Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 87
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Fr 12. Jul 2019, 22:59

So, wir sind jetzt 2 Tage auf der Insel.
Stephan hier aus dem Forum hat uns in Seydisfjördur abgeholt und unseren Anhänger über den Pass gezogen. Das hätte sonst sicherlich nicht ohne Zwischenladen mit dem Generator geklappt. Wir sind nur mit 85% Akku von der Fähre gerollt. Weiter ging es dann von Egilstadir über Reyðarfjörður nach Austurbyggð. Heute sind wir bis Djúpivogur gefahren. Morgen wollen wür Höfn erreichen.

Nur kurz ein paar Zwischenstände:
- Die beiden kostenlosen Ladesäulen, die wir angesteuert haben, waren jeweils von Hybridfahrzeugen belegt, die bereits vollgeladen waren. Die beiden imposanten Ladesäulen von ON, die wir gesehen haben, waren leer.
- An den Unterkünften konnten wir problemlos laden
- Untertägig in Cafes konnten wir 2x laden. Einmal war die Betreiberin relativ zurückhaltend, einmal war man sehr aufgeschlossen
- Ich muss immer erklären, dass wir nur eine normale Steckdose brauchen, keinen Drehstrom und dass wir ähnlich viel Leistung ziehen, wie ein normaler Fön.
- Es ist sehr ruhig hier im Osten. In unseren Unterkünften war gestern nur noch ein anderer Gast, heute sind wir alleine. Wie rechnen sich die Unterkünfte, wenn keine Touristen da sind?
- Wir bewegen uns mit 20-30 km/h vorwärts. Bislang gab es keine Staus hinter uns.
- Wir haben Probleme mit Steinschlag. Der Split von den ausgebesserten Stellen verfängt sich in den Kotflügeln, wird nach vorne raus geschleudert, vom Wind erfasst und auf die Scheibe geschleudert. Das ist wirklich beängstigend, lässt sich aber nicht vermeiden. Zu schnell sind wir wahrlich nicht unterwegs.
- Die Temperatur im Fußbereich des Twizys bewegte sich gestern und heute zwischen 15-18 Grad. Bei Sonne wirds am Oberkörper sehr warm, aber die Füße bleiben kalt. Das könnte nochmal unangenehm werden. Aber wir haben noch potential, um aufzurüsten (Rollerdecke, lange Unterhosen, Wollsocken).


Viele Grüße
Matthias

PS: Ich weiss nicht, ob es erlaubt, oder erwünscht ist auf mein Blog zu verlinken? Ich wollte nach der Reise irgendwann hier eine Zusammenfassung schreiben.

Werbung

Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 110
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Soulfari » Sa 13. Jul 2019, 13:37

Das klingt ja spannend. 8-) Meldet euch unbedingt, wenn ihr Akureyri ansteuert!
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 87
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Sa 13. Jul 2019, 15:35

Machen wir!
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 87
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Fr 19. Jul 2019, 00:13

Kurzer Zwischenstand:
Wir sind in Reykjavik angekommen! Laden war bislang kein Problem, wo immer wir gefragt haben, hat man uns geholfen.
Wir mussten einmal im Niemandsland zwischen Kirkjubæjarklaustur und Vik unseren Generator für 80 Minuten nutzen. Wenn wir es darauf angelegt hätten, hätte es sicherlich auch eine andere Lösung gegeben.
Wir sind wirklich unzählige Male fotografiert worden.
Die Überholmanöver der anderen Autos sind teilweise lebensgefährlich. Sicherheitsabstand wird überschätzt.
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 87
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Mo 22. Jul 2019, 13:56

Ich habe mal eine Frage:
Ab und zu kommt es vor, dass ein Auto uns überholt und dabei hupt. Es sind meist irgendwelche schweren, großen Pickups, die hupen.
In Deutschland würde ich es so einschätzen, dass der Überholende etwas angesäuert ist, weil er eine Weile hinter uns herfahren musste, bevor er überholen konnte.

Ich habe die Hoffnung, dass das in Island anders ist. Könnt ihr was dazu sagen?

Ansonsten sind wir eine Weile lang ganz weit am rechten Rand gefahren, um das Überholen zu erleichtern. Allerdings kam es dabei zu einigen unschönen Situationen, weil das einige Autofahrer dazu verleitet hat, absolut keinen Sicherheitsabstand einzuhalten. Und nach rechts ausweichen ging nicht.
Wenn ich schön in der Mitte fahre, halten Überholende komischerweise immer Abstand.

Ist ein wenig irre.

Ansonsten genießen wir unsere Zeit im Twizy auf Island!


Grüße von einem Ladestopp nördlich von Borganes,
Matthias
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Blacky » Mo 22. Jul 2019, 14:12

brunbjoern hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 13:56
Ich habe mal eine Frage:
Ab und zu kommt es vor, dass ein Auto uns überholt und dabei hupt. Es sind meist irgendwelche schweren, großen Pickups, die hupen.
In Deutschland würde ich es so einschätzen, dass der Überholende etwas angesäuert ist, weil er eine Weile hinter uns herfahren musste, bevor er überholen konnte.

Ich habe die Hoffnung, dass das in Island anders ist. Könnt ihr was dazu sagen?
Um mal meine Erfahrungen als Tretroller- und Liegeradfahrer zu verallgemeinern: Das Hupen ist eher zu verstehen als "Vorsicht, nicht erschrecken, ich überhole jetzt. btw: Abgefahrenes Fahrzeug hast Du da!" Bei mir war das Hupen aber oft mit Winken, lachenden Gesichtern und Fotos verbunden, deswegen habe ich es nie als aggressiv eingestuft.

brunbjoern hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 13:56
Ansonsten sind wir eine Weile lang ganz weit am rechten Rand gefahren, um das Überholen zu erleichtern. Allerdings kam es dabei zu einigen unschönen Situationen, weil das einige Autofahrer dazu verleitet hat, absolut keinen Sicherheitsabstand einzuhalten. Und nach rechts ausweichen ging nicht.
Wenn ich schön in der Mitte fahre, halten Überholende komischerweise immer Abstand.

Ist ein wenig irre.

:mrgreen: Willkommen in der Welt der Radfahrer. So geht es im Prinzip jeden Radler tagtäglich in Deutschland.
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 87
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Mo 22. Jul 2019, 14:15

Ok, also positiv. Das ist die schönere Variante. Vielen Dank für die Rückmeldung!

Als Autofahrer halte ich selbstverständlich auch keinen Sicherheitsabstand zu schwächeren Verkehrsteilnehmern. Irgendwo hört’s ja auch auf. :)
Nein, nur Spaß!

Zu Hause merke ich häufig, dass ich mit dem Twizy Welpenschutz genieße und häufiger reingelassen werde.


Liebe Grüße
Matthias
Benutzeravatar
Álfadrottning
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 22
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 12:14

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Álfadrottning » Mo 22. Jul 2019, 17:03

Ich würde auch sagen, dass das Hupen eher als "Warnung" zu verstehen ist, nicht aggressiv sondern halt als Hinweis. Das kenne ich schon auch so.
Wenn man sehr rechts fährt, dann signalisiert man eventuell, dass man überholt werden kann.
Ich würde an Stellen, an denen Überholen nicht gut ist, zum eigenen Schutz eher mittig fahren.
Wenn ich z.B. hier auf der Arbeit mit Kindern und Pferden auf dem landwirtschaftlichen Weg spazieren gehe, dann gehen wir immer mittig. Wenn wir rechts gehen, dann werden wir rücksichtslos überholt, die Gruppe gesprengt in dem sich Autofahrer dazwischen drängen usw.
Ich denke also, das lädt ein. Du bist ja ein ganz normaler Verkehrsteilnehmer und so würde ich auch fahren.

Hast du mal ein paar Bilder?

Grüßle von der Elfenkönigin
Lífið er of dýrt til a lifa því ekki!
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 87
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Mo 22. Jul 2019, 21:43

Heute morgen habe ich noch hier geschrieben, heute Abend wäre es fast passiert. Ein Dacia Duster, vermutlich Mietwagen, hat uns beim Überholen geschnitten und es nicht für angemessen erachtet, Abstand zu halten. Ich bin voll in die Bremsen. Zum Glück ist nichts passiert, wir sind ja auch langsam unterwegs. Das war aber wirklich knapp. Er hat sich immerhin entschuldigt.
Überholmanöver1.jpg
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 87
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Mo 22. Jul 2019, 21:48

Álfadrottning hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 17:03
Hast du mal ein paar Bilder?
Nur eine kleine Auswahl. Unseren Reiseblog könnt Ihr unter icelandtwizy.eu finden.
(Liebe Admins, sollte das nicht erwünscht sein, bitte den Link löschen)
2019-07-11_0900_50_DJI_0053_LR.jpg
2019-07-11_1004_24_P1190315_LR.jpg
2019-07-13_1132_51_P1190328_LR.jpg
2019-07-13_1222_29_P1190357_LR.jpg
P1190406_LR.jpg
Antworten