Welches Auto??

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Orion24
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 11:08

Welches Auto??

Beitragvon Orion24 » Mi 16. Mai 2018, 11:16

Hallo!! Ich möchte im Oktober nach Island fliegen und habe da eine Frage: wir würden gerne ein Auto mieten und dann Nordlichter jagen. Ist es da unbedingt notwendig ein fürs Hochland geeignetes zu fahren und ist dies auch mit einem Normalen möglich?? Gibts anstonsten irgendwelche Tipps dafür?? Ich bin schon so wahnsinnig aufgeregt, damit erfüllt sich ein riesiger Traum :D :D
Benutzeravatar
tosyncro
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 272
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 12:25

Re: Welches Auto??

Beitragvon tosyncro » Mi 16. Mai 2018, 18:06

dacia duster oder kia
am besten in weiss.
:D

im ernst... es ist auch wetterabhängig.
es muss kein allrad sein.... so ein anderes auto geht sicher auch.
aber ...allrad ist ein anderes fahren.
spikesreifen sind keine schlechte wahl.
es kann noch herbst sein- oder auch schon winter.
und es kann auch sein, dass es zu der zeit gerade keine nordlicher gibt...
dafür aber ne woche später, wenn ich oben bin. :D

gruss
thorsten
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 658
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: Welches Auto??

Beitragvon Uwe_R » Do 17. Mai 2018, 07:21

Wie wär's mit dem?

Bild

Bild

:D
Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
Blacky
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Welches Auto??

Beitragvon Blacky » Do 17. Mai 2018, 14:13

4x4 ist meiner Meinung nach unnötig, das Hochland dürfte eh dicht sein.
Das Auto sollte aber eine Winterausstattung haben.
Benutzeravatar
superschaf
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 18
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 14:45

Re: Welches Auto??

Beitragvon superschaf » Do 17. Mai 2018, 14:25

Hochland dürfte um die Zeit eh schon dicht sein und ist fürs Nordlicht nicht notwendig.
Wichtiger sind Spikes als Allrad wenn du auf der Ringstraße bleibst.
Ist wie bei uns im Winter nur mit 3x soviel Schnee und Eis.
Solltest du aber gar keine Wintererfahrung haben (z.B Hamburger) ist ein Allrad sicher nicht zu verachten.
Beim Bremsen rutsch er aber genau so ;)

Werbung


ExilBayer
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 71
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 23:10

Re: Welches Auto??

Beitragvon ExilBayer » Sa 19. Mai 2018, 10:06

Orion24 hat geschrieben:Hallo!! Ich möchte im Oktober nach Island fliegen und habe da eine Frage: wir würden gerne ein Auto mieten und dann Nordlichter jagen. Ist es da unbedingt notwendig ein fürs Hochland geeignetes zu fahren und ist dies auch mit einem Normalen möglich?? Gibts anstonsten irgendwelche Tipps dafür?? Ich bin schon so wahnsinnig aufgeregt, damit erfüllt sich ein riesiger Traum :D :D


Die Vorstellung Polarlichter zu "jagen" ist etwas irreführend weil das kein lokales Phänomen ist:
Das ist Sonnenaktivität die 3 Tage später auf der Erde eintrifft. Wegen dieser Verzögerung kann man auch heute schon sehen ob es morgen oder übermorgen Polarlichter geben wird (Suchbegriff "Aurora Forecast").

Wenn die Sonnenaktivität so stark ist dass es in Island Polarlichter gibt, dann gibt es die auch in Mittel-Norwegen/Schweden/Finnland Polarlichter weil das auf vergleichbarem Breitengrad liegt.

Wenn auf der Sonne diesen Oktober nichts los sein sollte, dann wird es nirgendwo auf der Welt im Oktober Polarlichter geben.

Deswegen sollte eure Hauptfrage sein was ihr sonst noch machen wollt: Es ist immer wieder schade zu sehen wie Leute viel Geld ausgeben um mehrere Wochen in Island/Norwegen/Schweden/Finnland zu verbringen, und dann total enttäuscht sind weil ihr einziges Ziel Polarlichter zu sehen nicht erreicht wurde weil auf der Sonne tote Hose war.

Falls Polarlichter wirklich das einzige sind was euch interessiert, dann liegt Island viel zu weit im Süden - im Norden von Norwegen und Finnland kann man auch noch bei etwas schwächerer Sonnenaktivität Polarlichter sehen weil diese Länder deutlich weiter nach Norden reichen (Tromsø ist zum Beispiel etwa 600 km weiter im Norden als Reykjavík).

Das einzige was man (bei guter Polarlicht-Vorhersage) jagen kann ist möglichst wolkenloser Himmel, denn sonst sieht man die Polarlichter nicht. Bei den heutigen Touristenzahlen in Island kann man aber nicht darauf verlassen eine freie Unterkunft zu finden wenn man je nach Wetterbericht einen ganzen Tag im Auto sitzt um ans andere Ende von Island zu reisen (und so etwas ist auch Stress pur).

Das einzige was man bei passender Sonnenaktivität und passendem Wetter noch machen sollte ist einen Platz suchen der wenig/keine Lichtquellen in Sichtweite hat, aber das sollte kein Problem sein egal wo man in Island ist.

Wie bereits von anderen Leute gesagt ist Oktober schon eher Winteranfang, d.h. das Hochland ist gesperrt und beim Wetter sind Frost und Schnee nicht selten.
Benutzeravatar
bilderweise
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 32
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:20

Re: Welches Auto??

Beitragvon bilderweise » Sa 19. Mai 2018, 17:32

Aurora Forecast gut und schön, aber Alles unter kp5 ist immer auch ein bissl Kaffeesudlesen.
Manchmal ist gute Aktivität vorhergesagt und es ist nix und manchmal tanzen die Grünen Luder obwohl nix vorhergesagt ist.
Und das ist noch unabhängig von den Wolken...
Wenn du Polarlichter fotografieren möchtest, dann such dir unter Tags gute Spots, nur ein bissl grün am Himmel ist eher fad...
Coole Landschaften mit evtl leichten Mondlicht sind perfekt für Fotos.

Auto ist immer schwierig, weil die Jahreszeit von warm bis Eis alles zu bieten hat.
Hochland wird zu sein, aber ein bissl Allrad schadet oft nix.
Ich würd, wenn im Budget irgendwas in der Klasse RAV4 Grand Vitara buchen.
Oder was kleines buchen und wenn du bei Ankunft das Gefühl hast du brauchst mehr nach einem Upgrade fragen...

Lg Gernot
ExilBayer
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 71
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 23:10

Re: Welches Auto??

Beitragvon ExilBayer » Sa 19. Mai 2018, 19:08

bilderweise hat geschrieben:Aurora Forecast gut und schön, aber Alles unter kp5 ist immer auch ein bissl Kaffeesudlesen.
Manchmal ist gute Aktivität vorhergesagt und es ist nix und manchmal tanzen die Grünen Luder obwohl nix vorhergesagt ist.


Eher wie ein Wetterbericht als Kaffeesudlesen.

Normalerweise ist ein Wetterbericht für die nächsten Tage relativ korrekt, aber wo genau es morgen Gewitter gibt kann man auch nicht exakt vorhersagen.

Auch bei Polarlichtern gibt es keine Garantien - aber bei kp3 gibt es in Island gute Chancen, und bei kp0 eine Wahrscheinlichkeit von praktisch Null.

Bei kp 0-1 hilft es dann auch nichts wochenlang kreuz und quer durch Island zu hetzen auf der verzweifelten Suche nach Polarlichtern - da muss man dann akzeptieren dass das keinen Sinn macht, und dann muss das was man sonst noch im Urlaub macht gut genug sein dass es auch ohne Polarlichter am Ende ein toller Urlaub war.

Es ist einfach wichtig zu verstehen dass das vor allem von der Sonne abhängt, und weder ausdauernde Jagd noch eine teure Tour mit einem Guide hilft wenn auf der Sonne ein paar Tage vorher nichts los war.
Benutzeravatar
marled
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1084
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Welches Auto??

Beitragvon marled » Sa 19. Mai 2018, 22:30

Auch bei KP 7und wenig Wolken hatten wir schon - nichts.
Die schönsten Sichtungen waren spontan ohne Blick auf irgendeine App, allerdings bei einer längeren Aufenthaltsdauer.
Im nördlichen Bereich von Finnland, Schweden, Norwegen ist übrigens die Wahrscheinlichkeit einer längeren Klarwetterperiode höher als in Island.
Im übrigen befinden sich die Sonnenaktivitäten zur Zeit in einem abnehmenden Zyklus, deshalb werden die Sichtungen in den nächsten Jahren seltener, unabhängig vom Land.
https://sonnen-sturm.info/sonnenzyklus
Marled
Benutzeravatar
bilderweise
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 32
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:20

Re: Welches Auto??

Beitragvon bilderweise » Sa 19. Mai 2018, 22:46

ExilBayer hat geschrieben:Eher wie ein Wetterbericht als Kaffeesudlesen.

Auch bei Polarlichtern gibt es keine Garantien - aber bei kp3 gibt es in Island gute Chancen, und bei kp0 eine Wahrscheinlichkeit von praktisch Null.


Schön, dass für dich die Vorhersagen so zuverlässig funktioniert haben, aus meiner subjektiven Sicht ist das eher die Ausnahme.
Ich hab meine schönsten Lichter gesehen und meine besten Bilder gemacht bei Vorhersagen bei denen du wohl im Bett geblieben wärst.
Sonneneruptionen sind gut zu verfolgen und liefern immer höchste Aktivitäten, aber normale Levels schwanken stärker als es die Forecasts vermuten lassen.

Trotzdem pflichte ich dir absolut bei, dass ein Islandurlaub nur der Aurora wegen vergeudete Zeit wäre.
Mein erster Besuch war auch durch Nordlichter motiviert, die Ausbeute aber eher bescheiden.
Trotzdem war ich kein bissl enttäuscht und hab mich in die Landschaft verliebt. Island bietet so viel mehr, und auf das sollte man sich auch bedingungslos einlassen.

LG Gernot

Social Media

       

Zurück zu „Unterwegs mit Auto oder Wohnmobil“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast