Wetter für Juli 2018

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
Benutzeravatar
Leuchty
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:45

Wetter für Juli 2018

Beitragvon Leuchty » Di 3. Jul 2018, 21:25

So morgen ist es endlich soweit wir fliegen endlich nach Island. Da die Koffer so langsam gepackt werden sollen überlege ich ständig was mit muss und was nicht. Ich mein ich kenn das Zwiebelprinzip ja mehr als gut von Schottland und werde auch wieder für alle Wetterlagen gewappnet sein. Trotzdem überlege ich ob ich viele lange Sachen brauche die ja auch wieder mehr wiegen. Hm...eigentlich habe ich gehofft, einen Sonne-Wolken-Mix mit dem einen oder anderen Schauer zu bekommen. Jetzt lese ich aber von allen Seiten es wäre der schlechteste Sommer seit Wetteraufzeichnungen in Island und wenn ich mir die Wettervorhersage bei meiner App so anschaue die mach auch nicht wirklich Hoffnung.

Wie ernst ist das zu nehmen? Wie "gut" wir das Wetter in Island vorausgesagt? Ich hab da einiges in Schottland erlebt, das Wetter dort kann sich extrem schnell ändern, sowohl von gut nach schlecht als auch umgekehrt, aber durch den Wind zieht halt auch schlechtes Wetter immer schnell weiter. Ich ging bisher eigentlich davon aus, daß das in Island ähnlich ist.

Meine Frage wäre, muss ich wirklich viel auf diese Vorhersagen geben? Weil wenn ja dann packe ich doch ein wenig anders als momentan angedacht....

Danke Euch :)
Benutzeravatar
NeitherErnie
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 182
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon NeitherErnie » Di 3. Jul 2018, 22:03

Keine Ahnung, wer das was vorhersagt und wieso.
Aber es geht nach Island und deshalb nimmst Du etwas gegen Regen und gegen Wind mit. Regenkleidung hält zwar auch prima Wind ab, aber eine zusätzliche dünne, leichte, windabweisende Jacke mit höherer Dampfdurchlässigkeit als eine Regenjacke kann auch nett sein.
Ich habe zw. Mai und September normalerweise untenrum eine robustere Outdoorhose (Lundhags Traverse/Authentic, Fjällräven G1000-Zeugs oder ähnliches), lieber keine ultraleichte Tropenhose. Bei Regen kommt die Regenhose drüber, auf ernsthaften Wanderungen ggf. Gamaschen.
Obenrum ein T-Shirt und ein Polartec-Oberteil, langärmlig, gerne mit Kapuze (z.B. 66°North Vik Hooded) und bei Regen eine Regenjacke drüber.
Schuhe mit Membran und auf Wanderungen gerne mit Schaft.
An manchen Tagen habe ich mich auch über eine kurze Hose und Sandalen gefreut :)
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Benutzeravatar
Raigro
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 215
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon Raigro » Di 3. Jul 2018, 22:40

Ich habe auch keine Glaskugel um das Wetter vorherzusagen, aber ich vermute ganz stark, dass es spätestens Ende Juli eine Schönwetterperiode in Island gibt, weil ich dann 2 Wochen ins Hochland will. :mrgreen:
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2840
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: in Island unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon Monique » Di 3. Jul 2018, 22:52

Die aktuellen Aussagen zum Schietwetter beziehen sich auf Reykjavík, wo es nun schon zwei Monate nahezu täglich regnet. Ich reise seit inzwischen 3 Wochen im Wochentakt um die Insel. Ja, wir hatten am 14. Juni noch mal Schneegestöber am Mývatn, hatten letzte Woche aber auch 22 °C am späten Nachmittag im Osten des Landes. Wir hatten so manchen sehr warmen Tag, an dem wir nur im T-Shirt draußen waren und schon am nächsten Tag Handschuhbedarf. Du musst einfach mit allem rechnen und niemand kann dir sagen, wie das Wetter ab übermorgen wird.

Grundatz: Du musst immer mit Regen rechnen. Regenjacke und Regenhose gehören für mich zwingend zum Islandurlaub. Ebenso Mütze, Schal und Handschuhe. Ich bin, je nach Tagesplan, mit Jeans oder leichter Trekkinghose unterwegs, immer im T-Shirt und dann halt mit Fleece-Jacke nach Bedarf darüber. Wenn es kühler wird, halt die Softshell drüber, falls es regnet, stattdessen die Regenjacke. Fertig :-). An den Füßen: Wanderschuhe mit Gore-Tex-Membran.

Also: Zwiebel mit T-Shirt als Basis und zwingend Regenschutz (der auch sehr gut als Windschutz dienen kann). Uuuund: Badesachen nicht vergessen!!!

Monique

(P.S.: Zum täglichen "Wie war das Wetter" siehe Blog in der Signatur ... ich bemühe mich, täglich unser Reisewetter zu dokumentieren.)
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
http://www.island-erleben.com
Benutzeravatar
Leuchty
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:45

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon Leuchty » Mi 4. Jul 2018, 00:00

Leute ihr schafft mich :D

Ich hab jetzt so eingepackt wie für Schottland und nochmal ne Schippe draufgelegt. Mütze und Schal ok das kenn ich aber es wird für mich Premiere mit Handschuhen im Juli in Urlaub zu fahren. :lol:

Das Zwiebelprinzip ist ja auch gar nicht so schlecht, als Unterlage hab ich auch Shirts und dann ne ganz dünne Fleecejacke drüber, da dann die Innenjacke der Outdoorjacke und dann die Outdoor selbst, Pelzmantel besitze ich leider nicht.... :roll:

Was die Hosen betrifft, hm ich liebe meine Jeans und nehm lieber eine mehr mit wenn ich nass bin dann muss sie halt irgendwie im Auto und in der Unterkunft trocknen, Schuhe zieh ich die Lowa an und hab die McKinley im Gepäck. Na gut im Notfall noch die Regenhose in den Koffer....

Badesachen sind drin!

Uiiii Danke Monique ich werde jetzt stündlich den Link in Deiner Sig verfolgen und das mein ich ehrlich ;)

Werbung


Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2840
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: in Island unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon Monique » Mi 4. Jul 2018, 09:12

Von Pelzmantel war nie die Rede ;-). Zwiebel mit 3 und im Notfall 4 dünneren Schichten reicht echt aus.

Und ob Jeans oder andere Hose - das hängt doch davon ab, was du im Land vorhast. Wenn du nicht viel zu Fuß gehst / wanderst, brauchst du auch keine Wanderhose.

Und Regenhose ist ein Muss. Wenn es regnet, regnet es nicht nur bis zur Hüfte abwärts.

Monique
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
http://www.island-erleben.com
Benutzeravatar
lena
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1137
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon lena » Mi 4. Jul 2018, 11:45

Leuchty hat geschrieben:aber es wird für mich Premiere mit Handschuhen im Juli in Urlaub zu fahren. :lol:

Du wirst froh drum sein, sie zu haben. Und wenn du sie tatsächlich nicht brauchen solltest, dann darfst du froh darum sein. :)
Benutzeravatar
Leuchty
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:45

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon Leuchty » Mi 4. Jul 2018, 17:10

So die Koffer sind gepackt, ich hab mir Eure Ratschläge zu Herzen genommen, neben T-Shirts gibts ne leichte Fleece, ne Winddichte und die Outdoor. Dazu die Lowa und die Salomonschuhe UND neben der outdoor noch ne Regenhose für die Jeans. Desweiteren, Handschuhe, Mütze und Schal. Die Wanderstöcke und 6kg an Fotoausrüstung, jetzt kann nix mehr schiefgehen. :lol:

Ihr ahnt nicht wie gespannt ich auf die Insel bin und wie sehr ich mich freue sie endlich kennenzulernen. :)
Benutzeravatar
Ulla
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 402
Registriert: Do 23. Nov 2006, 15:54
Wohnort: Bayern

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon Ulla » Mi 4. Jul 2018, 23:20

Hi,
ich war 5 mal in Island im Juni und Juli und hatte fast nie durchgehend schlechtes Wetter. Vom T-shirt bis Fleece und Handschuh wurde alles benutzt.
Gute Reise und viel Spaß.Meine youtube videos vermitteln dir ein paar Eindrücke.
Gruss Ulla
Benutzeravatar
NeitherErnie
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 182
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Wetter für Juli 2018

Beitragvon NeitherErnie » Do 5. Jul 2018, 12:23

Stimmt, ne Mütze und Handschuhe sind auch empfehlenswert, habe ich vergessen.
Müssen eigentlich nur leicht wärmend und gerne windabweisend sein, bei Regen kommt ja die Kapuze der Regenjacke drüber und man zieht die Hände in deren Ärmel hinein.
Viel Spaß drüben! :)
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)

Social Media

       

Zurück zu „Reisepraxis - Urlaub in Island“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast