Hochlandsperre 2019

Die anspruchsvollere Art, mit dem Auto durch Island zu reisen.
Benutzeravatar
Móri
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 17
Registriert: Do 11. Apr 2019, 22:51

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von Móri » Di 18. Jun 2019, 10:14

Island-Radler hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 20:32
Weiter geht's ... mit Karte Nr. 11: der südliche Teil vom Sprengisandur ist offen.Halendi.gif

http://www.road.is/media/umferd-og-faerd/Halendi.pdf
Das zeigt genau ein bisschen das problem der Hochlandkarten, der suedliche teil von Sprengisandur ist zwar nicht mehr gesperrt aber er ist als unpassierbar eingestuft. Das bedeutet, man bricht keine gesetze wenn man den faehrt aber man bricht vielleicht eine Achse.
Capture1.GIF
Mit einen gut ausgestatteten Fahrzeug mit wenig Bodendruck kommt man wahrscheinlich hin aber leider ist die gefahr gross dass auch kleinere 4x4 die Strecke versuchen und dann an den unpassierbaren stellen ausweichen und die NAtur beschaedigen. Eine andere grosse gefahr ist dass wenn die leute schon in Nýidalur sind dass die versuchen weiterzufahren.

Ich glaube es ist schon ein Ranger vor Ort in Nýidalur der aufpasst.

Nur zu info, an dem ersten tag denn man nach Askja fahren könnte, 3 von den 7 ersten autos hatten eigentlich geplant weiter in den Sueden Fahren ueber die (noch geperrten und unpassierbaren) F26 und westteil von F910. Die hatten ja eine uebernachtung in Hvolsvöllur, bzw. Flúðir...

Siggi
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 147
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von Ruthw » Sa 22. Jun 2019, 10:07

Danke Siggi! ist doch gut, wenn man hier von einem Ranger Informationen aus erster Hand bekommt!
Island-Radler
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 100
Registriert: So 30. Jan 2011, 15:44

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von Island-Radler » Mo 8. Jul 2019, 13:58

Seit heute ist das gesamte Hochland frei.

http://www.road.is/media/umferd-og-faerd/Halendi.pdf

Allen die dort unterwegs sind: gute Fahrt und viel Spaß.
Benutzeravatar
Álfadrottning
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 23
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 12:14

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von Álfadrottning » Di 16. Jul 2019, 15:22

Ranger Siggi alias Móri sendet herzliche Grüße aus dem Hochland.
Da er sich nicht einloggen kann, gebe ich folgende wichtige Info weiter: :!:

:!: "Gæsavatnaleið und F910 zwischen Askja und Nýidalur wurden gerade wegen Hochwasser gesperrt.
Die Sperrung könnte für bis zu einer Woche bestehen.
Für mehr Info kann man die Ranger in Askja und Nýidalur kontaktieren oder in den Infozentren vom Nationalpark fragen.
Flæður könnten länger geschlossen bleiben. Da ist momentan immer sehr viel Wasser, tiefe Rinnen und Quicksand. Es könnte sein, dass da jetzt Geothermalwasser von Bárðarbunga rausfliesst." :!:

Móri wird sich in 2 Tagen einloggen und mit frischen Infos dienen.
Herzliche Grüße,
Regina
Lífið er of dýrt til a lifa því ekki!
Benutzeravatar
Furtenschisser
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 72
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 11:31
Wohnort: Kohlenpott
Kontaktdaten:

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von Furtenschisser » Mi 17. Jul 2019, 01:04

Wollte letzte Woche bei Möðrudalur tanken. Seit Saisonbeginn ist die Pumpe kaputt. Wann das repariert werden kann ist unklar.
Also, bis auf weiteres, kein tanken bei Möðrudalur.


Helge
Helge
Benutzeravatar
Clamat
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 28
Registriert: Di 16. Apr 2019, 12:37

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von Clamat » Mi 17. Jul 2019, 20:34

Hi,
Die F910 ist laut Road conditions wieder offen
LG
Claudia
Unseren Reiseblog findet ihr unter:
www.clamat.de
Benutzeravatar
NeitherErnie
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 215
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von NeitherErnie » Mi 17. Jul 2019, 20:59

Die Behörde heißt "vegagerðin" ;-)
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 415
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von Andreas » Mi 17. Jul 2019, 22:10

NeitherErnie hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 20:59
Die Behörde heißt "vegagerðin" ;-)
Wenn schon klugscheißen, dann aber bitte >>Vegagerðin<<!!! :lol:
Mir ist bekannt, das Substantive klein geschrieben werden, aber dies hier ist ein Eigenname!
Und für Oberlehrer noch der Hinweis auf die Deklination.

Jetzt hoffe ich nur, dass mir beim Texten kein Schraubfohler untergelaufen ist. :roll:
Íslenska er ekkert svo erfið! Á Íslandi talar jafnvel ungbarn þetta mál.
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1176
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von lena » Mi 17. Jul 2019, 22:24

Meine Güte, macht es euch doch nicht so schwer und schreibt halt gleich auf Deutsch von der isländischen Straßenverwaltung. :lol:
Benutzeravatar
Móri
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 17
Registriert: Do 11. Apr 2019, 22:51

Re: Hochlandsperre 2019

Beitrag von Móri » Do 18. Jul 2019, 00:53

Ja, F910 ist wieder offen und Gæsavatnaleið ueber Gígöldur. Flæður sind noch geschlossen und sind gefaehrlich. Wir warten noch auf die Wasseranalyse ob da Schmelzwasser wegen geothermie in Bárðarbunga ist. Was sich halt veraendert hat ausser der Wassermenge selbst auf Flæður ist dass das Wasser nicht uebr den ganzen Gletscherrand austritt sondern nur an wenigen Stellen kommt, deshalb ist da starke Strömung und es graebt sich ein.

Der Ranger von Nýidalur war mit der Rettungsgruppe in Einsatz bei Jökulfall und die konnten die Furt verlegen und besser markieren, da ist jetzt auch viel weniger wasser aber Jökulfall ist ein Fluss der schnell Wachsen kann. Die Ranger haben meistens die aktuellsten infos aber die können auch in wenigen Stnden veraltet sein.

Siggi
Antworten