Fimmvörðuháls im September

Hier gehts nur zu Fuss weiter...
Benutzeravatar
denbat92
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 212
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 09:02
Wohnort: Gießen

Fimmvörðuháls im September

Beitragvon denbat92 » Fr 6. Jul 2018, 09:09

Hallo Leute,

also bisher bin ich den verlängerten Laugavegur ab Skogar zwei mal über den Fimmvörðuháls gelaufen. Aber immer Anfang August.
Nun habe ich dieses Jahr wegen Prüfungen den Termin für den Urlaub auf die ersten beiden Septemberwochen verschieben müssen.
Hat jemand Erfahrung was den Fimmvörðuháls im September angeht? Ich schätze mal, dass es dann schon zu Schneefall kommen kann. Die regulären RE Busse fahren sowieso nicht mehr nach Skogar. Daher kann ich mich nicht entscheiden ob ich die Verlängerung mache, oder regulär den Laugavegur (da fahren ja noch alle Busse bis Mitte September). Klar ginge auch der Straeto-Bus nach Skogar. Aber ob es das Wert ist bei dem Wetter?

Wegen Übernachtung: den Fimmvörðuháls würde ich in einem Tag machen, hat bisher auch geklappt.
Benutzeravatar
Sigrid
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1464
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 12:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Fimmvörðuháls im September

Beitragvon Sigrid » Sa 7. Jul 2018, 12:43

Hi denbat92,
2016 war ich Ende September in Básar und bin zur Morinsheiði hoch (und wieder zurück, da ich den ganzen Urlaub über in Básar war). Fimmvörðuháls lag wie erwartet unter Schnee. Mach es doch einfach von der Vorhersage und was die Warte in Básar sagen abhängig.
Sigrid
The sky maybe falling down, but the stars look good on you ... himininn er að hrynja, en stjörnurnar fara þér vel

Ein paar meiner Bilder gibt´s da --> Fotocommunity + Flickr
Benutzeravatar
Uwe
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1286
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Fimmvörðuháls im September

Beitragvon Uwe » Do 12. Jul 2018, 01:36

Hi Sigrid,
Sigrid hat geschrieben:2016 war ich Ende September in Básar und bin zur Morinsheiði hoch (und wieder zurück, da ich den ganzen Urlaub über in Básar war). Fimmvörðuháls lag wie erwartet unter Schnee.
Bist du dieselbe Strecke zurückgegangen oder hast du den Canyon der Hvannárgil als Rückweg nach Básar gewählt? Lag da ebenfalls schon Schnee?

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Naturparadies am Polarkreis und ISLAND - Das Südliche Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Sigrid
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1464
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 12:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Fimmvörðuháls im September

Beitragvon Sigrid » Do 12. Jul 2018, 08:35

Hi Uwe,
ich bin den gleichen Weg zurück, habe aber in die Hvannárgil geschaut. Für mich ist der Weg evtl. nichts, da wohl teils recht ausgesetzt. Da lag noch kein Schnee. Der Hüttenwart sagte auch, dass alle Wege noch gut zu begehen seien. Jetzt wo du danach fragst: auf der Mórinsheiði lag auf den ausgelatschten Stücken des Laugavegur Schnee, aber eher pittoresk. Nachts lagen die Temperaturen im geschützten Básar stets kräftig unter 0°C.
Sigrid
The sky maybe falling down, but the stars look good on you ... himininn er að hrynja, en stjörnurnar fara þér vel

Ein paar meiner Bilder gibt´s da --> Fotocommunity + Flickr

Social Media

       

Zurück zu „Wandern und Trekking“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste