück.

abfahrt mit der fähre am 27.10. und 3 wochen oben
ich hoffe auf wenige menschen zu dieser zeit auf island....

gruss
thorsten
Antworten