Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
johntavares
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Do 29. Aug 2019, 10:16

Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von johntavares » Do 29. Aug 2019, 10:55

Hallo zusammen

Ich bin neu hier im Forum und habe die letzten Wochen bereits interessiert mitgelesen da wir aktuell an der Planung unserer ersten Island-Reise sind.

Kurz zu uns und unseren Interessen:
M 36 Jahre / W 35 Jahre, ohne Kinder, Interessiert an schönen Landschaften und Tiersichtungen. Wir sind "sportlich" unterwegs und haben auch keine Probleme mit längeren Wanderungen. Wir sind bereits mit über 20 Amerika/Kanada/Australien-Reisen reiseerprobt und planen in der Regel immer alles selber. In Island waren wir jedoch noch nie und möchten dies nun nächstes Jahr machen.

Als Reisezeitraum haben wir uns Anfangs Juni 2020 ausgesucht. Mit den Buchungen müssen wir jedoch noch kurz zuwarten bis die Ferien bestätigt sind.
Wir wollen mit einem Mietwagen (normaler 4x4 SUV) reisen und in Hotels / Motels / Airbnb / Cottages übernachten. Wir campen nicht und wollen wenn irgendwie möglich auch nicht in Hostels schlafen.

Hier ein kurzer Abriss war wir von unserer ersten Island-Reise erwarten und was wir auf unsere To Do Liste gesetzt haben:
  • Geniessen der schönen Natur
    Tiersichtungen / Walbeobachtungstour im Norden
    Kurze Wanderungen bis ca. 3-4 Stunden. Lange Tageswanderungen sind aus meiner Sicht bei unserer Routenplanung nicht möglich.
    Sicherlich ein ganzer Tag für Reykjavik
    Die Region im Süden mit dem Gletschersee
    Ein paar der bekannten Wasserfälle
    Die Halbinsel Snæfellsjökull
Ich habe mir nun nach dem Lesen von diversen Reiseberichten / Routenvorschläge / Reiseforen mal eine provisorische Route zusammengestellt. Mir war wichtig, dass wir nicht überall nur ein Tag nächtigen. Im Süden stellte sich dies jedoch als schwierig dar da ja die Unterkünfte sehr begrenzt sind und man bei Mehrfachübernachtungen zum Teil massive Umwege in Kauf nehmen muss. Hier mal ein Auszug aus meiner Planung, welche Route wir fahren wollen / welches das die Tagesziele und die Übernachtungsorte sind.


Samstag, 30. Mai 2020 / Direktflug ZRH - Reykjavik 1400 - 1550 Uhr / Übernahme Mietwagen- Fahrt bis Reykjavik /50km / Übernachtung Reykjavik Downtown
Sonntag, 31. Mai 2020 / Besichtigung Reykjavik, + Einkauf für die erste Reisetage / 50 km / Übernachtung Reykjavik Downtown
Montag, 1. Juni 2020 / Reykjavik - Thingvellir NP - Strokkur - Gullfoss / 150 km / Übernachtung Blaskogarbyggd
Dienstag, 2. Juni 2020 / Fahrt zur Secret Lagoon (vorher evtl. nochmals Gullfoss) - Hjálparfoss - Gjáin - Haifoss - Hella /200 km /Übernachtung Region Hella
Mittwoch, 3. Juni 2020 / Fahrt zum Seljalandsfoss - Skógafoss - Vik / 120 km / Übernachtung Region Vik
Donnerstag, 4. Juni 2020 / Fahrt zum Fjaðrárgljúfur Canyon - Skaftafell / Vatnajökull National Park / 160 km / Übernachtung Region Langatorfa
Freitag, 5. Juni 2020 / Fahrt zu Jökulsárlón Glacier Lagoon - Höfn / 150 km / Übernachtung Region Höfn
Samstag, 6. Juni 2020 / Fahrtag bis Myvatn (evtl. über Litlanesfoss) / 350 km / Übernachtung Myvatn
Sonntag, 7. Juni 2020 /ganzer Tag Region Husavik (heisse Quellen etc. / Wasserfall Dettifoss) / 100 km / Myvatn
Montag, 8. Juni 2020 / Fahrt zum Godafoss - evtl. Abstecher nach Husavik - Akureyri (KM Angabe ohne Abstecher nach Husavik) / 100 km / Akureyri
Dienstag, 9. Juni 2020 / Ganzer Tag Region Akureyri / 50 km / Bootstour Walbeobachtung / Akureyri
Mittwoch, 10. Juni 2020 / Fahrt via Hvítserkur - Kolugljúfur Canyon - Hvammstangi / 300 km /Übernachtung Region Hvammstangi
Donnerstag, 11. Juni 2020 / Fahrt bis Grundarfjörour / 200 km / Übernachtung Grundarfjörður
Freitag, 12. Juni 2020 / Runde über Olavsvik - zum Leuchtturm und Gletscher zurück nach Grundarfjördur / 200 km / Übernachtung Grundarfjörður
Samstag, 13. Juni 2020 / Fahrt via Glymur Wasserfall - Region Reykjavik / 200 km / Übernachtung Region Reykjavik oder Flughafen
Sonntag, 14. Juni 2020 / Direktflug Reykjavik - ZRH 1110 - 1700 Uhr


Sorry für die Darstellung, stellte sich als nicht ganz einfach dar :D
Wir würden uns freuen wenn sich die islanderprobten Leute hier im Forum unsere geplane Route einmal anschauen würden und evtl. Tipps und Anregungen zur Optimierung hätten. Ich habe die Runde jetzt mal im Gegenuhrzeigersinn geplant. Wenn es im Uhrzeigersinn mehr Sinn machen würde lasst es mich wissen. Zudem war ich mir nicht sicher, wann ich Reykjavik einplanen soll. Darum habe ich es jetzt mal auf den Anfang gelegt damit wir dort noch Besorgungen für die Reise (Esswaren etc.) machen können. Mir ist zudem klar, dass wir zum Teil sehr lange Fahrtage haben. In der Regel habe ich jedoch mit solchen Tagen keine Probleme da ja auch die Fahrt durch schöne Landschaften entspannend sein kann 8-)

Besten Dank bereits im Voraus für eure Hilfe!
Liebe Grüsse aus der Schweiz, Pascal
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 401
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von greulix » Do 29. Aug 2019, 21:37

Hallo Pascal,

da hast Du Dich ja schon ganz gut vorbereitet. Prinzipiell passt das eigentlich. Zwei Anmerkungen habe ich aber doch:
  • Warum wollt Ihr einen Allrad mieten? Die Ringstraße ist komplett asphaltiert. Ins Hochland wollt Ihr nicht. Ein paar Schotterstrecken habt Ihr dabei, aber keine F-Pisten. Da reicht auch etwas Billigeres als ein Allrad.
  • Am Ende wirkt Eure Tour etwas gehetzt. Von Grundarfjörður über den Glymur bis zum Flughafen sind es nicht 200, sondern über 370 km. Und das auch nur, wenn Ihr den kürzesten Weg fahrt. Dann würdet Ihr aber die Südseite von Snæfellsnes verpassen. So, würde ich sagen, lohnt der Abstecher nach Snæfellsnes nicht. Ich würde entweder den Glymur streichen. Oder Ihr verzichtet ganz auf Snæfellsnes und schaut Euch stattdessen die Hraunfossar an und wandert zum Glymur.
Viel Spaß noch bei der Planung!
Markus
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 147
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von Ruthw » Do 29. Aug 2019, 22:02

Herzlich willkommen hier, Pascal

Auch von mir zu zwei Tagen eine Anmerkung. Am 6. Juni wollt ihr von Höfn bis zum Myvatn fahren. Da verpasst ihr viel auf der wunderschönen Strecke durch die Ostfjorde. Warum fahrt ihr nicht bis Egilstaðir oder eventuell noch bis Bakkagerði wo ihr die Papageitaucherkolonie habt? Am nächsten Tag könnt ihr dann von Egilsstaðir zum Hengifoss bevor ihr zum Mývatn fahrt.

Den ersten Tag Reykjavík würde ich mir sparen. Den Ankunftsabend noch Reykjavík genießen und dann los. Reykjavík habt ihr ja auch zum Schluss noch im Plan.

Viel Spaß beim Planen und lieben Gruß, Doris
Benutzeravatar
gabi
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 240
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Wülfrath/NRW

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von gabi » Fr 30. Aug 2019, 10:08

hallo pascal,
die tour hast du wunderbar ausgearbeitet. was wie machbar ist, wird das wetter und die tatsächliche zeit vor ort zeigen.

den ersten tag in reykjavik zu verbringen, um in ruhe anzukommen, sich etwas zu orientieren, infomaterial zu besorgen und einzukaufen finde ich wunderbar. reykjavik hat sehr viele facetten und ist eine spannende stadt. mir sind selbst mehrfach 10 tage am stück in reykjavik nicht genug ;-).

am 7.6. reichen deine km-angaben nicht, das wird eine weitaus längere tour.

den anmerkungen zu snaefellsnes kann ich nur zustimmen. die südseite hat sehr viel zu bieten.

spätestens für die fahrt zum háifoss brauchst du einen wagen mit mehr bodenfreiheit. die piste kann sehr heftig sein.

am letzten tag, dem 14.6., gibt es vor eurem abflug noch sehr viel auf der halbinsel reykjanes zu sehen.

schönes fernweh
in island ist es doch nur kalt und dunkel, da regnet es doch nur? wie kommst du denn darauf?........nö;-)))
wie lange fliegt man denn dahin? bestimmt stundenlang?.......nö ;-)))).
johntavares
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Do 29. Aug 2019, 10:16

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von johntavares » Fr 30. Aug 2019, 13:47

Hallo zusammen und besten Dank für eure Rückmeldungen :)

@greulix
Ich habe mir einen SUV ausgesucht, da ich gerne ein wenig mehr "Blech" um mich habe und auch sehr gerne ein wenig höher Sitze! Dies habe ich bis jetzt auf praktisch all meinen Reisen so gehandhabt. Es ist mir bewusst, dass wir nicht die extremen unpaved Roads fahren werden. Wenn es jedoch mal nicht gut Wetter sein sollte und die unpaved Roads nass sind, sind diese sicherlich besser mit einem SUV zu fahren. Danke jedoch trotzdem für den Hinweis. Bei welchem Anbieter bucht ihr jeweils eure Mietfahrzeuge. Meine bekannten Anbieter wie Alamo und Nationa sind ja auf Island nicht vertreten. Zudem habe ich mir bereits diverse Anbieter angeschaut, die sind zum Teil jedoch aus verschiedenen Gründen sehr schlecht bewertet.

Welche Versicherungspakete beim Mietfahrzeug sind zudem ein MUSS aus eurer Sicht?

Ich werde den 13.06.20 umplanen. Das war definitiv eine Fehlplanung meinerseits. Ich plane demzufolge von Grundarfjörður via Südseite der Halbinsel (Strasse-Nr. 54) in Richtung Flughafen zu fahren und keinen Umweg mehr über den Glymur zu machen. So haben wir doch noch ein wenig Zeit für die Südküste und können am Nachmittag gemütlich in Richtung Reykjavik fahren um vor dem Flug am nächsten Tag dort in der Region zu übernachten ;)

@Ruthw
Danke auch für deinen Tipp. Anfänglich hatte ich es eigentlich so geplant, habe mich aber dann dagegen entschieden da ich lieber zwei Nächte in Myvatn übernachten wollte. Du hast mich aber mit der Papageitaucherkolonie vom Gegenteil überzeugt :) Ich fahre demzufolge am 06.07.20 von Höfn über die Fjorde nach Bakkagerði- Anschliessend könne wir dort oder in Egilsstaðir übernachten. Am nächsten Tag, 07.07.20 können wir ja dann von Egilsstaðir zum Dettifoss Osteingang fahren und dann weiter nach Myvatn. Würde das zeitlich passen? Allternativ könnte man am 07.07.20 ja auch von Egilsstaðir direkt nach Myvatn fahren und die Region um Mayvatn anschauen und am nächsten Tag am Morgen den Dettifoss machen bevor es nach Akureyri geht. Was macht aus eurer Sicht mehr Sinn?

Die ersten beiden Nächte in Reykjavik lasse ich so stehen. Am Schluss werden wir ja keine Zeit mehr haben um Reykjavik anzuschauen da wir erst gegen den späten Nachmittag ankommen und evtl. direkt in die Region des Flughafens fahren werden.


@gabi
Danke für den Hinweis am 07.06.20.... das war ein Schreibfehler meinerseits. Ich meine die Region um Myvatn... natürlich nicht Husavik :o
Ich weiss nicht wie ihr euch all diese speziellen Namen der Ortschaften und Sehenswürdigkeiten merken könnt. Ich habe da meine Mühe... mal sehen ob es sich dann ändert wenn ich mal dort war ;)

Am 14.06.20 werden wir leider nicht mehr wirklich viel Zeit haben vor dem Abflug um uns noch etwas anzusehen. Wir fliegen ja bereits um ca. 1100 Uhr ;)


Nochmals besten Dank für eure Meinungen und Anregungen!
Liebe Grüsse Pascal :)
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 401
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von greulix » Fr 30. Aug 2019, 16:38

Gibt es für den Vogelfelsen Hafnarholmi bei Bakkagerði Zugangsbechränkungen in der Brutzeit? Grundsätzlich ist dort wohl nur im Mai gesperrt. Ich weiß aber nicht, ob das jedes Jahr gleich ist oder ob es bei einem verspäteten Frühling auch eine verlängerte Sperrung geben kann.
Nicht, dass Ihr wegen der Papageitaucher dorthinfahrt, und dann nicht in die Nähe kommt.
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 147
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von Ruthw » Fr 30. Aug 2019, 16:58

Bakkagerði ist um die Zeit nie gesperrt. Wenn ihr dort übernachtet, könnt ihr die ruhigeren Abend- und Morgenstunden nützen.
Dettifoss würde ich auf jeden Fall auf dem Weg zum Mývatn machen, ihr fahrt sonst unnötig hin und her.

Sehr schön finde ich immer die Umrundung der Tröllaskagi: In Hauganes gibt es einen schönen Campingplatz mit drei heißen Pötten direkt am Meer und Waltouren. Die Strecke über Dalvík, Siglufjörður, Hofsós bietet sehr viel. Schaut euch das doch mal an.

Weiter viel Spaß
Doris
Benutzeravatar
gabi
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 240
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Wülfrath/NRW

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von gabi » Sa 31. Aug 2019, 11:29

Der Campsite in Hauganes hat 5 Hot Pots, um bei der Realität zu bleiben.
in island ist es doch nur kalt und dunkel, da regnet es doch nur? wie kommst du denn darauf?........nö;-)))
wie lange fliegt man denn dahin? bestimmt stundenlang?.......nö ;-)))).
Benutzeravatar
Ruthw
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 147
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von Ruthw » Sa 31. Aug 2019, 17:55

gabi hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 11:29
Der Campsite in Hauganes hat 5 Hot Pots, um bei der Realität zu bleiben.
Du hast ganz Recht, Gabi. inklusive dem zum Hot Pot umgebauten Boot sind es mittlerweile fünf Hot Pots.
Es waren allerdings jedes Mal nur drei gefüllt, als ich dort war, deshalb hatte ich wohl gerade nur drei im Kopf..... Also Danke für die Korrektur.
johntavares
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Do 29. Aug 2019, 10:16

Re: Hilfe bei der Routenplanung / 15 Nächte im Juni 2020

Beitrag von johntavares » Mo 2. Sep 2019, 14:27

Könnt ihr mir noch sagen, wo ihr das Mietfahrzeug jeweils bucht und welche Versicherungen auch wirklich Sinn machen? :)

Besten Dank
Liebe Grüsse Pascal
Antworten